DGAP-News: SURTECO SE: Uneinheitliche Geschäftsentwicklung

Nachricht vom 14.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SURTECO SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

SURTECO SE: Uneinheitliche Geschäftsentwicklung
14.08.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SURTECO SE: Uneinheitliche Geschäftsentwicklung

- Konzernumsatz mit 334,0 Mio. EUR leicht unter Vorjahr

- EBIT zum Halbjahr bei 19,3 Mio. EUR (Vorjahr: 21,6 Mio. EUR)

- Free Cashflow auf 20,0 Mio. EUR mehr als verdoppelt

- EBIT 2017 weiterhin bei 42 bis 46 Mio. EUR

Buttenwiesen-Pfaffenhofen, 14. August 2017 - Der Geschäftsverlauf der SURTECO SE, einer der weltweit führenden Hersteller von dekorativen Oberflächenmaterialien und Produzent von technischen Profilen, wurde im ersten Halbjahr 2017 von stark unterschiedlichen Entwicklungen in den beiden Unternehmenssegmenten geprägt. Erfreulich entwickelte sich die Kunststoffsparte, wo der Umsatz bedingt durch die Übernahme der britischen Nenplas-Gruppe und dank organischen Wachstums um 13 % zulegte. Dagegen machten sich im Papiersegment die Einstellung margenschwacher Aktivitäten und vorgezogene Bestellungen im Vorjahr mit einem Umsatzminus von 10 % bemerkbar. Insgesamt führte dies nach sechs Monaten auf Konzernebene zu einem Umsatz von 334,0 Mio. EUR nach 337,7 Mio. EUR im Vorjahr. Massive Rohstoffpreiserhöhungen in der Kunststoffsparte wirkten einer Steigerung der Produktivität im Papiersektor entgegen. Zudem stiegen die Personalkosten aufgrund der Nenplas-Akquisition, tariflichen Lohn- und Gehaltserhöhungen im zweiten Quartal sowie eines leicht erhöhten Personalbestands, resultierend aus der guten Auslastung in der Kunststoffsparte. Dies führte zusammen mit höheren Abschreibungen zu einem Rückgang des Gewinns vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) auf 19,3 Mio. EUR (H1-2016: 21,6 Mio. EUR). Der Konzerngewinn ging auf 10,0 Mio. EUR (H1-2016: 12,0 Mio. EUR) zurück.

"Während die Kunststoffsparte die Erwartungen im ersten Halbjahr erfüllt hat, sind wir mit der Entwicklung im Papiersegment nicht zufrieden. Dank bereits realisierter Effizienzverbesserungen und der Probos-Übernahme halten wir an unserem EBIT-Ziel von 42 bis 46 Mio. EUR für 2017 fest", so Dr. Herbert Müller, der Vorstandsvorsitzende der SURTECO SE.

Free Cashflow bei 20,0 Mio. EUR - Verschuldung deutlich zurückgeführt

Dank der Verbesserung des Cashflows aus laufender Geschäftstätigkeit und abzüglich höherer Investitionen konnte SURTECO den Free Cashflow zum Halbjahr von 7,8 Mio. EUR auf 20,0 Mio. EUR mehr als verdoppeln. Damit konnte die durch die Nenplas-Übernahme gestiegene Nettofinanzverschuldung gegenüber dem Jahresende von 135,6 Mio. EUR sehr deutlich auf 114,4 Mio. EUR reduziert werden. Der Verschuldungsgrad nahm entsprechend von 39 % auf 34 % ab. Die Eigenkapitalquote ist mit 49,2 % auch zum 30. Juni 2017 unverändert solide. Da die Probos-Übernahme im Juli durch Aufnahme von Fremdkapital finanziert wurde, wird es im dritten Quartal zu Veränderungen bei den Bilanzkennzahlen kommen.

Ausblick für 2017: EBIT-Ziel bei 42 bis 46 Mio. EUR

Die Prognosen für das Geschäftsjahr 2017 werden vor allem von den deutlichen Preissteigerungen der Rohstoffe und von der Akquisition der portugiesischen Probos-Gruppe geprägt. Die Umsatzerlöse der strategischen Geschäftseinheit Papier werden auf Jahresbasis zwar deutlich gegenüber dem Vorjahreswert nachgeben, das EBIT der Sparte soll aufgrund von Produktivitätssteigerungen dennoch leicht steigen. Die Umsätze und auch das EBIT im Kunststoffbereich sollten inklusive der ab Juli konsolidierten Probos-Gruppe erheblich über den Vorjahreswerten liegen. Auf Konzernebene dürften die Umsatzerlöse damit ebenso erheblich gegenüber 2016 zulegen. Angesichts Aufwendungen für die Akquisition der portugiesischen Probos-Gruppe sowie der daraus resultierenden Kaufpreisallokationseffekte geht der Konzern inklusive der halbjährig konsolidierten Probos-Gruppe weiterhin von einem EBIT von 42 bis 46 Mio. EUR für das Gesamtjahr 2017 aus.

Den Bericht über das ersten Halbjahr 2017 sowie weitere Informationen über die SURTECO SE finden Sie im Internet unter www.ir.surteco.de.

 

Kontakt:

SURTECO SE
 
Martin Miller
Investor Relations und Pressestelle
+49 (0) 8274/99 88-508
 
Internet www.ir.surteco.de
Email ir@SURTECO.com
Fax + 49 (0) 8274/99 88-515
 

 

 

Über SURTECO

Die SURTECO SE, Buttenwiesen-Pfaffenhofen, ist ein führender, international tätiger Spezialist für Oberflächentechnologien. Das Produktportfolio umfasst bedruckte Dekorpapiere, Imprägnate, Trennpapiere, dekorative Flächenfolien und Kantenbänder auf der Basis von technischen Spezialpapieren und Kunststoffen. Abgerundet wird das umfangreiche Produktportfolio durch Sockelleisten aus Kunststoff, technische Profile für die Industrie und Rollladensysteme. Der Konzern produziert mit über 3.300 Mitarbeitern an 25 Standorten auf vier Kontinenten und erwirtschaftet zurzeit ca. 27 % des Umsatzes in Deutschland, 45 % im europäischen Ausland und den Rest in Amerika, Asien und Australien. Die Kunden der SURTECO Gruppe stammen zumeist aus der Holzwerkstoff-, Fußboden- und Möbelindustrie sowie aus dem Innenausbau.
Die Aktien der SURTECO SE sind im Amtlichen Markt (Prime Standard) der Frankfurter und Münchener Börse unter dem Kürzel SUR und der ISIN DE0005176903 notiert und werden darüber hinaus an den Börsen in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart gehandelt.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen geäußert oder die Zukunft betreffende Aussagen enthalten sind, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Dadurch besteht keine Garantie für die geäußerten Aussagen und Erwartungen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die Zukunftsaussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten.Wichtige Kennzahlen SURTECO SE

(in Mio. EUR)

 
H1-2016
    H1-2017
    Q2-2016
    Q2-2017
Konzernumsatz
337,7
334,0
167,5
164,3
- davon Papier
209,0
188,1
102,2
91,1
- davon Kunststoff
128,7
145,9
65,3
73,2
Exportquote in %
72
73
73
74
EBITDA
38,3
37,1
19,4
17,5
EBITDA-Marge in %
11,3
11,1
11,6
10,6
EBIT 1
21,6
19,3
11,2
8,6
- davon Papier
12,6
13,0
7,0
5,4
- davon Kunststoff
12,1
11,2
5,7
5,8
EBIT-Marge in %
6,4
5,8
6,7
5,2
EBT
17,2
14,5
10,0
5,6
Konzerngewinn
12,0
10,0
6,7
3,8
Ergebnis je Aktie in EUR 2
0,78
0,64
0,43
0,24
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit
18,8
35,0
10,1
18,2
Free Cashflow
7,8
20,0
1,7
9,3

 

 

 
31.12.2016
    30.06.2017
    Veränderung
Bilanzsumme
673,9
687,1
+2 %
Eigenkapital
346,6
338,3
-2 %
Nettofinanzverschuldung
135,6
114,4
-16 %
Verschuldungsgrad in % 3
39
34
-5 Pkt.
Eigenkapitalquote in %
51,4
49,2
-2,2 Pkt.
Mitarbeiter
2.833
2.866
+1 %

 

(1) Differenz zu Saldo der Segmentergebnisse aufgrund interner Verrechnungen und Zentralkosten

(2) Bezogen auf eine Aktienzahl von je 15.505.731

(3) Nettofinanzverschuldung zu Eigenkapital

 











14.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SURTECO SE

Johan-Viktor-Bausch-Str. 2

86647 Buttenwiesen-Pfaffenhofen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)8274 99 88-0
Fax:
+49 (0)8274 99 88-5 05
E-Mail:
ir@surteco.com
Internet:
www.surteco.com
ISIN:
DE0005176903
WKN:
517 690
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




600959  14.08.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - Nabaltec setzt auf die USA
21.06.2018 - Noratis: Zukäufe in drei Städten
21.06.2018 - Daimler: Gewinnwarnung – Kurs unter Druck
21.06.2018 - Wirecard: Der nächste Deal!
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Turbulenzen zu erwarten!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus


Chartanalysen

21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent


Kolumnen

21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR