DGAP-News: ecotel communication ag: ecotel investiert in zukünftiges Wachstum - Erstes Halbjahr 2017 im Plan

Nachricht vom 10.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ecotel communication ag / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

ecotel communication ag: ecotel investiert in zukünftiges Wachstum - Erstes Halbjahr 2017 im Plan
10.08.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Konzernumsatz steigt um 3,1 Mio. EUR auf 62,3 Mio. EUR
B2B-Geschäft wächst um 0,6 Mio. EUR auf 23,2 Mio. EUR
Rohertrag legt um 0,3 Mio. EUR auf 14,5 Mio. EUR zu
Prognose für 2017 wird bestätigt
Auftragseingang steigt weiter
Düsseldorf, 10. August 2017
Trotz steigender Investitionen in das weitere, zukünftige Wachstum verlief das erste Halbjahr 2017 für ecotel nach Plan. Der Konzernumsatz konnte insgesamt um 3,1 Mio. EUR auf 62,3 Mio. EUR gesteigert werden. Der Blick auf das margenstarke Kernsegment Geschäftskunden (B2B) zeigt, dass die Umsätze im ersten Halbjahr um 0,6 Mio. EUR auf 23,2 Mio. EUR zulegen konnten, bezogen auf das zweite Quartal stieg der Umsatz im Vergleichszeitraum um 0,5 Mio. EUR auf 11,7 Mio. EUR.
Der Auftragseingang im Segment Geschäftskunden konnte im Vergleich zum Vorjahr erneut gesteigert werden. So wurden im ersten Halbjahr 2017 bereits mehr Aufträge für All-IP Produkte generiert als im gesamten Vorjahr. Auch der Vertrieb der breitbandigen ethernet- und Glasfaser-Leitungen entwickelt sich sehr erfreulich. ecotel treibt die Transformation von traditionellen ISDN Anschlüssen auf All-IP Produkte weiter voran. Auch mit der Umstellung der ISDN-Bestandskunden auf die neuen All-IP Lösungen werden die Umsätze durch neue Vertragslaufzeiten gesichert und gleichzeitig eine Anhebung der Rohertragsmarge erzielt.
Das margenschwache Wiederverkäufersegment wuchs im ersten Halbjahr um 2,5 Mio. EUR auf 30,6 Mio. EUR. Der Umsatz im New Business Segment blieb mit 8,5 Mio. EUR konstant. Auch dieses Segment unterliegt Transformationen. Das klassische Call-by-Call Geschäft der easybell-Gruppe wird durch neue NGN-Sprachprodukte für Privatkunden und zunehmend auch für kleinere Geschäftskunden ersetzt. Im Bereich new media solutions, der ebenfalls dem Segment New Business angehört, konnte nacamar den in 2016 eingeleiteten Strategiewandel erfolgreich umsetzen und trägt nun wieder mit einem positiven EBITDA zum Konzern bei.
Der Gesamtrohertrag des Konzerns stieg im ersten Halbjahr um 0,3 Mio. EUR auf 14,5 Mio. EUR. Zu diesem Rohertrag trug das Segment Geschäftskunden mit 11,1 Mio. EUR (1. HJ 2016: 10,9 Mio. EUR) den größten Teil bei. Die Rohertragsmarge im B2B Segment blieb mit rund 48% noch unverändert, sollte sich jedoch ab 2018 kontinuierlich steigern.
Das EBITDA im ersten Halbjahr 2017 lag bei 3,4 Mio. EUR (1. HJ 2016: 3,5 Mio. EUR). Damit das ansteigende Auftragsvolumen auch zur Zufriedenheit der Kunden und Partner bearbeitet werden kann, wurde schon in 2016 damit begonnen, zusätzliches Personal auch in den operativen Bereichen einzustellen. Als Folge daraus stieg der Personalaufwand im ersten Halbjahr 2017 auf 6,8 Mio. EUR (1. HJ 2016: 6,3 Mio. EUR).
Das Konzernergebnis blieb mit 0,4 Mio. EUR im ersten Halbjahr leicht unterhalb des Vorjahres; dies führt zu einem Ergebnis je Aktie von 0,10 EUR (1. HJ 2016: 0,13 EUR).
Die erwarteten Investitionen in leistungsstarke, kundenspezifische Hardwarekomponenten sowie Vorlaufinvestitionen für Großprojekte führen im Ergebnis zu einem negativen Free Cashflow von 0,8 Mio. EUR im ersten Halbjahr. Als Folge daraus reduzierte sich das Nettofinanzvermögen erwartungsgemäß auf 2,1 Mio. EUR (1. HJ 2016: 3,0 Mio. EUR).
Der Konzern nutzt die sich momentan bietenden Zukunftschancen und investiert in Wachstum, auch wenn dies temporär zu Ergebnisbelastungen führt. Dennoch kann der Vorstand die Prognose für das Jahr 2017 bestätigen und erwartet weiterhin einen Konzernumsatz von 95 bis 115 Mio. EUR sowie ein EBITDA von 7,0 bis 8,0 Mio. EUR. Für das Kernsegment Geschäftskunden plant der Vorstand einen Umsatz in einem Korridor von 45 bis 48 Mio. EUR. Für das erfahrungsgemäß großen Schwankungen unterliegende Segment Wiederverkäufer, wird aktuell ein Umsatz am oberen Rand des prognostizierten Korridors von 35 bis 50 Mio. EUR erwartet. Für das Segment New Business plant der Vorstand mit einem Umsatz von 15 bis 17 Mio. EUR.
Die Quartalsmitteilung sowie eine Darstellung wesentlicher Kennzahlen (»Zeitreihe«) können von der Webseite der Unternehmung unter www.ecotel.de heruntergeladen werden.Über die ecotel communication ag:
Die ecotel Gruppe (nachfolgend »ecotel« genannt) ist ein seit 1998 bundesweit tätiges Telekommunikationsunternehmen, das sich auf die Informations- und Telekommunikationsanforderungen (ITK) von Kunden spezialisiert hat. Mutterunternehmen ist die ecotel communication ag. Die Aktien werden an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard gehandelt. ecotel vermarktet Produkte und Dienstleistungen in folgenden Geschäftsbereichen: »Geschäftskundenlösungen (B2B)«, »Wiederverkäuferlösungen«, »Privatkundenlösungen (B2C)« und »new media solutions«.
Der Kernbereich von ecotel wird durch das Segment »Geschäftskundenlösungen (B2B)« repräsentiert. Hier bietet ecotel bundesweit ca. 18.000 kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie einzelnen Großkunden ein integriertes Produktportfolio aus Sprach- und Datendiensten (ITK-Lösungen) aus einer Hand an.
Im Geschäftsbereich »Wiederverkäuferlösungen« fasst ecotel die Angebote für andere Telekommunikationsunternehmen zusammen. Zudem ist ecotel im netzübergreifenden Handel mit Telefonminuten (Wholesale) für nationale und internationale Carrier tätig und unterhält hierfür Netzzusammenschaltungen mit mehr als 100 internationalen Carriern.
Zu den »Privatkundenlösungen (B2C)« zählt ecotel die Angebote der easybell-Gruppe. Die Berliner Tochtergesellschaft vermarktet hochwertige und zugleich preiswerte Internet- und Telefonanschlüsse. Hierzu schaltet easybell bundesweit ratenadaptive ADSL2+ und VDSL-Anschlüsse. Zusätzlich bietet easybell als einer der Marktführer klassisches Call by Call und Internet by Call an.
Die nacamar GmbH zählt mit einer mehr als 20-jährigen Expertise zu den Pionieren des deutschen Internets. Als Produkthaus versteht sich nacamar als Zulieferer digitaler Dienstekomponenten für Anwendungen der digitalen Transformation. Produktschwerpunkte bilden die Themenfelder Radio-CDN, Analyse- und Datendienste sowie Video- und ConnectedTV-Komponenten, die seit 2017 mit den neu entwickelten Produkten AddRadio und AddVideo vermarktet werden.
Die Unternehmensgruppe hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf und beschäftigt mit ihren Tochtergesellschaften und Beteiligungen aktuell ca. 270 Mitarbeiter.Hinweis:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.Pressekontakt:
Wirtschafts- und Finanzmedien
Annette Drescher (Assistentin des Vorstandes)
Tel.: 0211-55 007-740
Fax: 0211-55 007 5 740
E-Mail: presse@ecotel.deFachmedien
Bernadette Loosen-Flanz (PR)
Tel.: 0211-55 007-316
Fax: 0211-55 007 5 316
E-Mail: presse@ecotel.de
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.ecotel.de










10.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ecotel communication ag

Prinzenallee 11

40549 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49 (0)211 55 00 70
Fax:
+49 (0)211 55 00 7 222
E-Mail:
info@ecotel.de
Internet:
http://www.ecotel.de
ISIN:
DE0005854343
WKN:
585434
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




600137  10.08.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.07.2018 - Schaltbau winkt zweistelliger Millionenertrag
18.07.2018 - Continental arbeitet an einem Börsengang
18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone
18.07.2018 - PNE: Neues aus Frankreich


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR