DGAP-News: CEWE bestätigt Umsatz- und Ertragsziele für 2017

Nachricht vom 10.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CEWE Stiftung & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

CEWE bestätigt Umsatz- und Ertragsziele für 2017
10.08.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CEWE bestätigt Umsatz- und Ertragsziele für 2017

- Erstes Halbjahr 2017 im Plan

- Umsatz mit 234,6 Mio. Euro nahezu auf Vorjahresniveau (H1 2016: 236,0 Mio. Euro)

- EBIT im ersten Halbjahr bei -0,4 Mio. Euro (H1 2016: -0,5 Mio. Euro)

- Mehrwertprodukte stärken den Umsatz

- Eigenkapitalquote steigt auf 62,4%, ROCE wächst auf 20,5%

Oldenburg, 10. August 2017. Die CEWE Stiftung & Co. KGaA (SDAX, ISIN: DE 0005403901) ist nach dem ersten Halbjahr auf Kurs, die Jahresziele für 2017 zu erreichen: Bei einem Konzern-Umsatz von 234,6 Mio. Euro (H1 2016: 236,0 Mio. Euro) und einem EBIT von -0,4 Mio. Euro (H1 2016: -0,5 Mio. Euro) bestätigt der Vorstand seine Prognose für das Gesamtjahr. Trotz der erhöhten Umsatzsteuer auf Fotobücher soll der Konzernumsatz 2017 von 593,1 Mio. Euro im Vorjahr im Mittel leicht steigen (585 Mio. Euro bis 615 Mio. Euro). Das Konzern-EBIT soll im Korridor von 45 Mio. Euro bis 51 Mio. Euro liegen, das EBT zwischen 44,5 Mio. Euro und 50,5 Mio. Euro und das Nachsteuerergebnis zwischen 30 Mio. Euro und 34 Mio. Euro. In der 12-Monatsperspektive (01.07.2016 bis 30.06.2017), die auch das saisontypisch besonders starke 4. Quartal enthält, erreicht CEWE ein EBIT von 47,0 Mio. Euro und liegt damit innerhalb der Prognosebandbreite für das Gesamtjahr 2017. Dabei ist zu berücksichtigen, dass das 4. Quartal 2016 impairmentbedingte Abschreibungen in Höhe von 6,9 Mio. Euro enthielt, die sich in dieser Höhe voraussichtlich nicht wiederholen werden. "Wir sind mit dem ersten Halbjahr nicht unzufrieden - zumal wir es mit einem außerordentlich starken 1. Halbjahr 2016 vergleichen. Wir sind dem negativen Nachfrageeffekt auf die höhere Umsatzsteuer auf Fotobücher durch zusätzliche Marketingaufwendungen begegnet und haben einen spürbaren Brexit-Effekt im Kommerziellen Online-Druck verzeichnet. Das Wachstum unserer Mehrwertprodukte und der damit erneut gestiegene Umsatz pro Foto haben diese negativen Einflüsse zu weiten Teilen ausgeglichen, so dass wir für das Gesamtjahr 2017 auf Zielkurs liegen", so Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender der CEWE Stiftung & Co. KGaA. Fotofinishing: Starke Marken-Mehrwertprodukte gleichen Umsatzsteuer-Effekt aus
Das Geschäftsfeld Fotofinishing hat das starke Vorjahresergebnis bestätigt: Im ersten Halbjahr 2017 erwirtschaftete CEWE bei einem um 0,7% auf 167,7 Mio. Euro gestiegenen Umsatz ein EBIT von 1,6 Mio. Euro (H1 2016: 0,5 Mio. Euro). Vor Sondereffekten liegt das operative EBIT bei 1,3 Mio. Euro und damit etwa auf dem Niveau des starken Vorjahres (bereinigtes operatives EBIT H1 2016: 1,4 Mio. Euro). Im ersten Halbjahr 2016 hatte der Fotofinishing-Umsatz bereits um 12,5% zugelegt; das EBIT hatte sich sogar um 3,4 Mio. Euro verbessert. Im ersten Halbjahr 2017 sorgten besonders die Mehrwertprodukte wie z.B. CEWE WANDBILDER, Handyhüllen und weitere Fotogeschenke für ein Umsatzwachstum, das den teilweise wohl auch umsatzsteuerbedingten Absatzrückgang beim CEWE FOTOBUCH überkompensierte. Der Trend zu diesen Mehrwertprodukten hat den Wert pro Foto erneut um 8,0% auf 19,46 Cent deutlich gesteigert, so dass auch der Fotofinishing-Umsatz insgesamt leicht zulegte. "Unsere CEWE-Markenprodukte setzen ihr Wachstum weiter fort und profitieren von unseren Investitionen in eine höhere Markenbekanntheit", unterstreicht Christian Friege. Die gewachsene Markenbekanntheit sei zudem eine gute Ausgangsbasis für das vierte Quartal, das typischerweise fast den vollständigen Jahresgewinn erwirtschaftet.Kommerzieller Online-Druck von Brexit gebremst
Aufgrund der Brexit-bedingten Nachfrage- und Währungsverluste in Großbritannien blieb der Umsatz im Geschäftsfeld Kommerzieller Online-Druck mit 40,5 Mio. Euro um 1,6% unter dem Vorjahreswert (41,1 Mio. Euro). Bereinigt um diesen Effekt hat der Kommerzielle Online-Druck ein leichtes Wachstum von rund 1% erzielt. Das EBIT verringerte sich v.a. aufgrund des geringeren Umsatzes auf -0,2 Mio. Euro (H1 2016: +0,8 Mio. Euro). Christian Friege: "Da sich der Brexit-Effekt im Juli 2017 jährt, dürfte der Einfluss auf das zweite Halbjahr überschaubar sein. Der europäische Markt für Online-Druck ist grundsätzlich unverändert attraktiv und wir sind sehr gut aufgestellt. Insgesamt erwarten wir deshalb weiterhin für 2017 ein positives Jahresergebnis. Auch wenn die Entwicklung im ersten Halbjahr unter unseren Erwartungen liegt, müssen wir dem fundamentalen Wandel vom Offline- zum Online-Druck die nötige Zeit geben."

Einzelhandel: Fokus auf höhermargige Produkte
Im Geschäftsfeld "Einzelhandel" hat CEWE den Umsatz durch den Fokus auf höhermargige Produkte - wie in den vergangenen Jahren - reduziert. Deshalb erzielte der Bereich trotz eines um 8,3% auf 25,0 Mio. Euro verringerten Umsatzes ein leicht verbessertes EBIT (-375 TEUR), das praktisch auf dem Niveau des Vorjahres lag (-400 TEUR). "Auch in diesem Jahr wird das Weihnachtsgeschäft für den Ertrag im Einzelhandel entscheidend sein, da auch Kameras, Objektive, Taschen und andere Foto-Hardware-Produkte typische Weihnachts-geschenke sind. Mit einem fast ausgeglichenen Ergebnis im ersten Halbjahr liegen wir auch hier im Plan", erklärt CEO Friege. Der CEWE-Einzelhandel ist zudem ein wichtiger Absatzkanal für Fotofinishing-Produkte, die CEWE im Geschäftsfeld Fotofinishing ausweist.CEWE solide finanziert und mit weiterem ROCE-Zuwachs
Mit einer Eigenkapitalquote von 62,4% zum 30.06.2017 (30.06.2016: 56,8%) ist CEWE solide finanziert. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit war mit -0,6 Mio. Euro nahezu ausgeglichen, der Ertrag auf das eingesetzte Kapital (ROCE) wuchs von 19,7% im Vorjahr auf 20,5% per 30.06.2017.Ergebnisse nach Geschäftsfeldern

CEWE
Einheit
Q2 2016
Q2 2017
H1 2016
H1 2017
(1) Fotofinishing
 
 
 
 
 
Digitalfotos
Mio. Stck.
427,2
412,2
898,8
840,6
Fotos von Filmen
Mio. Stck.
14,7
12,0
25,5
21,2
Fotos gesamt
Mio. Stck.
441,9
424,2
924,3
861,8
CEWE FOTOBUCH
Tsd. Stck.
1.196,7
1.120,0
2.474,4
2.279,1
Umsatz
Mio. Euro
81,1
82,1
166,6
167,7
EBIT
Mio. Euro
-0,7
0,2
0,5
1,6
Effekte aus Kaufpreisallokationen
Mio. Euro
-0,1
-0,1
-0,2
-0,2
Erlös Grundstück Dänemark
Mio. Euro
-
+0,5
-
+0,5
Erlös US-Internetaktivität
Mio. Euro
-
-
+0,4
-
Goodwill-Abschreibung UK
Mio. Euro
-0,9
-
-0,9
-
Restrukturierung DeinDesign Berlin
Mio. Euro
-0,2
-
-0,2
-
EBIT vor Sondereffekten
Mio. Euro
0,5
-0,1
1,4
1,3
(2) Einzelhandel
 
 
 
 
 
Umsatz
Mio. Euro
14,5
13,2
27,3
25,0
EBIT
Mio. Euro
0,0
-0,1
-0,4
-0,4
(3) Kommerzieller Online-Druck
 
 
 
 
 
Umsatz
Mio. Euro
20,7
19,9
41,1
40,5
EBIT
Mio. Euro
0,3
-0,3
0,8
-0,2
Effekte aus Kaufpreisallokationen
Mio. Euro
-0,4
-0,1
-0,9
-0,4
EBIT vor Sondereffekten
Mio. Euro
0,7
-0,2
1,7
0,2
(4) Sonstiges
 
 
 
 
 
Umsatz
Mio. Euro
0,5
0,7
1,0
1,4
EBIT
Mio. Euro
-0,7
-0,9
-1,4
-1,4
Effekte aus Kaufpreisallokationen
Mio. Euro
-0,1
-0,1
-0,2
-0,2
EBIT vor Sondereffekten
Mio. Euro
-0,6
-0,8
-1,1
-1,2
CEWE Konzern
 
 
 
 
 
Umsatz
Mio. Euro
116,8
116,0
236,0
234,6
EBIT
Mio. Euro
-1,1
-1,0
-0,5
-0,4
Sondereffekte
Mio. Euro
-1,7
+0,1
-2,0
-0,3
EBIT vor Sondereffekten
Mio. Euro
0,6
-1,1
1,5
-0,1
EBT
Mio. Euro
-1,2
-1,1
-0,6
-0,4
Ergebnis nach Steuern
Mio. Euro
-0,8
-0,8
-0,4
-0,3

 

 

Erläuterungen zur Tabelle "Ergebnisse nach Geschäftsfeldern"
(1) Fotofinishing: Produktion und Vertrieb von Fotoprodukten wie dem CEWE FOTOBUCH, CEWE CARDS,
CEWE KALENDER, CEWE WANDBILDER und einzelnen (analogen und digitalen) Fotos sowie weiterer Fotoprodukte(2) Einzelhandel: Handel mit Foto-Hardware wie z.B. Kameras oder Objektiven in Norwegen, Schweden, Polen, Tschechien und Slowakei(3) Kommerzieller Online-Druck: Produktion und Vertrieb von kommerziellen Druckprodukten der Online-Druckportale, z.B. CEWE-PRINT.de, Saxoprint und Viaprinto(4) Sonstiges: Struktur- und Gesellschaftskosten sowie das Ergebnis aus Immobilienbesitz und Beteiligungen

Prozentuale und absolute Abweichungen sind grundsätzlich mit den exakten Werten gerechnet.
Es kann zu Rundungsdifferenzen kommen.Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:CEWE Stiftung & Co. KGaA, Axel Weber (Investor Relations)
Tel.: 0441 / 404 - 2288, Fax: 0441 / 404 - 421, eMail: IR@cewe.de

Internet: cewe-photobook.com , cewe.de , cewe-fotobuch.de , cewe-print.de , viaprinto.de , saxoprint.de

Alle CEWE-Apps sind in den App Stores verfügbar: CEWE FOTOWELT, CEWE POSTCARD, CEWE SERVICE und weitere Foto-Apps sowie die CEWE Investor Relations-App für iPad(c) oder Android-Tablet, mit Geschäfts- und Quartalsberichten, Präsentationen sowie der Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Finanzterminkalender:
(soweit terminiert)20. September 2017 Berenberg?&?Goldman Sachs German Corporate Conference, München21. September 2017 Baader Investment Conference, München10. November 2017 Veröffentlichung des Q3 2017 Zwischenberichts27.?-?28. November 2017 Deutsches Eigenkapitalforum, FrankfurtÜber CEWE: Der innovative Foto- und Online-Druckservice CEWE ist mit zwölf hoch technisierten Produktionsstandorten und ca. 3.500 Mitarbeitern in 24 europäischen Ländern als Technologie- und Marktführer präsent. CEWE lieferte im Jahr 2016 rund 2,2 Mrd. Fotos, 6,2 Mio. Exemplare des CEWE FOTOBUCH sowie Foto-Geschenkartikel an rund 25.000 Handelskunden und erzielte damit einen Konzernumsatz von 593,1 Mio. Euro. CEWE setzt in der Fotobranche durch Innovationen rund um die Freude am Foto kontinuierlich neue Impulse. Im neuen Geschäftsfeld "Kommerzieller Online-Druck" werden Geschäftsdrucksachen über die Vertriebsplattformen CEWE-PRINT.de, Saxoprint und Viaprinto vermarktet. 1961 von Senator h. c. Heinz Neumüller gegründet, wurde CEWE 1993 von Hubert Rothärmel an die Börse gebracht. Die CEWE Stiftung & Co. KGaA ist im SDAX gelistet.

 











10.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CEWE Stiftung & Co. KGaA

Meerweg 30-32

26133 Oldenburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)441 40 4-1
Fax:
+49 (0)441 40 4-42 1
E-Mail:
IR@cewe.de
Internet:
www.cewe.de
ISIN:
DE0005403901
WKN:
540390
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




600159  10.08.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - GoingPublic Media: Der Verlust wächst
25.06.2018 - ZhongDe Waste: Aktie steigt ab
25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Norma Group: Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität
25.06.2018 - Klassik Radio: Neues Select-Angebot bringt Ergebnis unter Druck
25.06.2018 - Accentro kauft neue Firmenzentrale
25.06.2018 - Asknet holt sich Auftrag aus Sachsen


Chartanalysen

25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Royal Dutch Shell: OPEC-Einigung ermöglicht neues Kursziel
25.06.2018 - Novo Nordisk: Veranstaltung sorgt für Impulse
25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial
25.06.2018 - Volkswagen: Strafe belastet Kursziel der Aktie
25.06.2018 - Deutsche Bank: Keine überragenden Aussichten
25.06.2018 - Daimler: Nach dem Auslieferungsstopp
25.06.2018 - Wirecard: Zu hohe Bewertung
25.06.2018 - Südzucker: Doppelte Abstufung der Aktie
25.06.2018 - Nokia: Keine große Investitionsfreude


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR