EQS-Adhoc: Kardex AG: Erfreulicher Geschäftsgang im ersten Halbjahr 2017

Nachricht vom 10.08.2017 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Kardex AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Kardex AG: Erfreulicher Geschäftsgang im ersten Halbjahr 2017
10.08.2017 / 06:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Medienmitteilung - Halbjahresergebnis 2017

Zürich, 10. August 2017

Erfreulicher Geschäftsgang im ersten Halbjahr 2017

Die Kardex Gruppe ist weiterhin auf Erfolgskurs. Beide Divisionen profitieren von den guten Marktverhältnissen und ihrer starken Stellung im Intralogistikmarkt. Die Gruppe verzeichnet einen erfreulichen Auftragseingang, erzielt höhere Umsätze und Margen und investiert in die Zukunft.

Der Auftragseingang der Gruppe lag mit EUR 209.1 Mio. um 2.1% über der Vorjahresperiode. Während bei Kardex Mlog erwartungsgemäss weniger Neuaufträge verbucht wurden, da im Vorjahr ein Grossprojekt akquiriert werden konnte, legte Kardex Remstar zweistellig zu. Der erwirtschaftete Umsatz der Kardex Gruppe liegt mit EUR 178.6 Mio. um 4.8% über dem ersten Halbjahr 2016.

Aufgrund des Umsatzmix mit erhöhtem Serviceanteil und stärkeren Servicemargen verbesserte sich die Bruttomarge weiter und erreichte auf Gruppenebene einen Wert von 36.0% (35.5%). Die operativen Kosten stiegen unterproportional um 4.2%. Daraus resultierte ein Betriebsergebnis (EBIT) von EUR 20.0 Mio. Das sind 11.1% mehr als in der Vorjahresperiode und entspricht einer Umsatzrendite von 11.2%. Bei einem vergleichbaren Finanzergebnis und einer nahezu normalisierten Steuerquote von 25.9% erhöhte sich der Reingewinn um 7.7% auf EUR 14.0 Mio. (EUR 13.0 Mio.).

Robuste Entwicklung bei Kardex Remstar
Kardex Remstar verzeichnete in nahezu allen Regionen eine Verbesserung des Auftragseingangs, der insgesamt um 10.7% auf EUR 164.2 Mio. anstieg. Nordamerika ist zur Jahresmitte auf den Wachstumspfad zurückgekehrt und in den USA wurde im Mai eine Servicegesellschaft übernommen. Auch die Region Mittlerer Osten und Afrika zeigt erste Anzeichen einer Erholung.

Aufgrund des Auftragsmix ist der Umsatz im ersten Halbjahr im Vergleich zum Auftragseingang nur um 4.7% auf EUR 140.9 Mio. gestiegen. Deshalb erhöhte sich der Auftragsbestand deutlich um 15.1% auf EUR 113.7 Mio. Das Servicegeschäft legte ca. 12% zu und trug 31.7% zum Divisionsumsatz bei.

Kardex Remstar hat im ersten Halbjahr mehr in die Prozessdigitalisierung und dafür erforderliche IT-Aufwendungen investiert. Im Gegenzug konnte der Administrationsaufwand gesenkt werden. Die Entwicklungsaufwendungen belaufen sich weiterhin auf etwas mehr als 3% des Umsatzes. Das Betriebsergebnis erhöhte sich um 10.1% auf EUR 19.7 Mio. (EUR 17.9 Mio.), das entspricht einer EBIT-Marge von 14.0% (13.3%).

Kardex Mlog investiert in das profitable Wachstum
Kardex Mlog profitiert von der anhaltend hohen Investitionstätigkeit ihrer Kunden, die fokussierte Verkaufsaktivitäten erlauben. Nach dem Sondereffekt des Vorjahres (Grossprojekt mit hohem Drittanteil) ist der Auftragseingang mit EUR 45.0 Mio. zwar tiefer als in der Vorjahresperiode (EUR 56.6 Mio.), liegt aber auf Kurs. Der Auftragsbestand von EUR 54.7 Mio. per Ende Juni (EUR 58.4 Mio.) und der im ersten Halbjahr erzielte Umsatz von EUR 37.8 Mio. (EUR 36.1 Mio.) bilden eine positive Ausgangsbasis für das zweite Halbjahr.

Aufgrund bewusst erhöhter Investitionen in den Ausbau des Produktvertriebs und in die Entwicklung stiegen die operativen Kosten um 13.0% an. Dementsprechend erhöhte sich das erzielte Betriebsergebnis im ersten Halbjahr nur geringfügig um 7.1% auf EUR 1.5 Mio., die EBIT-Marge der Vorjahresperiode von 3.9% konnte aber auf 4.0% erhöht werden.

Die gemeinsamen Marktaktivitäten mit Kardex Remstar und die erstmalig auf der Fachmesse LogiMAT 2017 vorgestellten divisionsübergreifenden Lösungen erzielen grosses Interesse bei den Kunden.

Solide Bilanz und guter Free Cash Flow
Die Bilanz der Kardex Gruppe ist unverändert solide. Die Bilanzsumme erhöhte sich auf EUR 247.1 Mio. zum Periodenende (31.12.2016: EUR 232.0 Mio.), die Eigenkapitalquote beträgt 59.7%. Der erzielte Free Cash Flow verdoppelte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode nahezu auf EUR 19.1 Mio. (EUR 10.7 Mio.) und liegt über beide Jahre hinweg betrachtet wieder auf normalisiertem Niveau. Der Netto Cash Bestand der Gruppe betrug zum Periodenende EUR 123.5 Mio. Hier gilt zu berücksichtigen, dass die Nennwertreduktion von CHF 3.30/Aktie (CHF 25.5 Mio.) erst am 7. Juli 2017 erfolgte.

Weiterhin positiver Ausblick
Verwaltungsrat und Geschäftsleitung blicken zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr 2017. Die Nachfrage im Intralogistikmarkt ist global betrachtet ungebrochen, wenn auch nicht alle Regionen der gleichen Dynamik unterliegen. Die Kardex Gruppe ist gut positioniert und bietet ihren Kunden ein attraktives Lösungsportfolio und herausragende Serviceleistungen. Anhaltende Investitionen in das Know-how der Mitarbeiter und die Weiterentwicklung der Produkte sind allerdings der Schlüssel, um nachhaltig profitabel wachsen zu können. Es bestehen keine Anzeichen für eine deutliche Veränderung der aktuellen Entwicklung, womit Verwaltungsrat und Geschäftsleitung davon ausgehen, dass die kommunizierten Finanzziele erreicht werden können.

Heute, am 10. August 2017, findet um 14.00 Uhr eine Telefonkonferenz mit dem CEO Jens Fankhänel, dem CFO Thomas Reist sowie dem Investor Relations-Verantwortlichen Edwin van der Geest, zur Besprechung der Halbjahresergebnisse statt. Die Telefonkonferenz findet in Englisch statt. Die Präsentation dazu finden Sie auf der Webseite http://www.kardex.com/praesentationen.
Bitte wählen Sie sich 5 Min. vor Beginn der Konferenz ein und halten Sie die Präsentation bereit.Einwahl Nr. +41 (0)44 580 72 06Konferenz-ID 2092092

Alternativ können Sie auch mittels Audio-Webcast teilnehmen (Fragen können leider nur via Telefonkonferenz gestellt werden). www.audio-webcast.com/kardex
Bitte loggen Sie sich für die Registrierung 5 Min. vor Beginn des Audio-Webcasts ein.

Halbjahresbericht
Den Halbjahresbericht finden Sie auf unserer Websitehttp://www.kardex.com/nc/de/investor-relations/finanzberichterstattung/halbjahresberichte.html.

Kontakt:
Edwin van der Geest, investor-relations@kardex.com
Tel. +41 (0)44 419 44 79 / Tel. +41 (0)79 330 55 22
 
 
Agenda
01. März 2018
Publikation Geschäftsbericht 2017
Medien- und Analystenkonferenz
 
SIX Swiss Exchange, Zürich, Schweiz
12. April 2018
Generalversammlung
 
SIX Swiss Exchange, Zürich, Schweiz
02. August 2018
Publikation Halbjahresbericht 2018
Telefonkonferenz für Medien und Analysten

 

 
 
Kennzahlen
 
EUR Mio.
 
1.1.-30.6
2017
2016
+/-%
 
Auftragseingang
209.1
 
117.1%
204.7
 
120.1%
2.1%
Auftragsbestand (30.6.)
168.3
 
94.2%
157.2
 
92.2%
7.1%
Umsatz netto
178.6
 
100.0%
170.5
 
100.0%
4.8%
Bruttogewinn
64.3
 
36.0%
60.5
 
35.5%
6.3%
Betriebsaufwand
44.3
 
24.8%
42.5
 
24.9%
4.2%
EBITDA
22.5
 
12.6%
20.3
 
11.9%
10.8%
Betriebsergebnis (EBIT)
20.0
 
11.2%
18.0
 
10.6%
11.1%
Periodenergebnis (Reingewinn)
14.0
 
7.8%
13.0
 
7.6%
7.7%
Nettogeldfluss aus Geschäftstätigkeit
23.8
 
 
14.3
 
 
66.4%
ROCE
48.4%
 
 
47.8%
 
 
1.3%
 
 
30.6.2017
31.12.2016
+/- %
 
Nettoumlaufvermögen
57.9
 
 
65.6
 
 
-11.7%
Netto Cash Bestand
123.5
 
 
105.7
 
 
16.8%
Eigenkapital/Eigenkapitalquote
147.4
 
59.7%
138.2
 
59.6%
6.7%
Mitarbeitende (Vollzeitstellen)
1 605
 
 
1 552
 
 
3.4%

 

 

Kardex Gruppe - Unternehmensprofil
Die Kardex Gruppe ist ein weltweit agierender Industrie-Partner für Intralogistik-Lösungen und ein führender Anbieter von automatisierten Lagerlösungen und Materialflusssystemen. Die Gruppe besteht aus zwei unternehmerisch geführten Divisionen, Kardex Remstar und Kardex Mlog. Kardex Remstar entwickelt, produziert und unterhält Shuttles sowie dynamische Lager- und Bereitstellungssysteme und Kardex Mlog integrierte Materialflusssysteme und automatische Hochregallager. Die beiden Divisionen sind für ihre Kunden ein Partner über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts oder einer Lösung. Dies beginnt bei der Erfassung der Kundenbedürfnisse und führt über die Planung, Realisierung und Implementierung kundenspezifischer Systeme bis hin zur Sicherstellung einer hohen Verfügbarkeit und niedriger Lebensdauer-Kosten durch ein kundenorientiertes Life-Cycle-Management. Rund 1 600 Mitarbeitende sind weltweit in über 30 Ländern für die Gesellschaften der Kardex Gruppe aktiv.

 

Disclaimer
Diese Medienmitteilung enthält «zukunftsgerichtete Aussagen». Solche zukunftsgerichteten Aussagen können Ausführungen über unsere finanzielle Lage, Ertragslage und Geschäftsergebnisse sowie gewisse strategische Pläne und Ziele enthalten. Da diese zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Unsicherheiten unterliegen, können sich tatsächliche zukünftige Resultate wesentlich von den in den Ausführungen formulierten und implizierten Resultaten unterscheiden. Viele dieser Risiken und Unsicherheiten hängen von Umständen ab, die nicht von Kardex kontrolliert oder genau eingeschätzt werden können, wie zukünftige Marktbedingungen, Kursschwankungen, das Verhalten anderer Marktteilnehmer, das Handeln von Regulierungsbehörden und andere Risikofaktoren, die in früheren und zukünftigen Publikationen und Berichten von Kardex einzeln aufgeführt sind sowie in früheren und zukünftigen Publikationen, Pressemitteilungen, Berichten und anderen auf der Website der Kardex Gruppe veröffentlichten Informationen enthalten sind. Die Leser seien gewarnt, kein übermässiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen zu legen, welche gegebenenfalls nur an diesem Datum gelten. Kardex lehnt jegliches Bestreben und jegliche Pflicht ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und zu überarbeiten, weder infolge von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen noch Sonstigem.





Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=BSPURCILGWDokumenttitel: Kardex_Halbjahresergebnis 2017Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Kardex AG

Thurgauerstrasse 40

8050 Zürich


Schweiz
Telefon:
+41 (0)44 419 44 79
E-Mail:
investor-relations@kardex.com
Internet:
www.kardex.com
ISIN:
CH0100837282
Valorennummer:
100837282
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart; Open Market (Basic Board) in Frankfurt; SIX Swiss Exchange

 
Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service


599913  10.08.2017 CET/CEST




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Deutsche Rohstoff erschließt neue Regionen
18.07.2018 - Schaltbau winkt zweistelliger Millionenertrag
18.07.2018 - Continental arbeitet an einem Börsengang
18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR