DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG: PWO ist im ersten Halbjahr 2017 gut unterwegs

Nachricht vom 03.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Progress-Werk Oberkirch AG: PWO ist im ersten Halbjahr 2017 gut unterwegs
03.08.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Umsatzerlöse und Gesamtleistung im H1 weiter auf hohem Niveau - Alle Standorte auf die über den Erwartungen liegenden Kundenabrufe eingestellt- Umsatzprognose für 2017 inzwischen als konservativ einzuschätzen

Oberkirch, 3. August 2017 - Der PWO-Konzern hat im ersten Halbjahr 2017 weiterhin von anhaltend hohen Kundenabrufen und entsprechend gestiegenen Umsatzerlösen profitiert. Die sich daraus ergebenden Ertragschancen nutzen unsere Standorte in Kanada, Mexiko und Tschechien konsequent. An unseren Standorten in Deutschland und China waren zur Realisierung des Wachstums hingegen noch Mehraufwendungen erforderlich.

Im zweiten Quartal stiegen die Umsatzerlöse im Konzern auf 116,0 Mio. EUR (i. V. 105,0 Mio. EUR) und die Gesamtleistung auf 122,1 Mio. EUR (i. V. 110,0 Mio. EUR). Das EBIT vor Währungseffekten betrug 6,7 Mio. EUR (i. V. 6,6 Mio. EUR) und inklusive Währungseffekten 5,2 Mio. EUR (i. V. 6,4 Mio. EUR). Das Periodenergebnis und das Ergebnis je Aktie beliefen sich auf 3,1 Mio. EUR (i. V. 3,5 Mio. EUR) bzw. 0,98 EUR (i. V. 1,12 EUR).

Im ersten Halbjahr legten die Umsatzerlöse auf 233,1 Mio. EUR (i. V. 208,7 Mio. EUR) und die Gesamtleistung auf 244,1 Mio. EUR (i. V. 209,9 Mio. EUR) zu. Das EBIT vor Währungseffekten stieg auf 12,3 Mio. EUR (i. V. 11,5 Mio. EUR) und inklusive Währungseffekten auf 10,4 Mio. EUR (i. V. 10,0 Mio. EUR). Das Periodenergebnis verbesserte sich auf 5,9 Mio. EUR (i. V. 4,8 Mio. EUR), das Ergebnis je Aktie auf 1,89 EUR (i. V. 1,55 EUR).

Aufgrund der anhaltend positiven Entwicklung der Umsatzerlöse ist unsere Prognose für 2017 von 450 Mio. EUR, davon 20 Mio. EUR aus Materialpreiseffekten, inzwischen als konservativ einzuschätzen. Beim EBIT vor Währungseffekten sehen wir uns auf gutem Kurs, unser Ziel von 23 bis 24 Mio. EUR zu erreichen. Höher als erwartete positive Ergebnisbeiträge von einigen Standorten sollen die zusätzlichen Aufwendungen für das Wachstum kompensieren.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie bei der Entwicklung und Fertigung anspruchsvoller Metallkomponenten und Subsysteme in Leichtbauweise. Im Laufe der fast 98jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Mit unserer Expertise im kostenoptimierten Leichtbau tragen wir zu umweltfreundlichem Fahren und zu höherer Reichweite in der e-mobility bei.

Sämtliche der mehr als 1.000 Produkte des Konzerns dienen der Sicherheit und dem Komfort im Automobil. Nur sieben Prozent des Umsatzes betreffen Komponenten, die bei Antrieben mit Verbrennungsmotoren zur Anwendung kommen. Rund 3.300 Beschäftigte auf drei Kontinenten, an fünf Produktions- und einem Montagestandort sorgen für höchste Liefertreue und Lieferqualität.











03.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Progress-Werk Oberkirch AG

Industriestraße 8

77704 Oberkirch


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7802 84-347
Fax:
+49 (0)7802 84-789
E-Mail:
ir@progress-werk.de
Internet:
www.progress-werk.de
ISIN:
DE0006968001
WKN:
696800
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




598117  03.08.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR