Börse Hamburg: Fondsumsätze im Juli bei 68 Millionen Euro

Nachricht vom 01.08.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 01.08.2017 / 13:04

- Anleger handeln Fondsanteile im Wert von rund 68 Mio. Euro- Offene Immobilienfonds und ausgewählte Aktienfonds unter den TOP 10 - Automobilwerte ziehen Dax ins Minus

Hamburg, 31. Juli 2017 - Die Umsätze im Fondshandel der Börse Hamburg haben im Juli ein Volumen von rund 68 Mio. Euro erreicht und lagen damit um rund 15 Prozent unter dem Vormonat. Bedingt durch die Jahreszeit sind viele Marktteilnehmer im Urlaub und halten sich in Folge dessen mit Investments zurück.

Hinzu kamen ab Mitte Juli Pressemeldungen, wonach die führenden deutschen Automobilhersteller angeblich über Jahre hinweg kartellrechtswidrige Absprachen getätigt haben sollen. Sie bestimmten maßgeblich das Marktgeschehen und hatten indirekt auch Auswirkungen auf den Fondshandel.

Nach einem Zwischenhoch am 13. Juli bei 12.641 Punkten gab der DAX30 nach Kenntnis der genannten Vorwürfe gegenüber den Automobilwerten deutlich nach und schloss am vergangenen Freitag bei 12.163 Punkten. Das entspricht im Monatsvergleich einem Minus von 1,3 Prozent. Der Dow Jones konnte dagegen bei 21.830 Punkten (plus 2,35 Prozent) ein neues Allzeithoch erklimmen und auch der EUROSTOXX 50 erzielte im Juli ein leichtes Plus von 0,75 Prozent.

Immobilienfonds dominieren Umsätze im Fondshandel

Zu den Umsatzfavoriten im Fondshandel Hamburg zählten im Juli die offenen Immobilienfonds (OIF) sowie ausgewählte Aktienfonds, teilweise mit dem Anlageschwerpunkt Dividendenwerte (vgl. auch Tabelle).

Mit 10,5 Millionen Euro hat der SEB ImmoInvest (WKN: 980230) im Juli den ersten Platz im Umsatzranking behauptet. Dahinter folgt auf Platz zwei der CS EUROREAL (WKN: 980500) mit 5,7 Millionen Euro Umsatz. Platz drei nach Umsatz erreichte der Stuttgarter-Aktien-Fonds (WKN: A0Q72H) mit 4,8 Millionen Euro Umsatz, der im Juli zugleich als Aktionsfonds des Monats gehandelt wurde.

Rohstoffwertefonds sowie Fonds mit Schwerpunkt Lateinamerika/Brasilien legen im Juli teilweise deutlich zu

Nachdem sich der Preis für Rohöl (Brent) im Juli mit fast 10 Prozent Plus deutlich erholen konnte, zählten Fonds mit dem Anlageschwerpunkt Rohstoffe insgesamt zu den Best-Performern. Zu den Spitzenreitern im Monatsvergleich gehörten der Commodity Capital Global Mining Fund (WKN: A0YDDD) mit plus 21,8 Prozent sowie der BGF World Mining Fund (WKN: A0M9SC) mit plus 10 Prozent. Der STOXX(R) Europe 600 Optimised Basic Resources Source ETF (WKN: A0RPR2) erreichte ein Plus von 9 Prozent, gefolgt vom HSBC Brazil Equity (WKN: A0DJ0P) mit plus 8 Prozent.

Fonds mit Schwerpunkt Healthcare tendenziell auf der Verliererseite

Schwächer zeigten sich im Juli u. a. Fonds mit dem Anlageschwerpunkt Healthcare. Der Amundi ETF MSCI Europe Healthcare (WKN: A0REJ2) gab um 5,6 Prozent nach, der Der STOXX(R) Europe 600 Optimised Health Care Source ETF (WKN: A0RPR7) verlor 4,6 Prozent.

Top-10 der Fonds nach Umsatz an der Börse Hamburg im Juli 2017

 
Fondsname
WKN
Umsatz in Mio. Euro
1
SEB ImmoInvest
980230
10,5
2
CS EUROREAL
980500
5,7
3
Stuttgarter-Aktien-Fonds
A0Q72H
4,8
4
KanAm grundinvest
679180
3,6
5
hausInvest
980701
2,6
6
AXA Immoselect
984645
2,4
7
Deka-Immobilien Europa
980956
1,8
8
Stuttgarter Dividendenfonds
A1CXWP
1,6
9
CS EUROREAL (CHF-Anteile)
975140
1,6
10
grundbesitz europa
980700
1,6
Quelle: Börse Hamburg, Fondsumsätze vom 01.07.2017 bis zum 31.07.2017

Über die Börse Hamburg
Die Börse Hamburg ist der führende Börsenplatz für den Handel mit offenen, aktiv gemanagten Fonds in Deutschland. Anleger können börsentäglich zwischen 8 Uhr und 20 Uhr rund 4.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu aktuellen Preisen handeln. Neben der Maklercourtage von 0,08 Prozent fällt die individuelle Bankprovision an. Die Orderaufgabe erfolgt - wie bei anderen Wertpapiergeschäften - über die Hausbank oder den Online-Broker. Es ist lediglich bei der Auswahl des Börsen- bzw. Handelsplatzes Hamburg anzugeben. Bei der Ausführung über die Börse Hamburg lassen sich Aufträge preislich und zeitlich limitieren, zum Beispiel auch über Stop-Loss- und Stop-Buy-Orders. Der Handel findet unter Aufsicht der Handelsüberwachungsstelle an der Börse Hamburg statt. Mehr Informationen zum Fondshandel finden Anleger unter www.boersenag.de/fonds.

Die Börse Hamburg erteilt keine Anlageempfehlungen und veröffentlicht ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für künftige Renditen.

Pressekontakt

Börse Hamburg und Börse Hannover
Martin Braun
Tel: +49 (0)511 / 32 76 61
E-Mail: m.braun@boersenag.de
Internet: http://www.boersenag.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Börse Hamburg
Schlagwort(e): Finanzen
01.08.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

597663  01.08.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.04.2018 - Eyemaxx holt sich 20 Millionen Euro per Anleihe
24.04.2018 - Osram: Gewinnwarnung für 2018
24.04.2018 - Deutsche Börse will drei neue Vorstände berufen
24.04.2018 - PNE Wind: Anleihe voll platziert
24.04.2018 - NFON: Heiße IPO-Phase beginnt - Aktien kosten 15,60 Euro bis 19,60 Euro
24.04.2018 - sleepz: Zahlen verfehlen die Erwartungen
24.04.2018 - Beiersdorf holt Nestle-Managerin
24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - Deutsche Industrie REIT: Zukauf in Ronnenberg
24.04.2018 - Deutsche Bank: Neues aus dem Management - Aktie mit Ausbruch?


Chartanalysen

24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!
24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!
23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?


Analystenschätzungen

24.04.2018 - Morphosys Aktie herabgestuft nach NASDAQ-Börsengang
24.04.2018 - Evotec Aktie bekommt Kaufempfehlung - Expansionstempo und Stabilität wachsen
24.04.2018 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie
24.04.2018 - Volkswagen: Gibt es eine positive Überraschung?


Kolumnen

24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne
24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne
24.04.2018 - DAX: Dreieck spitzt sich zu - 12.651 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR