DGAP-News: Muehlhan AG: Muehlhan AG veröffentlicht Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2017

Nachricht vom 31.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Muehlhan AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Muehlhan AG: Muehlhan AG veröffentlicht Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2017 (News mit Zusatzmaterial)
31.07.2017 / 08:28


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG

Muehlhan AG veröffentlicht Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2017

- Geschäftsentwicklung im Rahmen der Erwartungen

- Umsatz beträgt EUR 118,9 Mio., EBIT liegt bei EUR 4,2 Mio.

Hamburg, 31. Juli 2017 - Die Muehlhan AG (Open Market; ISIN DE000A0KD0F7) verzeichnete im 1. Halbjahr 2017 wie erwartet einen Umsatzrückgang um 7 % auf EUR 118,9 Mio. Das EBIT verbesserte sich hingegen um EUR 0,4 Mio. auf EUR 4,2 Mio. Damit wird die angestrebte und prognostizierte Verbesserung der Profitabilität erreicht. Der Konzernjahresüberschuss ist um EUR 0,2 Mio. auf EUR 2,4 Mio. angestiegen. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit ist mit EUR 1,4 Mio. positiv (Vorjahr: EUR -0,1 Mio.).

Bei der geographischen Betrachtung zeigt sich, dass vor allen Dingen in der Region Europa die Profitabilität gesteigert werden konnte. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahr um EUR 3,8 Mio. auf EUR 90,8 Mio. Das EBIT stieg dagegen von EUR 4,8 Mio. auf EUR 5,7 Mio.
Der Umsatz in der Region Naher Osten ging im Berichtszeitraum von EUR 13,7 Mio. auf EUR 10,8 Mio. zurück. Im gleichen Umfang reduzierte sich das EBIT, so dass die EBIT-Marge konstant geblieben ist. Das Ergebnis wurde vor allen Dingen durch die aktuellen politischen Entwicklungen in Katar negativ beeinflusst.
Die nordamerikanischen Aktivitäten der Muehlhan Gruppe erzielten im 1. Halbjahr 2017 mit EUR 10,2 Mio. einen um EUR 3,1 Mio. geringeren Umsatz als im Vorjahr. Das EBIT reduzierte sich von EUR 0,8 Mio. im Vorjahr auf EUR 0,6 Mio.
Im Rest der Welt wurde der Umsatz im 1. Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um EUR 1,2 Mio. auf EUR 6,9 Mio. gesteigert. Das EBIT erhöhte sich um EUR 0,1 Mio. auf EUR 0,9 Mio.

Betrachtet nach Geschäftsfeldern sank im Bereich Schiff der Umsatz von EUR 32,5 Mio. auf EUR 28,8 Mio. Das EBIT sank im gleichen Verhältnis auf EUR 2,2 Mio.
Im Geschäftsfeld Öl & Gas konnten die Umsatzerlöse aufgrund der leichten Belebung im Markt dagegen um EUR 1,1 Mio. auf EUR 35,0 Mio. gesteigert werden. Durch einen höheren Kostendruck sank das EBIT dagegen von EUR 4,2 Mio. auf EUR 1,6 Mio.
Im Bereich Renewables reduzierten sich die Umsatzerlöse um EUR 2,5 Mio. auf EUR 15,9 Mio. Durch Effizienzsteigerungen und die Vermeidung von Verlustprojekten stieg das EBIT hingegen um EUR 2,8 Mio. von EUR -0,8 Mio. auf EUR 2,0 Mio.  
Das Industrie/Infrastrukturgeschäft erzielte von Januar bis Ende Juni 2017 Umsatzerlöse von EUR 39,2 Mio., nach EUR 43,1 Mio. im Vergleichszeitraum 2016. Das EBIT verbesserte sich dagegen um EUR 0,3 Mio. auf EUR 1,1 Mio.

Der bestehende Konsortialkreditvertrag zur Finanzierung der Unternehmensgruppe wurde im Juli 2017 durch einen neuen Konsortialkreditvertrag abgelöst. Der neue Vertrag mit einer Laufzeit bis 2022 hat ein Volumen über insgesamt EUR 65,0 Mio., mit gegenüber dem abgelösten Vertrag verbesserten Bedingungen für Muehlhan.
Im Jahr 2015 hat Muehlhan 60 % der Anteile an der MSI-Gruppe gekauft. Im Juli 2017 wurden die restlichen 40 % der Anteile erworben, so dass die MSI-Gruppe jetzt eine 100 %ige Tochtergesellschaft der Muehlhan AG ist. Der Kaufpreis für die Anteile beträgt EUR 4,5 Mio.

Der Vorstand behält die für das Jahr 2017 gegebene Prognose mit einem konstanten Konzernumsatz von rund EUR 250 Mio. und einem leicht verbesserten Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) zwischen EUR 6,5 Mio. und EUR 8,5 Mio. bei.

Die wichtigsten Unternehmenskennzahlen sind in der folgenden Tabelle festgehalten.

in EUR Mio.
1. Halbjahr 2017
1. Halbjahr 2016
Ergebnis
 
 
Umsatzerlöse
118,9
127,4
EBITDA1
7,9
7,7
EBIT2
4,2
3,8
EBT3
3,5
3,0
Konzernergebnis nach nicht beherrschenden Anteilen
1,5
1,3
Ergebnis pro Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen (in EUR)
0,08
0,05
Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit
1,4
-0,1
Sachanlageninvestitionen
5,5
4,8

 

 
30.06.2017
31.12.2016
Bilanz
 
 
Bilanzsumme
150,3
146,5
Anlagevermögen4
55,2
53,7
Konzerneigenkapital
67,6
68,1
Konzerneigenkapitalquote in %
45,0
46,5

 

Mitarbeiter
1. Halbjahr 2017
1. Halbjahr 2016
Anzahl der Mitarbeiter
(im Durchschnitt)
2.864
2.931

 

1 EBITDA: Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit zzgl. Abschreibungen
2 EBIT: Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit
3 EBT: Ergebnis vor Steuern
4 Anlagevermögen: Summe langfristige Vermögenswerte abzüglich Latente Steueransprüche

Über Muehlhan: Die Muehlhan Gruppe bietet ihren Kunden als einer der wenigen Full Service Anbieter ein diversifiziertes Spektrum an Industriedienstleistungen und hochwertigem Oberflächenschutz. Mit unserem hohen Organisationsgrad, einem differenzierten technischen Know-how und unserer Erfahrung von mehr als 130 Jahren erfüllen wir die höchsten Qualitätsansprüche unserer Kunden.
In den Geschäftsfeldern Schiff, Öl & Gas, Renewables und Industrie/Infrastruktur bieten wir erstklassige Lösungen für Oberflächenschutz, Isolierung, passiven Brandschutz, Zugangstechnik sowie Gerüst- und Stahlbau. Mit mehr als 2.800 Mitarbeitern an über 30 Standorten weltweit erwirtschafteten wir 2016 einen Umsatz von EUR 254 Mio.
Der Fokus unserer Anstrengungen liegt auch in Zukunft auf der kontinuierlichen Optimierung unserer Technologien und Dienstleistungen sowie der aktiven Erschließung neuer Märkte, um den Ausbau unseres Geschäfts in den kommenden Jahren weiter voranzutreiben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muehlhan.comPressekontakt: Muehlhan AG; Tel: +49 40 75271-150; E-Mail: investorrelations@muehlhan.com


Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=BPBMSCSTPWDokumenttitel: Muehlhan AG: Pressemitteilung zum Halbjahresergebnis 2017
31.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Muehlhan AG

Schlinckstrasse 3

21107 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 40 75271 0
Fax:
+49 40 75271 130
E-Mail:
investorrelations@muehlhan.com
Internet:
www.muehlhan.com
ISIN:
DE000A0KD0F7
WKN:
A0KD0F
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




596999  31.07.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR