DGAP-Adhoc: A.S. Création Tapeten AG: Geschäftsverlauf im zweiten Quartal 2017 deutlich unter den Erwartungen

Nachricht vom 21.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: A.S. Création Tapeten AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Gewinnwarnung

A.S. Création Tapeten AG: Geschäftsverlauf im zweiten Quartal 2017 deutlich unter den Erwartungen
21.07.2017 / 17:47 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Im Zwischenbericht zum 31. März 2017 hatte der Vorstand darauf hingewiesen, dass das Erreichen der veröffentlichten Konzernplanung, die für das Gesamtjahr 2017 einen Konzernumsatz zwischen 155 und 160 Mio. EUR sowie ein Ergebnis nach Steuern zwischen 4 und 5 Mio. EUR vorsieht, maßgeblich von der Realisierung eines Umsatzwachstums in den kommenden Quartalen abhängt. Daneben wurden eine positive Entwicklung der Aktivitäten in Russland sowie ein relativ stabiler Wechselkurs des russischen Rubels im Vergleich zum Euro als weitere, maßgebliche Voraussetzungen genannt.
Nach den jetzt vorliegenden, vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal 2017 haben sich die Erwartungen des Vorstands nicht erfüllt. Vielmehr ist der Konzernumsatz im zweiten Quartal um weitere 8,3 % zurückgegangen, die Produktionskapazitäten des russischen Gemeinschaftsunternehmens konnten nicht ausgelastet werden und der russische Rubel hat gegenüber dem Euro im Verlauf des zweiten Quartals - insbesondere im Einzelmonat Juni - um über 11 % an Wert verloren. Zusätzlich ist es zu einem Anstieg der Rohstoffpreise in einem nicht erwarteten Ausmaß gekommen. Insgesamt haben diese negativen Entwicklungen dazu geführt, dass A.S. Création im zweiten Quartal einen Verlust erlitten hat.

Die vorläufigen Zahlen für das gesamte erste Halbjahr 2017 zeigen einen Umsatzrückgang um 7,3 % von 81,7 Mio. EUR im Vorjahr auf 75,7 Mio. EUR im Berichtszeitraum. Aufgrund der geschilderten Entwicklung im zweiten Quartal weist A.S. Création für das erste Halbjahr 2017 einen Verlust nach Steuern von 2,2 Mio. EUR aus, nachdem im entsprechenden Vorjahreszeitraum noch ein Gewinn von 5,6 Mio. EUR angefallen war. Ohne Berücksichtigung der Währungsverluste von 1,4 Mio. EUR im Berichtszeitraum bzw. der Währungsgewinne von 2,2 Mio. EUR im Vorjahr, die in den genannten Zahlen enthalten sind, erzielt A.S. Création im ersten Halbjahr 2017 einen Verlust nach Steuern in Höhe von 0,8 Mio. EUR (Vorjahr: Gewinn in Höhe von 3,4 Mio. EUR). Nach der Erörterung und Analyse der vorliegenden Zahlen hat der Vorstand am heutigen Tag die Einschätzung getroffen, dass die Umsatz- und Ergebnisplanung für das Gesamtjahr 2017 wahrscheinlich nicht mehr erreicht werden wird, auch wenn die Auftragseingänge im laufenden Monat Juli 2017 bisher deutlich über denen im Juli 2016 liegen.

Nähere Details werden im Zwischenbericht zum 30. Juni 2017 gegeben, dessen Veröffentlichung für den 27. Juli 2017 vorgesehen ist.

Gummersbach, den 21. Juli 2017

A.S. Création Tapeten AG
Der Vorstand

Kontakt:
Maik Krämer
Vorstandsvorsitzender
Vorstand Finanzen und Controlling
Südstr. 47
D-51645 Gummersbach
Telefon +49-2261-542 387
Fax +49-2261-542 304
E-Mail: m.kraemer@as-creation.de






21.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
A.S. Création Tapeten AG

Südstraße 47

51645 Gummersbach


Deutschland
Telefon:
+49 22 61 54 2-0
Fax:
+49 22 61 54 2-3 04
E-Mail:
investor@as-creation.de
Internet:
http://www.as-creation.de
ISIN:
DE000A1TNNN5
WKN:
A1TNNN
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



594783  21.07.2017 CET/CEST








(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR