DGAP-News: Grammer: Modernste Kopfstützenproduktion im Werk Schmölln erreicht 10-Millionen-Marke

Nachricht vom 19.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Grammer AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Grammer: Modernste Kopfstützenproduktion im Werk Schmölln erreicht 10-Millionen-Marke
19.07.2017 / 10:39


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Grammer: Modernste Kopfstützenproduktion im Werk Schmölln erreicht 10-Millionen-Marke

- Produktion von zwei Millionen Kopfstützen pro Jahr für weltweit führende Automobilhersteller

- Hocheffiziente vollautomatische Modulfertigung für Highend-Komponenten

Amberg, 19. Juli 2017 - Die Kopfstützenproduktion der Grammer AG - weltweiter Zulieferer von Pkw-Innenausstattung und Nutzfahrzeugsitz-Systemen - hat am Standort Schmölln in Thüringen einen wichtigen Meilenstein erreicht: Das 10-millionste x-Achse verstellbare Kopfstützenmodul lief vom Band. Seit fast sieben Jahren steht das Werk in Schmölln für erfolgreiche und effiziente vollautomatische Modulfertigung von Kopfstützen. Als Premiumhersteller beliefert Grammer von Schmölln aus weltweit führende Automobilhersteller und setzt damit auch ein wichtiges Zeichen für den Produktionsstandort Deutschland.

Dank kontinuierlicher Weiterentwicklungen ist die Produktionsanlage auf dem modernsten Stand und für die schnelllebigen Marktanforderungen bestens gerüstet. Insgesamt vermag die automatisierte Anlage inzwischen mehr als 25 verschiedene Varianten von Kopfstützenmodulen zu fertigen. Aktuell produziert Grammer mit rund 350 Mitarbeitern am Standort Schmölln neben anderen Produkten pro Jahr zwei Millionen Kopfstützenmodule. "Wir sind stolz auf die jetzt schon fast sieben Jahre andauernde Erfolgsgeschichte unserer Kopfstützenproduktion in Schmölln. Unsere effiziente Produktion, unser hohes Qualitätsniveau und bester Service sind der Grund für diesen Erfolg", so Manfred Pretscher, COO der Grammer AG.

Die Kopfstützenproduktion macht einen wichtigen Teil des Geschäftssegments Automotive aus, welches seit Jahren der Hauptwachstumstreiber des Grammer Konzerns ist. Allein im Geschäftsjahr 2016 sind die Umsätze im Automotive Bereich um 26 Prozent auf 1,27 Milliarden Euro gestiegen.

Unternehmensprofil
Die Grammer AG mit Sitz in Amberg ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von gefederten Fahrer- und Passagiersitzen für On- und Offroad-Fahrzeuge. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen sowie hochwertige Interieur-Komponenten und Bediensysteme für die Automobil-Industrie an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Das Segment Commercial Vehicles umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze (Traktoren, Baumaschinen, Stapler) sowie Bahn- und Bussitze. Mit über 12.000 Mitarbeitern ist Grammer in 19 Ländern weltweit tätig. Die Grammer Aktie ist im SDAX notiert und wird an den Börsen München und Frankfurt sowie über das elektronische Handelssystem Xetra gehandelt.

Kontakt:
GRAMMER AG
Ralf Hoppe
Tel.: 09621 66 2200
investor-relations@grammer.com










19.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Grammer AG

Georg-Grammer-Str. 2

92224 Amberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)9621 66-0
Fax:
+49 (0)9621 66-1000
E-Mail:
investor-relations@grammer.com
Internet:
www.grammer.com
ISIN:
DE0005895403, DE0005895403
WKN:
589540, 589540
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




593869  19.07.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR