DGAP-News: ?Nordex punktet erneut in der Türkei - jetzt auch mit der N131/3600

Nachricht vom 12.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge

?Nordex punktet erneut in der Türkei - jetzt auch mit der N131/3600
12.07.2017 / 09:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hamburg, 12. Juli 2017. Im Juni 2017 hat Nordex weitere Aufträge über 72 MW aus der Türkei erhalten. Für das Projekt "Cerit" hat der Kunde Pakmem Elektrik insgesamt 16 Turbinen des Typs N131/3600 vorgesehen, die der Windenergieanlagenhersteller ab Frühjahr 2018 liefern wird. Pakmem Elektrik hat zudem einen Premium-Servicevertrag über fünfzehn Jahre unterzeichnet. Weiterhin erweitert Nordex seinen Kundenstamm im Land und liefert Sur Enerji, einer Tochtergesellschaft der Sur Group, ab Oktober 2017 vier N117/3600-Turbinen für das Projekt "Kurtini". Das türkische Unternehmen hat ebenfalls ein Premium-Servicepaket unterzeichnet, hier mit einer Laufzeit von zehn Jahren.

Der 57,6-Megawatt-Windpark "Cerit" für Pakmem Elektrik ist der erste Windpark in der Türkei, bei dem die N131/3600 zum Zuge kommt. Das Windfeld entsteht in der Provinz Caglayancerit, 36 Kilometer nördlich von Kahramanmaras im Südosten Anatoliens. Auf zwei benachbarten Bergrücken mit Höhen von 1.510 und 1.865 Metern errichtet der Hersteller die Anlagen auf 84-Meter-Stahlrohrtürmen. Am Standort herrscht eine durchschnittliche Jahreswindgeschwindigkeit von 6,6 m/s, auf die die N131/3600 ausgelegt ist. Nach der Fertigstellung im Herbst 2018 soll der Windpark einen Jahresertrag von rund 161.000 MWh liefern.
Den Windpark "Kurtini" errichtet Nordex für Sur Enerij in Südanatolien in der Nähe der Stadt Mersin, ca. 20 Kilometer nördlich der Mittelmeerküste. Die Anlagen werden in Höhenlagen zwischen 1.150 und 1.250 Meter auf 91 Meter hohen Stahlrohrtürmen errichtet. Bei einer durchschnittlichen Jahreswindgeschwindigkeit von 7,6 m/s liegt der kalkulierte Jahresertrag nach Fertigstellung im Frühjahr 2018 bei 45.000 MWh. Dies erspart die Emission von rund 26.500 Tonnen Kohlendioxid und liefert sauberen Strom für ca. 15.000 türkische Haushalte.Die Nordex-Gruppe im Profil
Die Gruppe hat mehr als 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 3,9-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.Ansprechpartner für Rückfragen:
Nordex SE
Felix Losada
Telefon: 040 / 300 30 - 1000
flosada@nordex-online.com











12.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock


Deutschland
Telefon:
+49 381 6663 3300
Fax:
+49 381 6663 3339
E-Mail:
info@nordex-online.com
Internet:
www.nordex-online.com
ISIN:
DE000A0D6554
WKN:
A0D655
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




591875  12.07.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.05.2018 - Baumot: Neues aus den USA
22.05.2018 - Grammer: Zukauf in den USA
22.05.2018 - Deutsche Post DHL: Übernahme in Kolumbien
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - ISRA Vision: Aktiensplit steht bevor
22.05.2018 - Steinhoff Aktie auf Achterbahnfahrt: Jetzt muss das Management liefern
22.05.2018 - Wirecard Aktie: Die Rekordjagd geht weiter
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
22.05.2018 - Evotec: „big news” mit Celgene


Chartanalysen

22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?
18.05.2018 - ProSiebenSat1 Aktie: Dividendenabschlag als Einstiegschance?
18.05.2018 - Evotec Aktie: Der Optimismus blüht, aber…
18.05.2018 - Baumot Aktie: Politisches Strohfeuer oder mehr?
17.05.2018 - Nordex Aktie: Achtung, wichtige Entwicklungen!
17.05.2018 - Mutares Aktie: Hat die Erholungsrallye begonnen?


Analystenschätzungen

22.05.2018 - Allianz: Leichtes Potenzial
22.05.2018 - Osram: Kursziel unter Druck
22.05.2018 - Deutsche Telekom: Konsens vor Veränderung?
22.05.2018 - Deutsche Post: Klare Hochstufung der Aktie
22.05.2018 - Deutsche Bank: Ein klares Minus beim Kursziel der Aktie
22.05.2018 - Ströer: Kein Grund zur Sorge
21.05.2018 - Dialog Semiconductor: Die Skepsis steigt
21.05.2018 - Infineon: Lob für den Österreich-Plan
18.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Gelingt der wichtige Sprung? Fußball-WM im Fokus!
18.05.2018 - Nordex Aktie: Geht die Rallye weiter? Kaufempfehlung!


Kolumnen

22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne
18.05.2018 - Apple, Spotify und Co.: Musikmarkt wächst wieder nach Jahren der Dürre - Commerzbank Kolumne
18.05.2018 - SAP Aktie: Neuer Anlauf auf das Allzeithoch - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Gelungener Befreiungsschlag - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Rolltreppe aufwärts - der Geopolitik zum Trotz - Donner + Reuschel Kolumne
17.05.2018 - Euro: Italien bleibt eine Herausforderung für die Währungsunion – Sarasin Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR