DGAP-News: FONDS SUPER MARKT: FondsSuperMarkt knackt im 1. Halbjahr 2017 die Marke von 100 Mio. Euro beim Kundenvermögen und steigert Marktanteil

Nachricht vom 06.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FONDS SUPER MARKT / Schlagwort(e): Sonstiges

FONDS SUPER MARKT: FondsSuperMarkt knackt im 1. Halbjahr 2017 die Marke von 100 Mio. Euro beim Kundenvermögen und steigert Marktanteil
06.07.2017 / 13:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
FondsSuperMarkt knackt im 1. Halbjahr 2017 die Marke von 100 Mio. Euro beim Kundenvermögen und steigert Marktanteil

- Verwaltetes Kundenvermögen steigt um rund 35 Prozent auf 103,8 Mio. Euro

- Neukundengewinnung gewinnt weiter an Dynamik

- Mehr als 6.000 Kunden vertrauen bereits auf die Leistungen des Fondsvermittlers

- 2017 weiterhin prozentual zweistelliges Wachstum erwartet

- Robo-Advisor-Angebot in Vorbereitung

Miltenberg, 6. Juli 2017 - FondsSuperMarkt (www.fonds-super-markt.de), eine der führenden unabhängigen Fondsplattformen im Internet, hat im 1. Halbjahr 2017 den dynamischen Wachstumskurs fortgesetzt und sowohl das Kundenvermögen wie auch die Zahl der Neukunden deutlich gesteigert. Das verwaltete Kundenvermögen stieg um rund 35 Prozent auf 103,8 Mio. Euro, nach rund 77 Mio. Euro zum 31. Dezember 2016. FondsSuperMarkt hat damit an die gute Entwicklung des 1. Quartals angeknüpft und das Wachstumstempo gegenüber 2016 nochmals deutlich forciert. Im 12-Monatsvergleich legte das verwaltete Kundenvermögen sogar um 80,5 Prozent zu, vor einem Jahr lag das betreute Vermögen erst bei rund 57 Mio. Euro.

In der Miltenberger Finanzgruppe, zu der FondsSuperMarkt gehört, wuchs das betreute Kundenvermögen im 1. Halbjahr 2017 insgesamt auf gut 400 Mio. Euro. Dem Fondsvermittler aus Miltenberg vertrauen mittlerweile über 6.000 Kunden, mit steigender Tendenz. Während im Dezember 2016 erstmals mehr als 100 Neukunden im Monat bei FondsSuperMarkt verzeichnet wurden, konnte im 1. Halbjahr 2017 erstmals die Zahl von 200 Neukunden im März übertroffen werden.

Zu dem deutlichen Wachstum haben neben den attraktiven Konditionen auch der umfangreiche Service und die von dem Verbraucherportal getestet.de jüngst mit "Sehr gut" ausgezeichneten Leistungen beigetragen. Auch Prämienaktionen haben sich positiv auf das Kundenwachstum und das verwaltete Kundenvermögen ausgewirkt.

FondsSuperMarkt bietet seinen Kunden die Möglichkeit, zu dauerhaften Top-Konditionen aus über 21.000 Fonds namhafter Fondsgesellschaften zu wählen und damit Kosten wie Ausgabeaufschläge, Depotgebühren oder auch Transaktionskosten zu sparen. Bei der Abwicklung der Depots kooperiert FondsSuperMarkt mit sechs Partnerbanken. Anleger können beim Kauf von Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag sparen und auf lange Sicht die Chance auf zusätzliche Renditen nutzen. Zu den Top-Sellern der Kunden bei FondsSuperMarkt gehörten im 1. Halbjahr Fonds, wie der DWS Top Dividende (WKN 984811 / DE0009848119), der Flossbach von Storch Multiple Opportunities (WKN A0M430 / LU0323578657) und der Fidelity European Growth (WKN 973270 / LU0048578792) mit jeweils prozentual zweistelligen Zuwächsen beim betreuten Kundenvermögen.

Frank Berberich, Vorstand von FondsSuperMarkt, sagt: "Wir haben mit unseren Zahlen zum 1. Halbjahr gezeigt, dass wir weiter dynamisch wachsen und auch immer mehr Neukunden mit unserer Angebotspalette überzeugen. Mit unseren Geschäftszahlen haben wir den positiven Trend der vergangenen Jahre noch beschleunigt. Zu unserem deutlichen Wachstum haben neben der derzeit weltweit guten Börsenlage auch unsere dauerhaft niedrigen Konditionen, attraktive Prämienaktionen und unser Serviceangebot beigetragen."

Marco Kantner, Vorstand von FondsSuperMarkt, erläutert: "Wir richten uns besonders an kostenbewusste Selbstentscheider, die bei uns herausragend günstigste Konditionen finden und die unsere zahlreichen Angebote, wie zum Beispiel den Fondsfinder nutzen. Das Analysetool ermöglicht die differenzierte und passgenaue Auswahl aus unserem umfassenden Fondsangebot. Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an weiteren Serviceleistungen, wie einer digitalen Vermögensverwaltung, der ein Selbstberatungstool vorgeschaltet ist. Unser Robo-Advisor-Angebot wird drei Depots mit aktiven und passiven Fonds umfassen."

Für 2017 erwartet FondsSuperMarkt eine Fortsetzung der erfolgreichen Geschäftsentwicklung mit einer weiteren Steigerung der Kundenzahl, wie auch des verwalteten Vermögens. Durch das signifikante Wachstum steigt der Marktanteil von FondsSuperMarkt stetig an.

Über FondsSuperMarkt

FondsSuperMarkt ist mit mehr als 21.000 angebotenen Produkten eine der führenden Fondsplattformen im Internet. Mehr als 6.000 Kunden vertrauen bereits auf das Angebot des unabhängigen Vermittlers von Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag. Dabei richtet sich FondsSuperMarkt an Anleger, die kostenbewusste Selbstentscheider sind und bietet diesen neben einer einzigartigen Zahl von Fonds ohne Ausgabeaufschlag u. a. umfangreiche Analysetools zur Fondsauswahl. Zu den dauerhaft günstigen Konditionen zählt neben dem komplett entfallenden Ausgabeaufschlag bei den meisten Fonds beispielsweise ein kostenloses ebase-Depot bereits ab einem Depotvolumen von 1.500 Euro. FondsSuperMarkt gehört zur Miltenberger Fondsvermittler-Gruppe, die aktuell Kundenvermögen von rund 400 Mio. Euro betreut. Weitere Informationen unter www.fonds-super-markt.de

Pressekontakt:


edicto GmbH
Axel Mühlhaus/Elke Pfeifer
Telefon: +49 (69) 90 55 05 52
E-Mail: fondssupermarkt@edicto.de











06.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



590243  06.07.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.06.2018 - Sunfarming will Anleihe begeben
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen treibt Wachstumsstrategie voran
18.06.2018 - Indus: Aufsichtsrat wird größer
18.06.2018 - Wolford: Finanzierungsrunde startet
18.06.2018 - Peach Property Group: Erfolgreiche Emission
18.06.2018 - Decheng: Verantwortliche treten zurück
18.06.2018 - Deutsche Post: Vorläufiges Bekenntnis zum Streetscooter
18.06.2018 - Volkswagen: Audi-Chef festgenommen
18.06.2018 - Nordex: Neues aus Spanien
18.06.2018 - Corestate Capital Holding plant milliardenschwere Investitionen


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Siemens Healthineers: Gibt es einen Rückschlag?
18.06.2018 - Vestas: Großauftrag für den Nordex-Konkurrenten
18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag
18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR