DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE setzt beschleunigtes Wachstum fort: Konzernumsatz steigt im ersten Halbjahr 2017 um +54% auf über 126 Mio. Euro.

Nachricht vom 05.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Vorläufiges Ergebnis

SHOP APOTHEKE EUROPE setzt beschleunigtes Wachstum fort: Konzernumsatz steigt im ersten Halbjahr 2017 um +54% auf über 126 Mio. Euro.
05.07.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DEN BZW. IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN.

SHOP APOTHEKE EUROPE setzt beschleunigtes Wachstum fort: Konzernumsatz steigt im ersten Halbjahr 2017 um +54% auf über 126 Mio. Euro.

Internationaler Umsatz auf 34 Mio. Euro mehr als verdreifacht.
Marktführerschaft in Deutschland mit 31% Wachstum weiter ausgebaut.
Prognose 2017 bestätigt.
Venlo/Köln, 5. Juli 2017. SHOP APOTHEKE EUROPE N.V., führende OTC-Online Apotheke in Europa (OTC = over the counter), verzeichnet auch für das erste Halbjahr 2017 ein Wachstum am oberen Ende der Prognose. Nach vorläufigen Berechnungen steigerte der Konzern den Umsatz um +54% auf über 126 Mio. Euro nach 82 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2016.

Im umsatzstärksten Segment "Deutschland" erhöhte SHOP APOTHEKE EUROPE ihren
Umsatz im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr um 31% auf rund 92 Mio. Euro (H1/2016: 70 Mio Euro). Das Unternehmen wuchs somit doppelt so schnell wie der deutsche OTC-Versandhandelsmarkt, für den Experten von Sempora Consulting im Gesamtjahr 2017 einen Anstieg um knapp 15% erwarten. Damit baut SHOP APOTHEKE EUROPE ihre Marktführerschaft im deutschen OTC-Online-Markt weiter aus.

In den europäischen Ländern Frankreich, Italien, Spanien, Österreich, Belgien und den Niederlanden, erfasst im Segment "International", verdreifachte das Unternehmen den Umsatz innerhalb des Berichtszeitraums auf rund 34 Mio. Euro (H1/2016: 11 Mio. Euro). SHOP APOTHEKE EUROPE ist damit die am schnellsten wachsende OTC-Online Apotheke in Europa.

Das Segment "Germany Services", das Webshop-Dienstleistungen umfasst, erzielte nach Eliminierungen für konzerninterne Leistungen einen Umsatz von 0,5 Mio. Euro (H1/2016: 0,8 Mio. Euro).

Vor dem Hintergrund des wachstumsstarken ersten Halbjahrs 2017 bekräftigt der Vorstand der SHOP APORTHEKE EUROPE N.V. erneut die Prognose für das Gesamtjahr 2017. Sie sieht ein Umsatzwachstum in Höhe von +45% bis +55% vor. Die Wachstumsbeschleunigung gegenüber dem Vorjahr wird insbesondere durch das internationale Geschäft getrieben. Positive Impulse erwartet das Management zudem durch das prosperierende Marktumfeld und durch den kontinuierlich zunehmenden Shift von Offline- zu Online-Shopping. Basierend auf Skaleneffekten, Effizienzsteigerungen und zusätzlichen Automatisierungsschritten prognostiziert der Vorstand eine verbesserte konsolidierte EBITDA-Marge von -2,0% bis -3,0% (Vorjahr: -3,3 %).

Den vollständigen Halbjahresfinanzbericht veröffentlicht SHOP APOTHEKE EUROPE wie geplant am 26. Juli 2017.
 

ÜBER SHOP APOTHEKE EUROPE.
SHOP APOTHEKE EUROPE ist die führende und am schnellsten wachsende Online-Apotheke in Kontinentaleuropa mit einem Fokus auf OTC- und apothekenüblichen Beauty- und Personal-Care-Produkten. Das Unternehmen betreibt Online-Apotheken auf dem deutschen, österreichischen, französischen, belgischen, italienischen, spanischen und niederländischen Markt. In Deutschland ist die TÜV-zertifizierte shop-apotheke.com klarer Marktführer. SHOP APOTHEKE EUROPE liefert schnell und zu attraktiven Preisen ein sehr breites Sortiment von über 100.000 Originalprodukten an über 2,2 Millionen aktive Kunden (Stand Juli 2017). Das Angebot wird ergänzt durch umfassende pharmazeutische Beratung und Betreuung.

SHOP APOTHEKE EUROPE erzielte im ersten Halbjahr 2017 einen Umsatz von über
126 Mio. Euro und ein Wachstum von +54% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Neben dem Hauptsitz im niederländischen Venlo unterhält SHOP APOTHEKE EUROPE weitere Standorte in Köln, Düsseldorf, Paris und im belgischen Tongeren. SHOP APOTHEKE EUROPE ist seit dem 13. Oktober 2016 im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert.

FINANZKALENDER 2017

26. Juli 2017
Veröffentlichung der Ergebnisse für das erste Halbjahr 2017.
13. November 2017
Veröffentlichung der Ergebnisse für das 3. Quartal 2017.

 

 

KONFERENZEN 2017

29. - 31. August 2017
Commerzbank Sector Conference, Frankfurt
06. - 08. September 2017
Citi Global Technology Conference 2017, New York
18. - 20. September 2017
Berenberg & Goldman Sachs German Corporate Conference, München
04. - 07. Dezember 2017
Berenberg European Conference, London

 

 

PRESSEKONTAKTE.

Publikums- und Fachmedien:
Sven Schirmer
Mobil: +49 152 28 50 63 61
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Finanz- und Wirtschaftsmedien:
Thomas Schnorrenberg
Mobil: +49 151 46 53 13 17
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Investor Relations:
Dr. Ulrich Wandel
Telefon: +31 77 850 6117
E-Mail: ulrich.wandel@shop-apotheke.com

HAFTUNGSAUSSCHLUSS.

Diese Mitteilung enthält Aussagen, die sich auf den künftigen Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige SHOP APOTHEKE EUROPE betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Die Grundlage dieser Aussagen bilden gegenwärtige Erwartungen und Annahmen des
SHOP APOTHEKE EUROPE-Managements, von denen eine große Anzahl außerhalb des Einflussbereiches von SHOP APOTHEKE EUROPE liegen. Sie unterliegen daher einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten. Falls diese Risiken und Ungewissheiten eintreten oder die zugrunde liegenden Erwartungen nicht eintreten, bzw. die getroffenen Annahmen sich als nicht korrekt erweisen, können die tatsächlichen Ereignisse, sowohl in positiver als auch in negativer Weise, wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen implizierten oder genannten Geschehensabläufen abweichen. SHOP APOTHEKE EUROPE übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren. Dies wird von SHOP APOTHEKE EUROPE auch nicht beabsichtigt.











05.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.

Dirk Hartogweg 14

5928 LV Venlo


Niederlande
Telefon:
0800 - 200 800 300
Fax:
0800 - 90 70 90 20
E-Mail:
ulrich.wandel@shop-apotheke.com
Internet:
www.shop-apotheke-europe.com
ISIN:
NL0012044747
WKN:
A2AR94
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




589339  05.07.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - wallstreet:online AG will stark im Bereich ICO und FinTech wachsen - Investitionen angekündigt
23.05.2018 - co.don will Wandel- und Optionsanleihen ausgeben
23.05.2018 - Vapiano bestätigt Ausblick - Quartalszahlen
23.05.2018 - Pyrolyx gibt keine Aktien an AVIV aus
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - PEH Wertpapier plant IPO der capsensixx
23.05.2018 - Westag + Getalit: Übernahmeofferte von Broadview Industries
23.05.2018 - CTS Eventim: „Nahtlos an unser Rekordjahr angeknüpft”
23.05.2018 - Steinhoff News: Milliarden-Finanzierungsdeal bei STAR - Aktie verliert trotzdem an Boden
23.05.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Planungen für 2018 vor


Chartanalysen

23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?


Analystenschätzungen

23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung
22.05.2018 - ElringKlinger: Leoni erhält den klaren Vorzug


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR