Kraftstoffpreise fallen im Juni auf Jahrestief

Nachricht vom 01.07.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 01.07.2017 / 13:49

- Super E10 am teuersten in Frankfurt am Main, Wuppertal und Bochum

- Diesel kostete am meisten in Frankfurt am Main, München und Mannheim

- Frankfurt am Main zum sechsten Mal in Folge Nummer eins der teuersten Tankstädte

- Trotz Sommerferien Tendenz zu niedrigen Preisen an den Zapfsäulen

 

Nürnberg, 1. Juli 2017. Tanken war im Juni so günstig wie in den vergangenen sechs Monaten nicht mehr. Nachdem die Benzinpreise zum Pfingstsonntag am höchsten waren, fielen sie im Monatsverlauf auf Jahrestief. Gegenüber Mai verbilligte sich Benzin um rund 2 Cent pro Liter und Diesel um rund 3 Cent pro Liter. Das ergibt die aktuelle Auswertung des Verbraucherinformationsdienstes clever-tanken.de. "Solange die Opec-Länder keine neuen Maßnahmen zur Drosselung der Erdölförderung beschließen und umsetzen, ist die Wahrscheinlichkeit zu weiter sinkenden Preisen am Ölmarkt hoch", sagt Steffen Bock, Gründer und Geschäftsführer von clever-tanken.de.

Durchschnittlich 1,3116 Euro kostete der Liter Super E10 im Juni. Für vier Tankfüllungen à 60 Liter zahlten Kraftfahrer damit rund 315 Euro und sparten so 4,20 Euro im Vergleich zu Mai. Auch Dieselfahrer konnten aufatmen. 1,1025 Euro kostete der Liter Diesel durchschnittlich im Juni - und so rund drei Cent weniger als im Mai. Vier Tankfüllungen à 60 Liter Diesel waren damit 6,59 Euro günstiger als im Vormonat.

Teuerster Tanktag des Monats war für beide Kraftstoffsorten Pfingstsonntag. 1,1330 Euro kostete der Liter Diesel an dem Feiertag im bundesdeutschen Schnitt. Für den Liter Super E10 wurden an diesem Tag im Mittel 1,3390 Euro aufgerufen. Nach Pfingsten fielen die Kraftstoffpreise dann Woche für Woche auf Jahrestief.

Auch im Juni gab es deutliche regionale Preisschwankungen. Am billigsten tankten Kraftfahrer laut des monatlichen Vergleiches der 20 größten deutschen Städte von clever-tanken.de Super E10 im Schnitt in Nürnberg (1,2764 Euro pro Liter), Berlin (1,2816 Euro) und Dortmund (1,2825 Euro). Während Dortmund zum ersten Mal seit knapp drei Jahren überhaupt wieder im Ranking auftauchte, landete Nürnberg zum zweiten Mal in Folge unter den drei günstigsten Tankstädten. Dagegen zahlten Kraftfahrer am meisten für den Liter Super E10 in Frankfurt am Main (1,3199 Euro), Wuppertal (1,3096 Euro) und Bochum (1,3066 Euro). Damit ist Frankfurt zum sechsten Mal in Folge Nummer eins der teuersten Tankstädte Deutschlands und zum siebten Mal in Folge unter den Top 3 der teuersten Tankstädte. Für vier Tankfüllungen à 60 Liter Super E10 zahlten Autofahrer in Frankfurt rund 317 Euro und somit 10,44 Euro mehr als im günstigen Nürnberg.

Die günstigsten Dieselpreise boten im Juni die Tankstellen in Dortmund an. 1,0640 Euro zahlten die Kraftfahrer im Schnitt pro Liter. Es folgte Bremen (1,0649 Euro) auf Platz zwei und den dritten Platz teilten sich Hamburg und Essen (1,0736 Euro). Am tiefsten mussten Dieselfahrer hingegen in Frankfurt am Main (1,1042 Euro) in die Tasche greifen. Es folgten München (1,1018 Euro) und Mannheim (1,1010 Euro).

Steffen Bock: "Obwohl die Preise für Super E10 und Diesel in den vergangenen Wochen im Schnitt gefallen sind, sollten Autofahrer die Entwicklung beobachten und die Preise entlang ihrer geplanten Fahrtroute via App, Navigationsgerät oder dem Internet regelmäßig vergleichen. Außerdem sollten sie vermeiden, am Mittag und in den frühen Abendstunden zu tanken, da die Preise in diesen Zeiträumen am höchsten sind." Autofahrer können trotz des in einigen Bundesländern bevorstehenden Sommerferienbeginns mit Entlastung an den Zapfsäulen rechnen. Als Grund für die fallenden Preise nennt der Experte den Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimavertrag. Dadurch könnten die USA langfristig ihre Bohraktivitäten ausweiten, was den Ölpreis im vergangenen Monat auf ein Jahrestief gedrückt hat.

Über das Unternehmen:
Als weltweit erstes Unternehmen informierte die infoRoad GmbH mit ihrem Internetportal www.clever-tanken.de bereits im Jahr 1999 Autofahrer in Deutschland über die günstigsten Kraftstoffpreise der jeweiligen Umgebung. Seit 2013 ist clever-tanken.de einer der ersten zugelassenen Verbraucherinformationsdienste bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K). Unterstützt von Recherchen des eigenen Teams werden damit täglich die Preise nahezu aller Tankstellen in Deutschland aktualisiert.

Wie eine aktuelle Auswertung zeigt, ist clever-tanken.de mit rund 16,8 Millionen Zugriffen im Monat Dezember 2016 heute klarer Marktführer unter den Benzinpreis-Vergleichsportalen. Dabei fallen rund 70 Prozent der Zugriffe allein auf die App, die seit dem Relaunch im Oktober 2014 ihre Nutzerzahlen fast verdreifacht hat. Nicht nur Verbraucher greifen auf die Services von clever-tanken.de zurück. Auch Anbieter wie HERE, Spiegel und Garmin verwenden die Datenbank, um ihre Nutzer über die aktuellen Spritpreise zu informieren. Print- und Rundfunkmedien nutzen den Dienst, um ihren Rezipienten die günstigsten Tankstellen der Umgebung zu melden.

Neben der Verfügbarkeit von clever-tanken.de für alle gängigen Betriebssysteme sieht Geschäftsführer Steffen Bock als Gründe für die stetig wachsenden Nutzerzahlen vor allem die Informationsvielfalt, die den Usern zur Verfügung steht. Während andere Portale oft nur Standardspritsorten aufführen, vergleicht clever-tanken.de auch Sondersorten wie alle Super Plus- und Premiumsorten. Des Weiteren stehen den Nutzern zusätzliche Informationen zu vorhandenen Leistungsangeboten wie Zahlungsmittel, Waschanlage, Shop oder Werkstattservice an den angesteuerten Tankstellen zur Verfügung. Als besonderes Angebot erhalten die Nutzer der App von clever-tanken.de außerdem eine exklusive HEM-Tiefpreisgarantie. Diese sichert ihnen den günstigsten Spritpreis aller Tankstellen im Umkreis von fünf Kilometern, der an der nächsten in diesem Radius liegenden HEM-Tankstelle eingelöst werden kann.

Weitere Informationen im Internet unter: www.clever-tanken.de

Für detaillierte regionale Daten zur Benzinpreisentwicklung in den 20 größten deutschen Städten oder bei Interviewwünschen kontaktieren Sie bitte die PR-Agentur.

Eine hochauflösende Version der aktuellen Infografik mit dem Städteranking von clever-tanken.de steht unter nachfolgendem Link zum Download bereit: http://bit.ly/Infografiken_clever-tanken

Pressekontakt
scrivo PublicRelations
Ansprechpartnerin: Nadine Anschütz
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München
Telefon: +49 89 45 23 508 10
Telefax: +49 89 45 23 508 20
E-Mail: nadine.anschuetz@scrivo-pr.de
Internet: www.scrivo-pr.de

Urlaubsvertretung bis 04.07.2017:
Anastasia Husser
Telefon: +49 89 45 23 508 14
E-Mail: anastasia.husser@scrivo-pr.de

Unternehmenskontakt
infoRoad GmbH
Geschäftsführer: Steffen Bock
Hauptstraße 27
D-90562 Heroldsberg
Internet: www.clever-tanken.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: InfoRoad GmbH
Schlagwort(e): Verkehr
01.07.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

588637  01.07.2017 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.07.2018 - ThyssenKrupp: Der nächste Abgang
16.07.2018 - VTG kommentiert Übernahmeversuch: „Angebotspreis nicht angemessen”
16.07.2018 - NorCom und AVL konkretisieren Kooperationsverhandlungen
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Salzgitter will Teile von ArcelorMittal kaufen
16.07.2018 - Linde: Milliardendeal unterzeichnet
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - VTG Aktie mit Kurssprung - Übernahmeangebot steht an
16.07.2018 - Akasol baut Zusammenarbeit mit Daimler aus
16.07.2018 - SAF-Holland: Margenwarnung und eine Achterbahnfahrt der Aktie


Chartanalysen

16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten
16.07.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Entscheidungen stehen an
16.07.2018 - Baumot Aktie: Es drohen schlechte News zum Wochenstart!
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?


Analystenschätzungen

16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie
16.07.2018 - Deutsche Bank: Kurs übertrifft Kursziel
16.07.2018 - Deutsche Telekom: Vor den Quartalszahlen
16.07.2018 - VTG: Gewinne mitnehmen?
16.07.2018 - Bayer: Ein wenig Geduld
16.07.2018 - Dialog Semiconductor: Hohes Aufwärtspotenzial
16.07.2018 - BASF: Kursziel der Aktie gibt nach
16.07.2018 - Klöckner: Prognose für 2019 sinkt
16.07.2018 - BMW: Die China-Beteiligung


Kolumnen

16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR