DGAP-Adhoc: Wüstenrot & Württembergische AG: W&W-Konzern passt Ergebnisprognose an

Nachricht vom 30.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Wüstenrot & Württembergische AG / Schlagwort(e): Prognose

Wüstenrot & Württembergische AG: W&W-Konzern passt Ergebnisprognose an
30.06.2017 / 10:12 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) passt ihre Prognose für das Konzernergebnis 2017 an. Der IFRS-Konzernjahresüberschuss wird voraussichtlich das Vorjahresergebnis von 235 Millionen Euro erkennbar übersteigen. Bislang war für 2017 ein Konzernüberschuss in der Größenordnung des Jahres 2016 prognostiziert.

Die Anhebung der Prognose beruht auf Zuwächsen im Neugeschäft, den Effekten von Maßnahmen in Vertrieb und Kundenbetreuung sowie einem bislang sehr günstigen Schadensverlauf im Bereich der Sachversicherung. Zusätzlich wird sich ein erwarteter Einmaleffekt auswirken.

Die W&W-Gruppe plant weitreichende Investitionen in eine verbesserte Kundenansprache und Kundenbetreuung sowie in die Digitalisierung und erwartet zugleich eher eine weitere Zunahme der Wettbewerbsintensität. Der Vorsorgekonzern wird die Resultate der derzeit guten Entwicklung auch nutzen, um die erforderlichen Investitionen aus eigener Kraft vorzunehmen sowie die Substanz weiter zu stärken.

Eine Fortschreibung der jüngsten Ertragsentwicklung über das Jahr 2017 hinaus ist aus dem bisherigen Geschäftsverlauf des Jahres nicht abzuleiten.

Die Prognose für 2017 steht unter dem Vorbehalt, dass wesentliche Kapitalmarkt- und Schadenereignisse ausbleiben.

Kontakt:
Presse-Rückfragen:
Abteilung Kommunikation der W&W
Telefon: 0711 662-721471
Mail: kk@ww-ag.com
Aktionärs-Rückfragen:
Investor Relations
Telefon: 0711 662-725252
Mail: ir@ww-ag.com






30.06.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Wüstenrot & Württembergische AG

Gutenbergstrasse 30

70176 Stuttgart


Deutschland
Internet:
www.ww-ag.com
ISIN:
DE0008051004
WKN:
805100
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



588161  30.06.2017 CET/CEST








(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs
17.07.2018 - Hella steigert Umsatz und Gewinn - Aktie deutlich im Plus
17.07.2018 - Aurelius: Neues aus dem Vorstand


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating
17.07.2018 - Lufthansa: Kerosin kann belasten
16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie


Kolumnen

17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR