DGAP-News: Staramba revolutioniert Weltmarkt mit erstem 3D-Fotogrammetriesystem - Produktion hochauflösender 3D-Daten von Menschen ohne Operator und ohne Nachbearbeitung

Nachricht vom 29.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Staramba SE / Schlagwort(e): Produkteinführung

Staramba revolutioniert Weltmarkt mit erstem 3D-Fotogrammetriesystem - Produktion hochauflösender 3D-Daten von Menschen ohne Operator und ohne Nachbearbeitung
29.06.2017 / 17:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Staramba revolutioniert Weltmarkt mit erstem 3D-Fotogrammetriesystem - Produktion hochauflösender 3D-Daten von Menschen ohne Operator und ohne Nachbearbeitung

 

Berlin, 29. Juni 2017 - Die im General Standard notierte Staramba SE (XETRA: 99SC), Spezialist und Weltmarktführer in den Zukunftsmärkten 3D-Scan und 3D-Daten, launcht heute nach intensiver Entwicklungsarbeit mit dem 3D-INSTAGRAPH(R) 2.0 das weltweit erste 3D-Fotogrammetriesystem, das eine kostenintensive Nachbearbeitung der 3D-Daten überflüssig macht.

Das neue Fotogrammetriesystem 3D-INSTAGRAPH(R) 2.0 ermöglicht 3D-Scans von Menschen im Bruchteil einer Sekunde. Die dazu speziell entwickelten Softwarekomponenten erstellen in kürzester Zeit hochauflösende und fotorealistisch aussehende 3D-Dateien. Diese können sofort auf 3D-Druckern ausgedruckt oder als animierte Hologramme für Augmented und Virtual Reality-Anwendungen eingesetzt werden. Gleichzeitig können Kunden mit dem 3D-INSTAGRAPH(R) 2.0 einen vollständigen 3D-Body-Scan durchführen und binnen Sekunden ihre exakten Körpermaße und somit die ideale Konfektionsgröße bestimmen. Das vereinfacht die Suche nach passenden Outfits sowie Accessoires und bietet neue Möglichkeiten im E-Commerce. Online-Shops für Mode und Accessoires können ihren Kunden mit dieser Anwendung ein vollkommen neues Kauferlebnis anbieten und kostenintensive Retouren vermeiden.

"Die entscheidende Innovation unseres 3D-INSTAGRAPH(R) 2.0 ist die tatsächlich nachbearbeitungsfreie Erstellung der 3D-Dateien. Damit werden die wesentlichen Kosten eines solchen Scans eingespart und die daraus resultierenden 3D-Produkte werden deutlich billiger und somit massentauglich", erläutert Christian Daudert, CEO der Staramba SE, und ergänzt: "Wir sind nun für unseren bereits verkündeten Rollout von mehr als einhundert 3D-Scanstationen gut gerüstet und starten sofort mit der Serienproduktion." Mark O. Kneifel, technischer Leiter für den 3D-Scanner und CTO der Gesellschaft, verweist darauf, dass für das weiterentwickelte Fotogrammetriesystem bis zu drei Patente angemeldet werden können. Dabei handelt es sich um smarte Lösungen im System selbst, in der Steuerungssoftware sowie auf der dazugehörigen Plattform.

Der Bedarf an fotorealistischen 3D-Dateien von Menschen wächst mit der stark steigenden Zahl an verfügbaren Anwendungen im 3D-Druck sowie in den Bereichen Augmented und Virtual Reality dramatisch an. Aber auch die exakte dreidimensionale Vermessung von Kunden spielt in diesem Zusammenhang und für das weitere Wachstum des E-Commerce eine bedeutende Rolle. Mit dem 3D-INSTAGRAPH(R) 2.0 und der dazugehörigen Plattform kann Staramba diesen Bedarf in großem Maße abdecken.
 

Über Staramba SE
Die Staramba SE entwickelt und vertreibt Apps, Games und fotorealistisch gedruckte 3D-Figuren aus Polymergips zusammen mit namhaften Lizenzgebern aus dem internationalen Sport und Entertainment. Hierzu zählen Spitzenmannschaften des europäischen Fußballs wie die deutsche Nationalmannschaft, FC Bayern München, Real Madrid, Arsenal London und FC Chelsea. Aus Film und Musik werden für UNIVERSAL, Bravado, ABG, Epic Rights und viele weitere Brands unter anderem Stars wie Elvis Presley, KISS, Kiesza und Roland Kaiser mit lizenzierten Staramba-Produkten vermarktet. Die digitalen Produkte und 3D-Figuren werden im eigenen Online-Shop und über elektronische Plattformen wie Amazon und eBay vertrieben. Daneben existieren im In- und Ausland zertifizierte stationäre Partner, die mit dem Staramba 3D-Scanner 3D-INSTAGRAPH(R) jedermann scannen können, um mit den gewonnenen 3D-Daten personifizierte 3D-Produkte anzubieten. Die Staramba SE ist im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen der Geschäftsführung sowie ihr derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, oder die Entwicklung der Staramba SE wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt:
Staramba SE
Marc Heydrich?
Investor Relations?
Aroser Allee 66
13407 Berlin
Deutschland
T: +49 30 403 680 14-0?
F: +49 30 403 680 14-1?
heydrich@staramba.com?
www.staramba.com











29.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Staramba SE

Aroser Allee 66

13407 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 30 403 680 14-0
Fax:
+49 (0) 30 403 680 14-1
E-Mail:
heydrich@staramba.com
Internet:
www.staramba.com/
ISIN:
DE000A1K03W5
WKN:
A1K03W
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard)

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




587947  29.06.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating


Kolumnen

17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR