DGAP-News: Veritas Investment GmbH: Ve-RI Listed Infrastructure mit neuer Zusammensetzung

Nachricht vom 29.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Veritas Investment GmbH / Schlagwort(e): Fonds

Veritas Investment GmbH: Ve-RI Listed Infrastructure mit neuer Zusammensetzung
29.06.2017 / 09:19


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEINFORMATION

FRANKFURT, 29. JUNI 2017

Ve-RI Listed Infrastructure mit neuer Zusammensetzung

Quartalsweise Reallokation abgeschlossen
Neun Titel ausgetauscht
Mehrheit der neuen Titel aus dem Segment der Energiezulieferung
YTD-Rendite aktuell bei über 8,86 Prozent (Stand: 27.06.2017)
Zum Juni 2017 wurde das quartalsweise stattfindende Rebalancing des Ve-RI Listed Infrastructure abgeschlossen. Hierbei kam es zu umfassenden Änderungen der bestehenden Fondszusammensetzung. Insgesamt neun der dreißig sich im Portfolio befindlichen Titel wurden im Zuge der Reallokation ausgetauscht. Das entspricht einem Turnover von nahezu 30%. Drei Werte sind zum ersten Mal seit Strategieanpassung im Mai 2014 im Fonds enthalten.

Schwerpunkt auf Energiedistribution

Der Ve-RI Listed Infrastructure investiert in die Pure-Play bzw. Kerninfrastruktursegmente Energie, Transport, Kommunikation und Wasser. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die sich auf den Betrieb und die Bereitstellung von Infrastruktur-Netzwerken spezialisieren. Dazu gehören beispielsweise Betreiber und Bereitsteller von Stromtrassen sowie Öl- oder Gaspipelines. Dagegen werden Betriebe mit Schwerpunkt auf Energieproduktion bewusst ausgeschlossen, wie beispielsweise Kraftwerke oder Fahrzeughersteller. Auch Unternehmen der Kategorie "Soziale-Infrastruktur", wie Krankenhäuser, finden im Fonds keine Berücksichtigung.

Den Schwerpunkt bildet aktuell das Segment der Energiedistribution. So sind sechs der neu hinzukommenden Titel schwerpunktmäßig im Bereich der Gas und Elektrizitätsweiterleitung tätig. Vier davon haben ihren Firmensitz in den USA: Die NorthWestern Corporation, die WEC Energy Group Inc, die Portland General Electric Company sowie die PG&E Corporation.

Damit befinden sich aktuell neun Titel mit Firmensitz in den USA im Fondsportfolio. Das bestehende Ländercap des Fonds, das bei 30% liegt, ist damit nicht ausgeschöpft. Diese Diversifikation verhindert, dass sich der Fonds zu stark von der konjunkturellen Infrastrukturentwicklung einer Nation abhängig macht. "Unser rein systematischer Selektionsprozess zeigt eindeutig, dass derzeit die Musik in den USA und im Bereich Energieverteilung spielt. Hier sind viele Unternehmen nach unseren Kriterien günstig bewertet und zeigen eine relativ niedrige Volatilität auf", so Hauke Hess, Geschäftsführer von Veritas Investment und zuständig für das Portfoliomanagement.

Kein Deutscher Titel mehr im Ve-RI Listed Infrastructure

Mit dem Hamburger Hafen wird der einzige deutsche Titel aus der Zusammensetzung des Ve-RI Listed Infrastructure herausgenommen. Das Unternehmen war seit Beginn des neuen Jahres Bestandteil des Fonds und trug zu dessen positiver Performance bei.

Des Weiteren verlässt mit dem Kommunikationsunternehmen Elia System Operator SA ein Titel das Portfolio des Fonds, welcher konstant seit der Strategieanpassung im Mai 2014 Bestandteil des Ve-RI Listed Infrastructure war. "Dank der quartalsweisen Reallokation können wir sehr Dynamisch auf Änderungen im Markt reagieren und absehbare Chancen wahrnehmen", kommentiert Hess die derzeitige Rotation im Portfolio.

Ve-RI Listed Infrastructure mit positiver Gesamtbilanz seit Jahresanfang

Der Ve-RI Listed Infrastructure konnte seine positive Wertentwicklung der letzten Jahre auch in das Jahr 2017 mitnehmen. So liegt die YTD-Performance des Ve-RI Listed Infrastructure R (DE0009763342) aktuell bei 8,86 Prozent (Stand: 27.06.2017). Seit der letzten Restrukturierung am 17. März dieses Jahres hat die R-Tranche des Fonds bis heute um 5,19 Prozent zugelegt (Stand: 27.06.2017).

Ein Großteil dieser außerordentlich guten Entwicklung ist auf das innovative Aktienselektionsmodell der Veritas Investment zurückzuführen. Die Basis dieses Investmentprozesses bildet das hauseigen entwickelte Quality-Value-Modell. Unternehmen mit hohen Verlustrisiken in Stressphasen werden durch den extreme Value-at-Risk als weiteres Selektionskriterium identifiziert Darüber hinaus werden Nachhaltigkeitskriterien (ESG -Environment, Social, Governance) herangezogen, um möglichst gut geführte Unternehmen zu berücksichtigen. Am Ende des Selektionsprozesses entsteht eine Rangliste von rund 300 weltweiten Infrastrukturaktien, die diesen Investmentprozess durchlaufen haben. Die dreißig besten Unternehmen aus diesem Ranking werden gleichgewichtet in den Fonds aufgenommen. Quartalsweise wird der Selektionsprozess wiederholt und die Fondszusammensetzung gegebenenfalls angepasst.

Weitere Informationen zum Ve-RI Listed Infrastructure und die vollständige, aktuelle Zusammensetzung des Fonds finden Sie unter: www.veritas-investment.de.

ÜBER VERITAS INVESTMENT

Veritas Investment wurde 1991 als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht gegründet und ist nun seit über 25 Jahren erfolgreich am deutschen Markt tätig. Als konzernunabhängige Investmentboutique konzentrieren wir uns ausschließlich auf unsere Kernkompetenz: das Asset Management.

Wir sind Spezialist für systematische, prognosefreie Investmentstrategien. Wir wollen damit Chancen an den Märkten gezielt nutzen und Risiken konsequent reduzieren. Wir sind davon überzeugt, dass diese systematischen und prognosefreien Anlageentscheidungen die Grundlage für langfristige Wertzuwächse schaffen können - unabhängig von Modetrends und emotionalen Einflüssen.

Mit unserem etwa 20-köpfigen Team verwalten wir vermögensverwaltende Fonds und Aktienfonds. Auszeichnungen und Ratings belegen die Qualität unserer Investmentstrategien und Fonds.

..........

PRESSEKONTAKT:

Veritas Investment GmbH
Ralf Droz
mainBuilding, Taunusanlage 18
60325 Frankfurt

Tel. +49 (0)69. 97 57 43 -73
Email: r.droz@veritas-investment.de
www.veritas-investment.de

RISIKOHINWEISE:

Bitte beachten Sie: Die Veritas Investment GmbH bietet keine Anlageberatung. Die Inhalte dieser Meldung dienen ausschließlich fachlichen Informationszwecken und sind nicht als Empfehlung zu verstehen, bestimmte Transaktionen einzugehen oder zu unterlassen. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Die Meldung kann Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, deren Inhalte von der Veritas Investment GmbH nicht kontrolliert werden. Daher übernimmt die Veritas Investment GmbH für derartige Inhalte keine Haftung. Darüber hinaus übernimmt die Veritas Investment GmbH keine Haftung für in dieser Meldung von Dritten zur Verfügung gestellte Daten und Informationen. Bei den dargestellten Wertentwicklungen handelt es sich ausschließlich um Vergangenheitswerte, aus denen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung des Fonds gezogen werden können. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen in Verbindung mit dem jeweils letzten Jahres- und/oder Halbjahresbericht des Fonds. Diese Unterlagen und die Wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie in deutscher Sprache kostenlos bei der Veritas Investment GmbH und im Internet unter www.veritas-investment.de und in Österreich bei der Zahlstelle Société Générale S.A., Paris, Zweigniederlassung Wien, Prinz-Eugen-Straße 8-10/5/TOP 11, A-1040 Wien.











29.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



587533  29.06.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR