DGAP-News: CONSUS Commercial Property AG: Großaktionär Thomas Olek erhöht Aktienanteil an CONSUS Commercial Property

Nachricht vom 27.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CONSUS Commercial Property AG / Schlagwort(e): Sonstiges

CONSUS Commercial Property AG: Großaktionär Thomas Olek erhöht Aktienanteil an CONSUS Commercial Property
27.06.2017 / 13:55


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Großaktionär Thomas Olek erhöht Aktienanteil an CONSUS Commercial Property
Leipzig, 27. Juni 2017 - Bei der CONSUS Commercial Property AG ("CONSUS", ISIN DE000A2DA414), ein chancenorientierter Immobilieninvestor in deutsche Büroimmobilien, hat Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG und größter Einzelaktionär von CONSUS Commercial Property, seinen Aktienanteil erhöht. Über seine Vermögensverwaltung TO-Holding GmbH hält Olek nunmehr 26,5 Prozent an CONSUS nach bisher 25,01 Prozent. Damit hat Olek seinen Bestand an CONSUS-Aktien in den vergangenen Wochen durch Zukäufe um über 250.000 Stück auf nunmehr rd. 6,3 Mio. Aktien aufgestockt.

Stanley Bronisz, Vorstandsvorsitzender der CONSUS Commercial Property AG, sagt: "Wir begrüßen die Entscheidung von Thomas Olek und werten Sie als großen Vertrauensbeweis für unsere bisherige Arbeit und als Beleg für unseren erfolgreichen Wachstumskurs. Mit Thomas Olek und der publity AG verbindet uns eine umfangreiche Zusammenarbeit bei der Suche nach attraktiven Büroimmobilien und der anschließenden Wertentwicklung der Objekte."

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, sagt: "Als größter Einzelaktionär möchte ich CONSUS mit meinem strategischen Investment auf dem Weg hin zu einem nachhaltigen Dividendentitel sowie beim planmäßigen Ausbau des Portfolios unterstützen. Im Laufe des Monats Juli plane ich, meinen Anteil weiter um zusätzlich ca. 700.000 Aktien auf rund 29 Prozent zu erhöhen."

Pressekontakt
edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Dr. Sönke Knop
Telefon: +49 69 905505-52
E-Mail: Consus@edicto.de

Über CONSUS Commercial Property AG

Die CONSUS Commercial Property AG ("CONSUS") baut als chancenorientierter Immobilieninvestor dynamisch ein Bestandsportfolio mit Fokus Büroimmobilien auf. Mit einem Value-add-Ansatz und dem Erwerb unter anderem aus Sondersituationen zielt CONSUS dabei auf ein überdurchschnittliches Wertsteigerungs- und Renditepotenzial. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Objekte mit Marktwerten zwischen 10 und 25 Mio. Euro und ist so in einem gegenüber anderen Objektgrößen weniger wettbewerbsintensiven Umfeld aktiv. Durch die attraktiven Nettoanfangsrenditen, die in dieser Größenklasse im Value-add-Bereich realisierbar sind, sieht sich CONSUS für unterschiedliche Marktzyklen und Finanzierungsumfelder gut positioniert. Ein aktives Asset Management dient der zusätzlichen Realisierung von Werten und steigenden Mieteinnahmen des Portfolios. Anspruch ist es, hohe Funds from Operations (FFO) zu erwirtschaften. Dabei setzt CONSUS auf effiziente Strukturen und arbeitet im Objektankauf, bei der Dealabwicklung sowie im Asset Management mit führenden Partnern am deutschen Markt zusammen.

 

 











27.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CONSUS Commercial Property AG

Landsteinerstraße 6

04103 Leipzig


Deutschland
Telefon:
+49 (0)341 / 26 17 87 - 0
Fax:
+49 (0)341 / 26 17 87 - 31
E-Mail:
j.barthelmaes@consus-cp.de
Internet:
http://consus-cp.de
ISIN:
DE000A2DA414
WKN:
A2DA41

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




586773  27.06.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - Delticom: Gedankenspiele in den USA
25.06.2018 - FCR Immobilien: Vorsteuergewinn weicht von vorläufigen Zahlen ab
25.06.2018 - ElringKlinger erwartet geringere Gewinnspanne
25.06.2018 - More + More: Planmäßige Rückzahlung
25.06.2018 - UET kündigt Kapitalerhöhung an
25.06.2018 - GEA zieht Aktien ein
25.06.2018 - Lumaland: Aktie wechselt den Börsenplatz
25.06.2018 - GoingPublic Media: Der Verlust wächst
25.06.2018 - ZhongDe Waste: Aktie steigt ab
25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?


Chartanalysen

25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Volkswagen: Ein Analysten-Favorit
25.06.2018 - Daimler: Minus 10 Prozent
25.06.2018 - ElringKlinger: Erste Reaktion auf die Warnung
25.06.2018 - Wirecard: Druck auf den Kurs – Aussichten weiter gut
25.06.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Ein Platz in der Mitte
25.06.2018 - Aareal Bank: Nur die Credit Suisse liegt dahinter
25.06.2018 - Noratis: Akquisitionen passen zur Strategie
25.06.2018 - Commerzbank: 11 Euro als Ziel
25.06.2018 - Deutsche Bank: Eine kleine Dividende
25.06.2018 - Porsche: Neubewertung bei VW


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR