DGAP-News: Bayern Kapital investiert erneut in das FinTech-Start-up Bilendo

Nachricht vom 23.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bayern Kapital GmbH / Schlagwort(e): Finanzierung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

Bayern Kapital investiert erneut in das FinTech-Start-up Bilendo
23.06.2017 / 10:43


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Landshut/München, 23.06.2017. Bayern Kapital hat bereits zum zweiten Mal in Bilendo, ein Münchener Start-up aus dem Bereich Finanztechnologie, investiert. Im Zuge einer weiteren Seed-Finanzierungsrunde haben die Investoren einen siebenstelligen Betrag bereitgestellt. Bilendo hat eine gleichnamige Online-Plattform für das Forderungsmanagement von Unternehmen entwickelt. Die innovative SaaS-Lösung zur modernen und effizienten Verwaltung offener Rechnungen hat sich inzwischen erfolgreich am Markt etabliert. Neben Bayern Kapital haben sich auch main incubator, MoTu Ventures, FTR Ventures sowie die Business Angels Nikolaus von der Decken, Alexander Henn, Philip Magoulas, Gamal Moukabary und Andreas Bermig beteiligt.
 
Offene Rechnungen verursachen hohe Kosten und Aufwand für Unternehmen, besonders, wenn sie in Verzug geraten. Viele Unternehmen kennen das Problem, mit dem zahlreiche Nachteile einhergehen: Es bringt die eigene Liquidität in Gefahr, setzt somit die gute Bonität auf's Spiel, vergrößert das Risiko des Zahlungsausfalls und strapaziert die Nerven sowie das gute Verhältnis zum Kunden.
 

Der Service von Bilendo reicht vom Rechnungsversand über die Überwachung der offenen Posten bis hin zum automatisch einsetzenden Mahnprozess mit anschließender Übergabe an ein Inkassounternehmen. Das Debitorenmanagement in Unternehmen wird dadurch verschlankt, die Zahlungsmoral der Kunden verbessert und Ressourcen werden geschont. Dabei zeichnet sich die Plattform von Bilendo durch einfache und intuitive Handhabung aus. Bereits eine dreistellige Kundenzahl nutzt die Vorteile der Plattform. Die hohe Kundenzufriedenheit spiegelt sich in einer starken Kundenbindung und einer außerordentlich niedrigen Abwanderungsrate von unter einem Prozent monatlich wider.
 

Erst kürzlich wurde Bilendo vom Branchenexperten "Payment and Banking" zum FinTech des Jahres 2016 gekürt. Und das Unternehmen hat konkrete Wachstumspläne, wie Florian Kappert, Co-Gründer und Co-Geschäftsführer, erklärt: "Wir möchten unser Produkt kontinuierlich verbessern und unser Geschäftsfeld stetig erweitern. Dafür müssen wir unser Team weiter ausbauen." Ziel ist es, in das Service-Portfolio weitere Funktionen aufzunehmen, wie zum Beispiel Forderungsankauf und Kreditversicherung, Prozess-Automatisierung, Mehrsprachigkeit der Plattform sowie Anwendungen für Kunden in mittelständischen Unternehmen.
 

"Die bisherige Erfolgsstory des Unternehmens sowie das bestehende Wachstumspotenzial haben uns überzeugt, erneut zu finanzieren. Wir freuen uns sehr, Bilendo weiter zu begleiten. Mit seinem Geschäftsmodell treibt Bilendo die Digitalisierung am Standort Bayern voran", so Roman Huber, einer der Geschäftsführer von Bayern Kapital.
 

Über die Bilendo GmbH:
Die Bilendo GmbH wurde im April 2015 von Markus Haggenmiller, Jakob Beyer und Florian Kappert mit Sitz in München gegründet. Die drei Gründer und Geschäftsführer vertreten das Unternehmen im operativen Geschäft von Beginn an. Bilendo ist der erste B2B SaaS-Anbieter zur Optimierung der Liquidität von Unternehmen und Automatisierung des gesamten Mahnwesens. Der Self-Onboarding Service unter www.bilendo.de ist für alle Unternehmen sofort und ohne technische Einrichtung nutzbar. Bilendo hilft allen Nutzern bei der Optimierung des gesamten Debitoren-Managements und der Verwaltung der offenen Posten. Der Dienst setzt unmittelbar nach Rechnungsstellung an, importiert via Schnittstelle oder Belegerkennung alle erforderlichen Daten, gleicht eingehende Zahlungen der Geschäftskonten automatisch mit ausgehenden Rechnungen ab, verschickt die gewünschten Dokumente wie Erinnerungen und Mahnungen per E-Mail sowie per Post und informiert mit nützlichen Reports über den Stand der Dinge: Auf Wunsch geschieht das alles vollautomatisch. Mehr Informationen unter www.bilendo.de
 

Über Bayern Kapital:
Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet derzeit elf Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 340 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital über 246 Millionen Euro Beteiligungskapital in mehr als 250 innovative technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Medizintechnik, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 5000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.www.bayernkapital.de
 

Pressekontakt Bayern Kapital:
IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
Dr. Reinhard Saller
+49. 89. 2000 30-30bayernkapital@wuelfing-kommunikation.dehttp://wuelfing-kommunikation.de/











23.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



585699  23.06.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - Paion: Frisches Geld aus Frankreich
21.06.2018 - Aovo Touristik: Überraschendes Ergebnis
21.06.2018 - Publity: Gewinnwarnung
21.06.2018 - mVise: Götz bestätigt Prognose
21.06.2018 - FCR Immobilien: Zukäufe in Stuhr und Freital
21.06.2018 - UET United Electronic Technology. Verkauf bringt Sonderertrag
21.06.2018 - Einhell: Neue Jahresprognose
21.06.2018 - Semper idem Underberg: Sehr ungewöhnliche Kommunikationspolitik
21.06.2018 - Nanogate erhöht die finanzielle Flexibilität
21.06.2018 - Beiersdorf: Neues von der Vorstandsspitze


Chartanalysen

21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort
21.06.2018 - Daimler: Doppelte Abstufung nach der Warnung
21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden


Kolumnen

21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR