PNE Wind Anleihe 2018(2023)

SeniVita Sozial gGmbH: Sanierungskonzept der SeniVita Social Care GmbH greift - Im Mai wieder operativ positives Ergebnis erzielt - Umbau der stationären Pflegeeinrichtung in Gräfenberg nach Konzept der AltenPflege 5.0

Nachricht vom 16.06.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 16.06.2017 / 21:07

Sanierungskonzept für SeniVita Social Care GmbH greift:
Im Mai wieder operativ positives Ergebnis erzielt

Stationäre Pflegeeinrichtung in Gräfenberg wird nach Konzept AltenPflege 5.0 umgebaut - Größere Wohneinheiten und integrierte Tagespflege

Bayreuth, 16. Juni 2017. Das Sanierungskonzept für die SeniVita Social Care GmbH (SSC) greift: Nach vorläufigen Zahlen hat die auf Pflegedienstleistungen und den Betrieb von Pflegeeinrichtungen spezialisierte gemeinnützige Gesellschaft im Mai wieder operativ ein positives Ergebnis erzielt.

Erst Anfang Mai hatte sich die SSC mit dem Betriebsrat und der Gewerkschaft ver.di abschließend über die Umsetzung des Sanierungskonzepts geeinigt. In diesem Zusammenhang waren neben der Schließung der defizitär arbeitenden Sparte Hauswirtschaft auch eine deutliche Absenkung der Sachkosten und eine Stärkung der Kernkompetenz Pflege vorgesehen.

Als erstes Zwischenergebnis konnte dabei jetzt bereits eine positive Entwicklung des Betriebsergebnisses bei der SSC registriert werden. Die Sanierung der 100prozentigen Tochtergesellschaft der SeniVita Sozial gGmbH soll im dritten Quartal 2017 abgeschlossen sein und dem Unternehmen insgesamt Einsparungen von über 2,5 Mio. Euro ermöglichen.

Vorteile für Bewohner und bessere Wirtschaftlichkeit

Daneben treibt die SSC auch den vom Gesetzgeber mit dem Pflegestärkungsgesetz vorgegebenen Umbau des Pflegesystems nach dem Grundsatz ambulant vor stationär weiter voran. So wird das bestehende SeniVita-Seniorenhaus St. Michael in Gräfenberg komplett umgebaut und erweitert. In der oberfränkischen Gemeinde entsteht dann ein modernes Seniorenzentrum nach dem von SeniVita entwickelten Konzept der AltenPflege 5.0, das künftig 48 Pflege-Appartements nach neuestem Standard für rund 60 Bewohner bietet. Es sieht neben größeren Wohneinheiten, einer persönlichen Betreuung und Pflege in der eigenen Wohnung, auch Tagespflegeeinrichtungen vor, die neben dem bisherigen Gebäude entstehen und zusätzlich externen Tagesgästen zur Verfügung stehen werden.

"Das Haus St. Michael soll wieder zu einer Vorzeigeeinrichtung werden", unterstreicht Dr. Horst Wiesent, Geschäftsführer der SeniVita Sozial gGmbH. "Die bestehende Anlage ist in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Mit dem Umbau stellen wir die Einrichtung für die Zukunft gut auf und können den Bewohnern langfristig optimale Bedingungen anbieten. Auch für den Betrieb der Einrichtung bringt der Umbau wesentliche Vorteile und eine bessere Wirtschaftlichkeit."

Ansprechpartner für weitere Informationen:
 
Sebastian Brunner
Unternehmenskommunikation
Tel: 0175/5604673
E-Mail: sebastian.brunner@brunner-communications.de
 
 
 


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: SeniVita Sozial gGmbH
Schlagwort(e): Dienstleistungen
16.06.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SeniVita Sozial gGmbH

Wahnfriedstraße 3

95444 Bayreuth


Deutschland
Internet:
www.senivita.de
ISIN:
DE000A1XFUZ2, DE000A13SHL2
WKN:
A1XFUZ, A13SHL
Börsen:
Freiverkehr in Hamburg, Stuttgart; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


583771  16.06.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende
20.04.2018 - Syzygy: Gewinn geht zurück


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR