DGAP-News: Harte Gold Corporation: Middle Zone erweitert sich in der Tiefe mit Analysenergebnissen von 8,03 g/t über 7,56m - Bohrergebnisse aus hochgradiger Zone schließen 115,49 g/t über 2,05m ein - Vier neue Zonen entdeckt

Nachricht vom 15.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Harte Gold Corporation / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Expansion

Harte Gold Corporation: Middle Zone erweitert sich in der Tiefe mit Analysenergebnissen von 8,03 g/t über 7,56m - Bohrergebnisse aus hochgradiger Zone schließen 115,49 g/t über 2,05m ein - Vier neue Zonen entdeckt
15.06.2017 / 18:13


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Middle Zone erweitert sich in der Tiefe mit Analysenergebnissen von 8,03 g/t über 7,56m
Bohrergebnisse aus hochgradiger Sugar Zone schließen 115,49 g/t über 2,05m ein
Vier neue Zonen entdeckt

Toronto - 15. Juni 2017 - HARTE GOLD CORP. ("Harte Gold" oder das "Unternehmen") (TSX: HRT / OTC: HRTFF / Frankfurt: H4O) Harte Gold berichtet weitere positive Bohrungen und Explorationsentwicklungen aus der sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Liegenschaft Sugar Zone in White River, Ontario. Das zurzeit laufende Explorationsprogramm (15 Mio. CAD) schließt ein umfangreiches 75.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm (sechs Bohrgeräte sind im Einsatz), eine luftgestützte geophysikalische Erkundung (MAG, HTEM, IP), geochemische Kartierungen und Geländekartierungen sowie die Stichprobennahme ein. Die neuesten Entwicklungen in den wichtigen Zonen sowie die Entdeckung von vier neuen Zonen werden unten beschrieben.

Sugar Zone
In der Sugar Zone sind drei Bohrgeräte im Einsatz und setzen die Infill-Bohrungen in dem Gebiet fort, das für die nächste Abbauphase und Step-out-Bohrungen zur Erweiterung der Ressource vorgesehen ist. Die jüngsten Bohrergebnisse zeigten einige der bis dato höchst gradigen Abschnitte z. B. 115 g/t über 2,05m in SZ-17-162. Diese Ergebnisse deuten an, dass sich das Gebiet als höher gradig herausstellen könnte, als ursprünglich erwartet wurde zusammen mit ähnlichen Mächtigkeiten wie in der früher durchteuften Vererzung.

Sugar Zone: Definitionsbohrungen für Kategorie geschlussfolgert zu angezeigt

Bohrung Nr.
von
bis
Gehalt (g/t)
Mächtigkeit (m)
SZ-17-140
468.00
469.70
27.62
1.70
SZ-17-146
503.04
505.33
20.41
2.29
SZ-17-150
Einschl.
509.43
510.15
510.95
510.52
23.76
74.70
1.52
0.37
SZ-17-162
Einschl.
380.35 380.85
381.90 381.20
115.49 659.00
2.05 0.35
SZ-17-163
Einschl.
426.30
427.10
427.95
427.45
37.19
90.10
1.65
0.35
SZ-17-165
Einschl.
374.16 374.63
376.40 375.46
35.49 92.90
2.24 0.83
SZ-17-166
Einschl.
356.33
356.33
357.86
356.83
29.07
51.20
1.53
0.50

 

(Kernlänge ungefähr 80% der wahren Mächtigkeit, Analysenergebnisse nicht gedeckelt, Brandprobe mit Metallsieb bei Proben >10g/t)

Middle Zone
Die jüngsten Bohrergebnisse zeigen weiterhin außergewöhnliche Gehalte in nördlicher und südlicher Richtung. Zur Tiefe zunehmende Mächtigkeiten deuten zunehmend eine mögliche Vereinigung mit der Sugar Zone an. Signifikante neue Ergebnisse schließen Abschnitte mit 8,03 g/t über 7,56m in WZ-17-75W2 ein. Die Bohrungen WZ-17-75W und WZ-17-75W2 weisen auf die in der Tiefe angetroffenen mächtigeren und hochgradigen Abschnitte hin. Zwei Bohrgeräte bringen zurzeit Step-out-Bohrungen zur Erweiterung des Vererzungshofes sowie Infill-Bohrungen nieder, um die Vererzung in die Ressourcenkategorie zu bringen. Die Dimensionen der Middle Zone haben sich im Streichen auf 400m und in Fallrichtung auf 800m erhöht. Die Zone bleibt in Fallrichtung und nach Süden offen.

Middle Zone: Ressourcenerweiterung

Bohrung Nr.
von
bis
Gehalt (g/t)
Mächtigkeit (m)
WZ-17-69
Einschl.
380.35 380.85
381.90 381.20
8.27 33.60
4.02 0.49
WZ-17-72
905.46
907.80
2.11
2.34
WZ-17-72W
843.00
844.84
0.93
1.84
WZ-17-73
Einschl.
601.73
601.73
605.30
602.21
5.21
29.40
3.68
0.48
WZ-17-75
Einschl.
940.29
940.29
943.35
941.00
3.36
6.61
3.06
0.71
WZ-17-75W
Einschl.
886.04 886.04
895.61 888.88
6.52 17.34
9.57 2.84
WZ-17-75W2
Einschl.
860.64 860.64
868.20 864.47
8.03 14.56
7.56 3.83

 

(Kernlänge ungefähr 80% der wahren Mächtigkeit, Analysenergebnisse nicht gedeckelt, Brandprobe mit Metallsieb bei Proben >10g/t)

Wolf Zone
Zurzeit sind sechs Bohrgeräte am Nordende der Zone im Einsatz, wo historische Bohrungen 9,5 g/t über 7,5m lieferten. Nachfolgebohrungen wurden in der Tiefe wieder aufgenommen. Die Ergebnisse dieses Programms werden bekannt gegeben, sobald genügend Bohrungen niedergebracht wurden, um die Kontinuität der Vererzung exakt zu bestätigen.

Profilschnitt - Sugar Zone, Middle Zone und Wolf Zone
Bild 1 der englischen Pressemitteilung

Entdeckung vier neuer Zonen
Nach Ende der jüngsten liegenschaftsweiten luftgestützten Magnetometererkundung und Datenzusammenstellung hat das Unternehmen vier neue Explorationsregionen identifiziert. Siehe Karte unten. Von den vier neuen Zielen liegen Lynx und Fisher im Streichen der Lagerstätte Sugar Zone und weisen ähnliche Eigenschaften auf wie die aktuellen Vererzungszonen. Die Zonen Marten und Moose haben Wirtsgesteine, die jenen in Barricks Mine Hemlo ähnlich sind. Sie wurden bis dato noch nicht erkundet.

Lynx Zone
Die Lynx Zone bedeckt eine Streichlänge von 3km, die sich südlich der Lagerstätte Sugar Zone erstreckt und fünf historische Schürfgebiete aufweist. Stichproben lieferten folgende hochgradige Ergebnisse:

1. 595 g/t und 54,2 g/t

2. 74,2 g/t

3. 38,1 g/t und 24,0g/t

4. 114,7 g/t und 29,5 g/t

5. 12,8 g/t und 8,7 g/t

Stichproben sind selektive Proben und repräsentieren nicht unbedingt die in der Lynx Zone beherbergte Vererzung. Eine IP-Erkundung (Induzierte Polarisation) über dem sehr aussichtsreichen Gelände wird zurzeit durchgeführt. Ein Explorationsbohrprogramm wird in Kürze folgen.

Marten Zone
Historische Stichproben in diesem Gebiet lieferten Silbergehalte in einem verkieselten Quarz-Muskovit-Schiefer. Geophysikalische Erkundungen, Bodenbeprobungen und nachfolgende Schürfarbeiten sind in diesem Gebiet während des Sommers geplant.

Moose Zone
Ungefähr 6km südlich der Lagerstätte Sugar Zone befindet sich die Moose Zone, ein stark umgewandelter Augenquarzschiefer (umgewandelter Quarz-Feldspat-Porphyr) mit einer ausgedehnten vulkano-sedimentären Vererzung, die den in Barricks Mine Hemlo gefundenen Wirtsgesteintypen ähnlich ist. In dem Gebiet werden zurzeit Proben entnommen. Ein Bohrprogramm wird folgen.

Fisher Zone
Diese Zone wurde 800m nördlich der Wolf Zone entdeckt. Erste Bohrungen haben 10,0m mit anomalen Goldgehalten von 1 g/t in einem stark umgewandelten Serizit-Schiefer durchteuft, der Sulfide, Turmalin und Fuchsit enthält. Jedes dieser Minerale wird normalerweise in Golderzsystemen im Dayohessarah-Grünsteingürtel (Greenstone Belt) gefunden.

Luftgestützte Magnetik und Zonen
Bild 2 der englischen Pressemitteilung

Über Harte Gold Corp.
Harte Gold Corp. konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung ihrer 80.000 Hektar großen Liegenschaft Sugar Zone (100% Harte Gold), wo das Unternehmen die Entnahme einer 70.000-Tonnen-Großprobe in der Lagerstätte Sugar Zone abgeschlossen hat. Die Liegenschaft Sugar Zone befindet sich 80km östlich des Hemlo Gold Camp. Das vorläufige Wirtschaftlichkeitsgutachten vom 12. Juli 2012 umfasst eine angezeigte Ressource von 980.000 Tonnen mit 10,13 g/t Au (Gold) für 319.280 Unzen enthaltenes Gold (nicht gedeckelt) und eine geschlussfolgerte Ressource von 580.000 Tonnen mit 8,36 g/t Au für 155.960 Unzen Gold (nicht gedeckelt). Die Mineralressource wurde in Übereinstimmung mit den NI 43-101 Richtlinien ausgewiesen. George A. Flach, P.Geo, Vizepräsident Exploration, ist die qualifizierte Person für Harte Gold und er hat die wissenschaftliche und technische Information in dieser Pressemitteilung erstellt, die Erstellung betreut oder genehmigt. Harte Gold besitzt ebenfalls die Liegenschaft Stoughton-Abitibi, die an der Verwerfungszone Destor-Porcupine neben und im Streichen der Goldmine Holloway liegt.

QA/QC Statement
Das Unternehmen hat ein Programm zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (Quality Assurance and Control, "QA/QC") implementiert, um zu gewährleisten, dass die Probennahme und die Analyse der Bergbau- und Explorationsarbeiten gemäß der Branchenstandards durchgeführt werden. Bohrkerne werden halbiert. Eine Kernhälfte wird an Actlabs Laboratories in Thunderbay, Ontario, geschickt, während die andere Hälfte für zukünftige Nachprüfungen im Kernlager des Unternehmens in White River verbleibt. Zertifizierte Referenzstandards und Leerproben werden dem Probenstrom in regelmäßigen Abständen zugegeben und als Teil des QA/QC-Programms kontrolliert. Die Goldanalyse erfolgt mittels der Brandprobe mit anschließender Atomabsortions-, Gewichtsanalyse oder Pulp Metallics.

Stammaktien ausstehend: 454.213.472
Für weitere Informationen:

Stephen G. Roman
President and CEO
Tel. 416-368-0999
E-Mail: sgr@hartegold.com

David Ellis
Investor Relations Consultant
Tel. 416-704-0937
E-Mail: davidellis@hartegold.com

Im deutschsprachigen Raum

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.com
www.axino.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.











15.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



583449  15.06.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR