DGAP-News: USU unter den fünf besten Anbietern von IT- und Enterprise Management Software in Deutschland

Nachricht vom 19.04.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Studie

USU unter den fünf besten Anbietern von IT- und Enterprise Management Software in Deutschland
19.04.2016 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
USU unter den fünf besten Anbietern von IT- und Enterprise Management Software in Deutschland
Möglingen, 19. April 2016Das deutsche Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Research in Action vergleicht in einer aktuellen Marktstudie 15 Software-Hersteller und ihre Servicemanagement-Lösungen. Für die Studie wurden 500 IT-Budgetverantwortliche befragt und die dabei genannten Hersteller anschließend im Detail bewertet. In puncto Kundenzufriedenheit und Preis-/Leistungsverhältnis erhielt die USU die beste Bewertung und belegt unter den 15 Anbietern den fünften Platz.
Das Ranking der Anbieter wird maßgeblich von den Angaben der Kundenunternehmen und Budgetverantwortlichen bestimmt. Die befragten Personen bewerteten die Anbieter anhand spezifischer Kriterien in den Bereichen "Strategie" und "Umsetzung". Dazu zählen u.a. Faktoren wie Vision und Vermarktung, Firmenstabilität und Umsetzungskraft, Breite und Tiefe des Lösungsangebots, Markanteil und Wachstum, Kundenzufriedenheit und Bekanntheitsgrad sowie Preis versus Kundennutzen. Im Bereich "Umsetzung" erzielte USU die zweitbeste und im Bereich "Strategie" die drittbeste Bewertung im Anbietervergleich.
Der Chef-Analyst Dr. Thomas Mendel erläutert außerdem aktuelle Trends im Servicemanagement und nennt funktionale Kriterien, die bei der Auswahl einer Software-Lösung und der Beurteilung ihrer Zukunftsfähigkeit berücksichtigt werden sollten. Ebenso unterstreichen die Umfrageergebnisse die Bedeutung einer unternehmensübergreifenden Lösung für Enterprise Service Management: 51% der befragten Budgetverantwortlichen planen in den nächsten fünf Jahren ein Investment in Enterprise Service Management.
"Wir haben die Entwicklung moderner, kundenfreundlicher Produkte stark forciert und dabei ganz besonders die Belange der Endanwender in den Mittelpunkt gestellt. Die äußerst positive Bewertung unserer Software durch die Kundenunternehmen honoriert unsere Anstrengungen und belegt erneut, dass unsere Produkte sowohl im IT Service Management als auch im Enterprise Service Management führend sind", erklärt Peter Stanjeck, Mitglied der Geschäftsleitung und Verantwortlicher für Entwicklung und Produktmanagement im USU-Geschäftsbereich Business Service Management.
Die Marktstudie "Vendor Selection Matrix - IT und Enterprise Service Management SaaS und Software" wurde von der Research in Action GmbH im März 2016 veröffentlicht und steht als lizenzierte PDF-Version kostenlos zum Download zur Verfügung auf der Website www.usu-valuemation.de
Weitere Informationen sind verfügbar auf www.usu-valuemation.de/de/produkte/ueberblick.htmw Diese Pressemitteilung ist unter www.usu.de abrufbar.
USU AG
Die USU-Gruppe ist der größte europäische Anbieter für IT- und Knowledge- Management-Software. Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft schaffen mit USU-Anwendungen Transparenz, sind agiler, sparen Kosten und senken ihre Risiken. Neben der 1977 gegründeten USU AG gehören auch die Tochtergesellschaften Aspera GmbH, BIG Social Media GmbH, LeuTek GmbH, OMEGA Software GmbH sowie SecurIntegration GmbH zu der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).
Der Geschäftsbereich Business Service Management unterstützt Unternehmen des gehobenen Mittelstands sowie Großunternehmen mit Software-Lösungen und Beratung für das IT Service Management und Enterprise Service Management. Die IT etabliert sich mit USU-Lösungen als umfassender und kompetenter Servicepartner des Business.
Mit Hilfe von Beratungsleistungen und Software-Lösungen des Segments Knowledge Solutions aktivieren Kunden das komplette Wissen ihrer Organisation. Im Mittelpunkt stehen dabei intelligente Wissensdatenbanken für unterschiedlichste Service-Bereiche. Der Dialog wird dabei auf allen Kommunikationskanälen unterstützt, auch über die Sozialen Medien.
Im USU-Geschäftsfeld Business Solutions formen USU-Experten Anwenderwünsche, Branchen-Know-how und Technologiekompetenz zu maßgeschneiderten Individuallösungen. Kernkompetenzen sind ferner die Prozess- und Systemintegration auf Basis serviceorientierte Architekturen (SOA) sowie das Realisieren von Wissens- bzw. Mitarbeiterportalen von der Planung bis zum Betrieb.
Weitere Informationen: www.usu.de
Kontakt
USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 300
E-Mail: t.gerick@usu-software.de
USU Software AG Investor Relations
Falk Sorge
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108
E-Mail: f.sorge@usu-software.de
Kontakt:USU Software AG Corporate Communications Dr. Thomas Gerick Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440 Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 909 E-Mail: t.gerick@usu-software.deUSU Software AG Investor Relations Falk Sorge SpitalhofD-71696 MöglingenTel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351 Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108 E-Mail: f.sorge@usu-software.de
19.04.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
USU Software AG



Spitalhof



71696 Möglingen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)7141 4867-0


Fax:
+49 (0)7141 4867-200


E-Mail:
info@usu-software.de


Internet:
www.usu-software.de


ISIN:
DE000A0BVU28


WKN:
A0BVU2


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

455263  19.04.2016 






Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Biofrontera: Verlust für 2018 deutlich kleiner als erwartet
22.01.2019 - Datagroup hebt Dividende an - weiteres Wachstum auch durch Zukäufe
22.01.2019 - SBF stellt Umsatzplus und Gewinnzuwachs in Aussicht
22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


Kolumnen

22.01.2019 - DAX-Studie auf KI-Basis zeigt Zusammenhang zwischen CEO-Vorwörtern und Analystenprognosen auf
22.01.2019 - Gold: Abprall am Widerstand, trotz Golden Cross - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR