DGAP-News: USU unter den fünf besten Anbietern von IT- und Enterprise Management Software in Deutschland

Nachricht vom 19.04.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Studie

USU unter den fünf besten Anbietern von IT- und Enterprise Management Software in Deutschland
19.04.2016 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
USU unter den fünf besten Anbietern von IT- und Enterprise Management Software in Deutschland
Möglingen, 19. April 2016Das deutsche Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Research in Action vergleicht in einer aktuellen Marktstudie 15 Software-Hersteller und ihre Servicemanagement-Lösungen. Für die Studie wurden 500 IT-Budgetverantwortliche befragt und die dabei genannten Hersteller anschließend im Detail bewertet. In puncto Kundenzufriedenheit und Preis-/Leistungsverhältnis erhielt die USU die beste Bewertung und belegt unter den 15 Anbietern den fünften Platz.
Das Ranking der Anbieter wird maßgeblich von den Angaben der Kundenunternehmen und Budgetverantwortlichen bestimmt. Die befragten Personen bewerteten die Anbieter anhand spezifischer Kriterien in den Bereichen "Strategie" und "Umsetzung". Dazu zählen u.a. Faktoren wie Vision und Vermarktung, Firmenstabilität und Umsetzungskraft, Breite und Tiefe des Lösungsangebots, Markanteil und Wachstum, Kundenzufriedenheit und Bekanntheitsgrad sowie Preis versus Kundennutzen. Im Bereich "Umsetzung" erzielte USU die zweitbeste und im Bereich "Strategie" die drittbeste Bewertung im Anbietervergleich.
Der Chef-Analyst Dr. Thomas Mendel erläutert außerdem aktuelle Trends im Servicemanagement und nennt funktionale Kriterien, die bei der Auswahl einer Software-Lösung und der Beurteilung ihrer Zukunftsfähigkeit berücksichtigt werden sollten. Ebenso unterstreichen die Umfrageergebnisse die Bedeutung einer unternehmensübergreifenden Lösung für Enterprise Service Management: 51% der befragten Budgetverantwortlichen planen in den nächsten fünf Jahren ein Investment in Enterprise Service Management.
"Wir haben die Entwicklung moderner, kundenfreundlicher Produkte stark forciert und dabei ganz besonders die Belange der Endanwender in den Mittelpunkt gestellt. Die äußerst positive Bewertung unserer Software durch die Kundenunternehmen honoriert unsere Anstrengungen und belegt erneut, dass unsere Produkte sowohl im IT Service Management als auch im Enterprise Service Management führend sind", erklärt Peter Stanjeck, Mitglied der Geschäftsleitung und Verantwortlicher für Entwicklung und Produktmanagement im USU-Geschäftsbereich Business Service Management.
Die Marktstudie "Vendor Selection Matrix - IT und Enterprise Service Management SaaS und Software" wurde von der Research in Action GmbH im März 2016 veröffentlicht und steht als lizenzierte PDF-Version kostenlos zum Download zur Verfügung auf der Website www.usu-valuemation.de
Weitere Informationen sind verfügbar auf www.usu-valuemation.de/de/produkte/ueberblick.htmw Diese Pressemitteilung ist unter www.usu.de abrufbar.
USU AG
Die USU-Gruppe ist der größte europäische Anbieter für IT- und Knowledge- Management-Software. Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft schaffen mit USU-Anwendungen Transparenz, sind agiler, sparen Kosten und senken ihre Risiken. Neben der 1977 gegründeten USU AG gehören auch die Tochtergesellschaften Aspera GmbH, BIG Social Media GmbH, LeuTek GmbH, OMEGA Software GmbH sowie SecurIntegration GmbH zu der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).
Der Geschäftsbereich Business Service Management unterstützt Unternehmen des gehobenen Mittelstands sowie Großunternehmen mit Software-Lösungen und Beratung für das IT Service Management und Enterprise Service Management. Die IT etabliert sich mit USU-Lösungen als umfassender und kompetenter Servicepartner des Business.
Mit Hilfe von Beratungsleistungen und Software-Lösungen des Segments Knowledge Solutions aktivieren Kunden das komplette Wissen ihrer Organisation. Im Mittelpunkt stehen dabei intelligente Wissensdatenbanken für unterschiedlichste Service-Bereiche. Der Dialog wird dabei auf allen Kommunikationskanälen unterstützt, auch über die Sozialen Medien.
Im USU-Geschäftsfeld Business Solutions formen USU-Experten Anwenderwünsche, Branchen-Know-how und Technologiekompetenz zu maßgeschneiderten Individuallösungen. Kernkompetenzen sind ferner die Prozess- und Systemintegration auf Basis serviceorientierte Architekturen (SOA) sowie das Realisieren von Wissens- bzw. Mitarbeiterportalen von der Planung bis zum Betrieb.
Weitere Informationen: www.usu.de
Kontakt
USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 300
E-Mail: t.gerick@usu-software.de
USU Software AG Investor Relations
Falk Sorge
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108
E-Mail: f.sorge@usu-software.de
Kontakt:USU Software AG Corporate Communications Dr. Thomas Gerick Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440 Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 909 E-Mail: t.gerick@usu-software.deUSU Software AG Investor Relations Falk Sorge SpitalhofD-71696 MöglingenTel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351 Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108 E-Mail: f.sorge@usu-software.de
19.04.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
USU Software AG



Spitalhof



71696 Möglingen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)7141 4867-0


Fax:
+49 (0)7141 4867-200


E-Mail:
info@usu-software.de


Internet:
www.usu-software.de


ISIN:
DE000A0BVU28


WKN:
A0BVU2


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

455263  19.04.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.10.2018 - Linde und Praxair sind am Ziel: Fusion kann vollzogen werden
22.10.2018 - AT&S Aktie: Die Bullen würden jetzt viel für ein Kaufsignal geben…
22.10.2018 - Bayer Aktie: Trendentscheidung voraus - kommen wichtige Impulse?
22.10.2018 - DEAG: Erfolgreiche Emission
22.10.2018 - Fuchs Petrolub: Autobranche belastet das Geschäft
22.10.2018 - CropEnergies: Südzucker-Tochter muss Prognose senken
22.10.2018 - Gazprom Aktie: Das wird interessant
22.10.2018 - Hoftex: Mit China nicht zufrieden
22.10.2018 - Funkwerk: Zweite Jahreshälfte muss stark werden
22.10.2018 - Baumot Aktie: Politisches Wechselbad der Gefühle


Chartanalysen

22.10.2018 - AT&S Aktie: Die Bullen würden jetzt viel für ein Kaufsignal geben…
22.10.2018 - Bayer Aktie: Trendentscheidung voraus - kommen wichtige Impulse?
22.10.2018 - Gazprom Aktie: Das wird interessant
22.10.2018 - Baumot Aktie: Politisches Wechselbad der Gefühle
22.10.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Zone stoppt den Kurseinbruch
22.10.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signalmarke im Blickpunkt
22.10.2018 - SAP Aktie: Bärenfalle, aber…
22.10.2018 - BYD und Geely: Aktien in Rallyestimmung - das sind die Konsequenzen
22.10.2018 - Voltabox Aktie: Schlechte Vorzeichen für neue Woche - wo endet die Baisse?
19.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kurssturz hatte sich abgezeichnet - und nun?


Analystenschätzungen

22.10.2018 - Daimler: Eine Frage des Vertrauens
22.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein deutlicher Einschnitt
22.10.2018 - HeidelbergCement: Kaufen trotz der Warnung
22.10.2018 - SAP: Ein neues Kaufvotum für die Aktie
22.10.2018 - Covestro: Vorsichtige Erwartungen
22.10.2018 - Leoni: Minus 4 Euro
22.10.2018 - Nokia: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
22.10.2018 - Daimler: Warnung erzwingt neues Kursziel
20.10.2018 - Daimler Aktie: Reaktionen auf die Gewinnwarnung
19.10.2018 - SAP Aktie: Deutsche Bank & Co. erwarten steigende Kurse


Kolumnen

22.10.2018 - SKS weiterhin aktiv: DAX etwas fester in die neue Woche - Donner + Reuschel Kolumne
22.10.2018 - Facebook Aktie bleibt angeschlagen - UBS Kolumne
22.10.2018 - DAX: Verkaufsdruck lässt nicht nach - UBS Kolumne
19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne
19.10.2018 - Gold: Erholung setzt sich fort - UBS Kolumne
19.10.2018 - DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt - UBS Kolumne
18.10.2018 - Chemie - nachlassende Dynamik im 2. Halbjahr - Commerzbank Kolumne
18.10.2018 - Siemens Aktie: Zurück am Jahrestief - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR