EQS-News: Bellevue Asset Management AG: Mit einer klaren Idee zur Outperformance - Adamant Global Healthcare Index feiert 10-Jahre-Jubiläum

Nachricht vom 31.05.2017 (www.4investors.de) -


EQS Group-News: Bellevue Asset Management AG / Schlagwort(e): Fonds

Bellevue Asset Management AG: Mit einer klaren Idee zur Outperformance - Adamant Global Healthcare Index feiert 10-Jahre-Jubiläum
31.05.2017 / 08:41
Medienmitteilung vom 31. Mai 2017

Mit einer klaren Idee zur Outperformance - Adamant Global Healthcare Index feiert 10-Jahre-Jubiläum
 

Die Idee, die der Lancierung des Adamant Global Healthcare Index im April 2007 zu Grunde lag, war so einfach wie erfolgreich. Anstelle der eher trägen Large Caps sollten Investoren ihr Augenmerk vermehrt auf Mid-Cap-Aktien legen und auch auf Sektorebene von den herkömmlichen Benchmarks mit einem Übergewicht in Pharmawerten abweichen. «Wir wollten unseren Investoren die vielseitigen Möglichkeiten im Healthcare-Bereich zugänglich machen. Pharmatitel machen zurzeit weniger als 10% des Portfolios aus. Auch historisch war Pharma im Index stets stark untergewichtet, während die anderen Healthcare-Subsektoren Medtech, Services, Generika und Biotech übergewichtet sind. Mit dieser Ausrichtung lagen wir die letzten zehn Jahre goldrichtig», sagt Dr. Cyrill Zimmermann, Leiter Healthcare Fonds & Mandate bei Bellevue Asset Management.

Vom Index zum Fonds

Der Index erzielte seit der Auflegung eine Outperformance von 189% zum MSCI World Index und von 125% zum MSCI World Health Care Index. Die absolute Performance seit Beginn beträgt 234% (in USD). Der Erfolg der Index-Strategie führte dazu, dass 2011 ein Schweizer Fonds für institutionelle Investoren aufgelegt wurde, der auf der Index-Wertentwicklung basiert. Dem Schweizer Fondsprodukt folgte im Oktober 2016 ein Pendant in Form eines Luxemburger Fonds. Der BB Adamant Healthcare Index (Lux) Fonds (ISIN B-USD LU1477742909) ist zum öffentlichen Vertrieb in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg zugelassen. Insgesamt werden rund CHF190 Mio. nach der Index-Methodologie verwaltet.

Sweet Spots im Fokus

Für die Zusammensetzung des Index werden auf halbjährlicher Basis global die 40 attraktivsten Aktien ausgewählt. Dazu bewertet das BB Adamant Healthcare Team rund 600 der weltweit 3 000 notierten Gesundheitswerte auf der Basis von acht Kriterien. Dabei kommen vier quantitative und vier qualitative Parameter zum Einsatz. Bei Letzteren werden Qualität und Erfolgshistorie des Managements, die Produktpipeline sowie die operativen Risiken und Länderrisiken bewertet. Die quantitativen Faktoren beinhalten dagegen Bewertungskennziffern. Insgesamt gibt es die vier Regionen Westeuropa, Nordamerika, Japan/Australien und Emerging Markets, die jeweils mit den besten zehn Einzelaktien vertreten sind.

Da die am höchsten bewertete Region, meist Nordamerika, nach einer Indexumstellung nie höher als 35% gewichtet ist, wird den aufstrebenden Märkten mehr Beachtung geschenkt. Zudem finden teure und wachstumsschwache Firmen kaum Aufnahme. Entsprechend waren historisch Mid-Cap-Werte jeweils mit 60% bis 80% sowie die asiatische Region mit etwa einem Drittel vertreten. Pharmafirmen sind im Vergleich zum wichtigsten Branchenindex, dem MSCI World Health Care Index, klar untergewichtet.

Ungebrochen eine attraktive Ausgangslage

«Während die Pharmakonzerne kaum noch wachsen, weisen gerade Biotech- und Generika-Unternehmen zweistellige Wachstumsraten aus», meint Cyrill Zimmermann. «Den Stabilitätsanker stellt der Non-Drug-Bereich dar. Der Industriewandel in der Medizintechnik zu integrierten Dienstleistungsangeboten unter Berücksichtigung neuster Informationstechnologien schreitet stetig voran und birgt ein hohes Marktpotenzial.»
 

Für weitere Informationen:

Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16 / Postfach, 8700 Küsnacht/Zürich
Tanja Chicherio, Tel. +41 44 267 67 09, tch@bellevue.ch

www.bellevue.ch
 

Bellevue Asset Management

Bellevue Asset Management sowie die in Oberursel bei Frankfurt ansässige Schwestergesellschaft StarCapital sind Teil der Bellevue Group, einer unabhängigen schweizerischen Finanzgruppe mit Sitz in Zürich und Listing an der Schweizer Börse SIX. Bellevue wurde 1993 gegründet und zählt heute mit einem Kundenvermögen von CHF 7.9 Mrd. zu den führenden Investment-Boutiquen in den Anlagebereichen Healthcare, spezialisierte Regionenstrategien, Multi-Asset sowie globale Aktien und Renten.

Disclaimer: Dieses Dokument ist nicht für die Verteilung an oder die Verwendung durch Personen oder Einheiten bestimmt, die die Staatsangehörigkeit oder den Wohn- oder Geschäftssitz an einem Ort, Staat, Land oder Gerichtskreis haben, in denen eine solche Verteilung, Veröffentlichung, Bereitstellung oder Verwendung gegen Gesetze oder andere Bestimmungen verstösst. Die im vorliegenden Dokument enthaltenen Informationen und Daten stellen in keinem Fall ein Kauf- oder Verkaufsangebot oder eine Aufforderung zur Zeichnung von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die im vorliegenden Dokument enthaltenen Informationen, Meinungen und Einschätzungen geben eine Beurteilung zum Zeitpunkt der Ausgabe wieder und können jederzeit ohne entsprechende Mitteilung geändert werden. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes wird keine Haftung übernommen. Diese Informationen berücksichtigen weder die spezifischen noch künftigen Anlageziele noch die finanzielle oder steuerrechtliche Lage oder die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Empfängers. Dieses Dokument kann nicht als Ersatz einer unabhängigen Beurteilung dienen. Interessierten Investoren wird empfohlen, sich vor jeder Anlageentscheidung professionell beraten zu lassen. Die Angaben in diesem Dokument werden ohne jegliche Garantie oder Zusicherung zur Verfügung gestellt, dienen ausschliesslich zu Informationszwecken und sind lediglich zum persönlichen Gebrauch des Empfängers bestimmt. Mit jeder Anlage sind Risiken, insbesondere diejenigen von Wert- und Ertragsschwankungen, verbunden. Bei Fremdwährungen besteht zusätzlich das Risiko, dass die Fremdwährung gegenüber der Referenzwährung des Anlegers an Wert verliert. In diesem Dokument werden nicht alle möglichen Risikofaktoren im Zusammenhang mit einer Anlage in die erwähnten Wertpapiere oder Finanzinstrumente wiedergegeben. Historische Wertentwicklungen und Finanzmarktszenarien sind keine Garantie oder Indikator für laufende und zukünftige Ergebnisse. Die bei Zeichnung oder Rücknahme anfallenden Kommissionen und Gebühren sind nicht in den Performancewerten enthalten. Kommissionen und Kosten wirken sich nachteilig auf die Performance aus. Finanztransaktionen sollten nur nach gründlichem Studium des jeweils gültigen Prospektes erfolgen und sind nur auf Basis des jeweils zuletzt veröffentlichten Prospektes und vorliegenden Jahres- bzw. Halbjahresberichtes gültig. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist in der Schweiz zum öffentlichen Anbieten und Vertreiben zugelassen. Vertreter und Zahlstelle in der Schweiz: Bank am Bellevue, Seestrasse 16, CH-8700 Küsnacht. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist in Österreich zum öffentlichen Vertrieb berechtigt. Zahl- und Informationsstelle: Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A-1010 Wien. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb berechtigt. Zahl- und Informationsstelle: Bank Julius Bär Europe AG, An der Welle 1, Postfach, D-60062 Frankfurt a. M. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist im Register der CNMV für ausländische, in Spanien vertriebene Kollektivanlagen unter der Registrierungsnummer 938 eingetragen. Prospekt, vereinfachter Prospekt, Statuten sowie Jahres- und Halbjahresberichte der Bellevue Fonds luxemburgischen Rechts können kostenlos beim oben genannten Vertreter sowie bei den genannten Zahl- und Informationsstellen oder bei Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16, CH-8700 Küsnacht angefordert werden


Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=DCRMYOJVHNDokumenttitel: Medienmitteilung
Ende der Medienmitteilung



578897  31.05.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR