DGAP-News: JDC Group startet mit Ergebnisvervielfachung ins neue Jahr

Nachricht vom 24.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: JDC Group AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

JDC Group startet mit Ergebnisvervielfachung ins neue Jahr
24.05.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
JDC Group startet mit Ergebnisvervielfachung ins neue Jahr
- Umsatzerlöse steigen um rund 14 Prozent auf 19,9 Mio. EUR
- EBITDA auf 1,1 Mio. EUR verfünffacht
- Weitere Wachstumsimpulse erwartet

Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37) bestätigt mit den heute veröffentlichten Zahlen zur Unternehmensentwicklung im ersten Quartal 2017 die neue operative Stärke des Konzerns. Nachdem das Unternehmen das vierte Quartal 2016 mit einem Rekordwert im Umsatz- und Ergebniswachstum abgeschlossen hatte, unterstreichen nun auch die ersten Kennzahlen für 2017, dass die JDC Group nachhaltig auf den Wachstumspfad zurückgekehrt ist.

Der Umsatz ist im Quartalsvergleich um rund 14,0 % auf 19,9 Mio. EUR gestiegen (Q1 2016: 17,5 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verfünffachte sich auf 1,1 Mio. EUR (Q1 2016: 0,2 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge erhöhte sich entsprechend von 1,1 % auf 5,5 %. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ist trotz der hohen Abschreibungen auf die erworbenen Kundenbestände mit 0,4 Mio. EUR ebenfalls deutlich positiv (Q1 2016: minus 0,2 Mio. EUR).

Die gute Entwicklung wird aus mehreren Quellen gespeist. Zum einen sind die neu erworbenen Kundenbestände nun erstmals voll ergebniswirksam. Zum anderen greifen die Maßnahmen zur Digitalisierung der Geschäftsprozesse, so dass der hinzu kommende Umsatz ohne zusätzliche Kosten abgewickelt werden kann. Überdies sind die Antragszahlen im Neugeschäft deutlich angesprungen und sorgen für ein erfreuliches organisches Wachstum.

"Unsere umfangreichen Investitionen in die Zukunft unseres Unternehmens, allen voran in Bestandskäufe und unsere Digitalisierungsstrategie, zahlen sich seit dem 4. Quartal 2016 nun sichtbar aus", erklärt Ralph Konrad, Finanzvorstand der JDC Group. "Den positiven Trend aus Q4 2016 haben wir mit in das Jahr 2017 genommen und erwarten nun für das gesamte Jahr 2017 ein deutlich zweistelliges Wachstum und damit sehr deutlich steigende Erträge."

Die neue operative Stärke des Unternehmens wird weiterhin auch von der Entwicklung der weiteren Kennzahlen untermauert. Die Eigenkapitalquote stieg zum Quartalsende auf 42,0 % nach 40,7% zum Jahresende.

Der Umsatz des Geschäftsbereichs Advisory steigerte sich um rund 12 Prozent und der Geschäftsbereich Advisortech konnte seinen Umsatz sogar um 19,0 Prozent auf 16,7 Mio. EUR steigern.

Die wesentlichen Kennzahlen der ersten drei Monate 2017 stellen sich wie folgt dar:

(in TEUR)
Q1 2017
Q1 2016
Abweichung
Umsatzerlöse
19.889
17.455
13,9%
- davon Advisortech
16.725
14.050
19,0%
- davon Advisory
5.521
4.923
12,1%
- davon Holding/Kons.
-2.358
-1.672
-41,0%
EBITDA
1.131
222
>100%
EBIT
364
-208
>100%
EBT
138
-448
>100%
Konzernergebnis
24
-233
>100%
Ergebnis je Aktie
0,00
-0,02
100%

 

"Durch unsere modernen IT-Lösungen und die nachhaltige Digitalisierung unserer innerbetrieblichen Prozesse sind wir der ideale Partner für Großmakler, Vertriebe und Banken, die kostengünstige Outsourcing-Lösungen für die Abwicklung ihres Versicherungsgeschäftes suchen", erläutert Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group die Strategie der Gruppe: "Auf diesem Feld erwarten wir in den nächsten Monaten den nächsten starken Wachstumsimpuls. Wir sind auf dem Weg, zum führenden digitalen Verwalter von Versicherungen und Finanzanlagen für Finanzintermediäre zu werden".

Weitere Informationen zur JDC Group AG finden Sie unter www.jdcgroup.de.

Kontakt
Ingo Middelmenne
Investor Relations
JDC Group AG
Telefon: +49 611 3353 514
E-Mail: middelmenne@jdcgroup.de

Über die JDC Group AG

Die JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37) steht für moderne Finanzberatung und intelligente Finanztechnologie für Berater und Kunden. Im Geschäftsbereich "Advisortech" bieten wir über die Jung, DMS & Cie.-Gruppe moderne Beratungs- und Verwaltungstechnologien für unsere Kunden und Berater. Während viele Vertriebe und Vertriebspartner den technologischen Wandel als Problem und die jungen Fintech-Firmen als neue Wettbewerber sehen, sehen wir den Faktor "Technologie" als große Chance. Lösungen aus dem Geschäftsbereich "Advisortech" werden Beratern zukünftig helfen, ihre Kunden noch besser zu betreuen und im Ergebnis mehr Umsatz zu generieren. Im Segment "Advisory" vermitteln wir über die FiNUM.-Gruppe Finanzprodukte an private Endkunden über freie Berater, Vermittler und Finanzvertriebe. Mit mehr als 16.000 angeschlossenen Vertriebspartnern, rund 1.200.000 Endkunden, einem betreuten Bestand von mehr als 4,5 Milliarden Euro und mehr als 1,4 Milliarden Produktabsatz pro Jahr sind wir einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum.

Disclaimer:

Die Vorstände der JDC Group AG halten eine wesentliche Beteiligung an der JDC Group AG und haben ein Eigeninteresse an Art und Inhalt der in dieser Mitteilung gegebenen Informationen.











24.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
JDC Group AG

Kormoranweg 1

65201 Wiesbaden


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 611 890 575-0
Fax:
+49 (0) 611 890 575-99
E-Mail:
info@jdcgroup.de
Internet:
http://www.jdcgroup.de
ISIN:
DE000A0B9N37
WKN:
A0B9N3
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




576401  24.05.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.07.2018 - Schaltbau winkt zweistelliger Millionenertrag
18.07.2018 - Continental arbeitet an einem Börsengang
18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone
18.07.2018 - PNE: Neues aus Frankreich


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR