PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: Manz AG setzt dynamische Geschäftsentwicklung im Display-Bereich mit Großauftrag fort

Nachricht vom 16.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Manz AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge

Manz AG setzt dynamische Geschäftsentwicklung im Display-Bereich mit Großauftrag fort
16.05.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Manz AG setzt dynamische Geschäftsentwicklung im Display-Bereich mit Großauftrag fort

- Auftrag für Anlagen zur Display-Produktion (Geschäftsbereich "Electronics") mit Volumen von knapp 20 Mio. EUR erhalten

- Belebung im klassischen Display-Geschäft setzt sich fort

- Manz profitiert vom Aufbau von Produktionskapazitäten in China


Reutlingen, 16. Mai 2017 - Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio für die drei strategischen Geschäftsbereiche "Solar", "Electronics" und "Energy Storage", hat nach dem Großauftrag im CIGS-Dünnschicht-Solargeschäft zu Beginn des Jahres auch den Zuschlag für einen strategisch wichtigen Auftrag im Display-Bereich erhalten. Damit festigt das Unternehmen seine Marktposition im dynamisch wachsenden Displaymarkt in China. Der Auftrag hat ein Volumen von knapp 20 Mio. EUR.

Mit dem jüngsten Auftragseingang über Anlagen zur Herstellung großformatiger Displays auf Substraten der Generation 8.6 (225 x 261 cm) setzt sich die dynamische Entwicklung des Geschäftsbereichs Electronics aus den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres nahtlos im zweiten Quartal 2017 fort. Mit dem Aufbau erheblicher Produktionskapazitäten im Bereich der Display-Technologie ist dabei der chinesische Markt wesentlicher Treiber dieser positiven Entwicklung. Mit jahrzehntelanger Expertise in nasschemischen Prozessen ist Manz in der Displayindustrie hervorragend positioniert, um überproportional an deren aktuellem Wachstum partizipieren zu können.

Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG, kommentiert: "Mit dem erhaltenen Auftrag eines chinesischen Schlüsselkunden stellen wir einmal mehr unsere marktführende Position für nasschemische Prozesse zur Herstellung von Displays und Touchpanels auf Substratgrößen, die vom Smartphone bis hin zu einem Format von 337 x 294 cm (Gen 10.5) reichen, unter Beweis. Mittlerweile sind in der Region weit über 3.000 Anlagen von Manz im Einsatz. Dies unterstreicht unsere anerkannt hohe Innovationskraft, durch die wir von der dynamischen Entwicklung in China unmittelbar profitieren werden." Mit ihren Entwicklungs- und Produktionsstandorten in Taiwan und China und der engen Zusammenarbeit mit ihren Kunden, erkennt die Manz AG neue Trends in der Branche frühzeitig und überzeugt im Wettbewerb mit lokalen Unternehmen durch deutsche Qualitätsstandards zu lokal wettbewerbsfähigen Preisen.

Dieter Manz: "Die jüngsten Erfolge zeigen, dass wir mit unserer Diversifizierung, die mit der Fokussierung auf drei Geschäftsbereiche zentraler Bestandteil unserer Strategie ist, auf dem richtigen Weg sind. Neben dem Solar-Bereich, in dem wir im Januar Großaufträge mit einem Volumen von insgesamt 263 Mio. EUR für zwei CIGS-Produktionslinien erzielen konnten, entwickeln sich auch der Geschäftsbereich Electronics und das Segment Contract Manufacturing weiter positiv." Im Bereich Energy Storage werden zudem mittel- und langfristig die globalen Megatrends E-Mobility, autonomes Fahren und stationäre Energiespeicherung für wesentliche Wachstumsimpulse sorgen.

Unternehmensprofil:

Manz AG - passion for efficiency
Die Manz AG in Reutlingen/Deutschland ist als weltweit führender Hightech-Maschinenbauer Wegbereiter für innovative Produkte auf schnell wachsenden Märkten. Das 1987 gegründete Unternehmen verfügt über Kompetenz in sechs Technologiefeldern: Automation, Laserprozesse, Siebdrucken, Messtechnik, nasschemische Prozesse und Roll-to-Roll-Prozesse. Diese Technologien werden von Manz in den drei strategischen Geschäftsbereichen "Electronics", "Solar" und "Energy Storage" eingesetzt und weiterentwickelt.

Die von Gründer Dieter Manz geführte und seit 2006 in Deutschland börsennotierte Firmengruppe entwickelt und produziert derzeit in Deutschland, China, Taiwan, der Slowakei, Ungarn und Italien. Vertriebs- und Service-Niederlassungen gibt es darüber hinaus in den USA und in Indien. Die Manz AG beschäftigt aktuell rund 1.800 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte in Asien. Mit dem Claim "passion for efficiency - Effizienz durch Leidenschaft" gibt Manz seinen in dynamischen Zukunftsbranchen tätigen Kunden das Leistungsversprechen, Produktionsanlagen mit höchster Effizienz und Innovation anzubieten. Das Unternehmen trägt mit seiner umfassenden Expertise in der Entwicklung neuer Produktionstechnologien und der dafür notwendigen Maschinen wesentlich dazu bei, die Produktionskosten der Endprodukte zu senken und diese großen Käuferschichten weltweit zugänglich zu machen.

Investor Relations-Kontakt
cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: krause@cometis.de
Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395
Fax: +49 (0)7121 - 9000-99
E-Mail: abartmann@manz.com

 











16.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Manz AG

Steigäckerstr. 5

72768 Reutlingen


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 7121 9000-0
Fax:
+49 (0) 7121 9000-99
E-Mail:
info@manz.com
Internet:
http://www.manz.com
ISIN:
DE000A0JQ5U3
WKN:
A0JQ5U
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




573953  16.05.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.04.2018 - Mologen: Söhngen kündigt Abschied an
20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR