DGAP-News: OTRS AG veröffentlicht Geschäftsbericht für 2016: Nachhaltiges Wachstum im Umsatz und Ergebnis

Nachricht vom 15.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: OTRS AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

OTRS AG veröffentlicht Geschäftsbericht für 2016: Nachhaltiges Wachstum im Umsatz und Ergebnis
15.05.2017 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
OTRS AG veröffentlicht Geschäftsbericht für 2016: Nachhaltiges Wachstum im Umsatz und Ergebnis

- Umsatzerlöse steigen deutlich auf TEUR 7.254 (Vorjahr: TEUR 6.371)

- EBITDA erhöht sich auf TEUR 534 (Vorjahr: TEUR 458)

- Ausblick 2017: Ausbau der Umsatzerlöse im Bereich OTRS Business Solution(TM) Managed und Cloud Services, Gesamtumsatz-Ziel für 2017 von TEUR 7.800 bei einer moderaten Steigerung des EBITDA

Oberursel, 15. Mai 2017: Die OTRS AG (ISIN DE000A0S9R37) veröffentlicht heute ihren Geschäftsbericht 2016 und die Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

Die OTRS AG, der weltweit größte Dienstleister für die Open Source-Management Suite OTRS, hat auch im Geschäftsjahr 2016 ihr angestrebtes Wachstum erreicht. Die Umsatzerlöse stiegen um knapp 14% auf TEUR 7.254 nach TEUR 6.371 im Vorjahr.

Das größte Umsatzwachstum konnte bei den wiederkehrenden Erlösen (Recurring Revenues) auf Basis der OTRS Business Solution(TM), welche die OTRS Standardversion mit zusätzlichen Features, Security-Elementen, Software-Updates sowie Support enthält, erreicht werden. Die wiederkehrenden Erlöse stiegen um rund 16% von TEUR 4.442 auf TEUR 5.156 und betragen nun 71,1% des Gesamtumsatzes (Vorjahr: 69,7%). Auch die Umsatzerlöse aus kundenspezifischen Anpassungen und Entwicklungen (Development) sowie Consultingleistungen im Zusammenhang mit der Implementierung der OTRS Software konnten im Geschäftsjahr 2016 von TEUR 1.929 um 8,8% auf TEUR 2.097 gesteigert werden.

Den Hauptanteil der Umsatzerlöse erzielte die OTRS AG mit inländischen Kunden. Der Inlandsumsatz stieg deutlich um 20,2% auf TEUR 4.689 (Vorjahr: TEUR 3.900). Der Anteil der Umsatzerlöse mit inländischen Kunden an den gesamten Umsatzerlösen betrug damit 64,6% im Geschäftsjahr 2016 (im Vorjahr: 61,2%).

Neben der Fortsetzung des OTRS Evolutionspfades, stand die Internationalisierung des Geschäftsmodells im Fokus der unternehmerischen Tätigkeit. Mit der Neugründung der OTRS Do Brasil Soluções Ltda. hat der Gesamtkonzern seine Expansionsstrategie in Lateinamerika fortgesetzt. Brasilien als aufstrebendes Schwellenland und vitaler Absatzmarkt für High-End-Firmensoftware wurde mit Bedacht und Blick in die Zukunft gewählt. Bereits im Berichtsjahr erfreut sich der Standort einer erheblichen Nachfrage nach OTRS Dienstleistungen. Vor allem brasilianische Behörden und Regierungseinrichtungen zeigen verstärktes Interesse.

Insgesamt entwickelten sich die Umsätze mit Kunden außerhalb des Heimatmarktes erfreulich. Die OTRS AG erwirtschaftete im Berichtsjahr rund 35,4% ihres Umsatzes mit ausländischen Kunden. Dieser erhöhte sich von TEUR 2.471 im Vorjahr um TEUR 94 auf TEUR 2.565 im Berichtsjahr. Um weiterhin von einer breiten regionalen Aufteilung der Umsätze zu profitieren, wird das weltweite Netz an OTRS Standorten ausgebaut und engmaschiger werden. Auf diese Weise positioniert sich die OTRS AG erfolgreich im globalen Wettbewerb.

"Unser Blockbuster-Produkt, die OTRS Business Solution(TM), hat sich im Markt für Firmensoftware absolut bewährt. Die Kundenanzahl steigt stetig. In den vergangen vier Jahren sind wir umsatzseitig nachhaltig gewachsen, in drei dieser vier Jahre sogar mit zweistelligen Zuwachsraten. Wir blicken mit Optimismus in das bereits laufende Geschäftsjahr", sagt André Mindermann, Vorstandsvorsitzender der OTRS AG.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im Geschäftsjahr 2016 um 16,6% auf TEUR 534 (Vorjahr: TEUR 458). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen deutlichen Anstieg auf TEUR 131 (Vorjahr: TEUR 58).

Erfreulich ist zudem die Entwicklung des operativen Cashflows, der im Berichtsjahr einen Anstieg auf TEUR 981 gegenüber TEUR 828 im Vorjahr verzeichnete. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich zum Bilanzstichtag 2016 auf 32,1% (2015: 18,0%).

Ausblick 2017
Die OTRS AG entwickelt die bestehende Version ihrer Open Source-Software konsequent weiter. Nachdem im zurückliegenden Jahr verstärkt an zusätzlichen Features der OTRS Version gearbeitet wurde, geht es nun darum, die OTRS Business Solution(TM) einem internationalen Kundenkreis zugänglich zu machen und den Bekanntheitsgrad insgesamt zu steigern. Die OTRS AG möchte nicht nur bei aktuellen Software-Trends mithalten, sondern die Entwicklung des Marktes mitgestalten und prägen.

Im laufenden Geschäftsjahr plant der Vorstand insbesondere die Umsatzerlöse der OTRS Business Solution(TM) Managed und Cloud Services weiter auszubauen. Für 2017 rechnet der Vorstand mit einem Wachstum der Gesamtumsatzerlöse auf TEUR 7.800 und einer moderaten Steigerung des EBITDA.

Detaillierte Angaben sind dem Geschäftsbericht 2016 unterhttps://www.otrs.com/unternehmen/investor-relations/finanzberichte/?lang=de
zu entnehmen.

Über OTRS

Die OTRS Gruppe ist Hersteller und weltweit größter Dienstleister für die Open Source Service Management Suite OTRS. Das Unternehmen besteht aus der OTRS AG und ihren fünf Töchtern OTRS Inc. (USA), OTRS S.A. de C.V. (Mexiko), OTRS ASIA Pte. Ltd. (Singapur), OTRS Asia Ltd. (Hong Kong) und OTRS Do Brasil Soluções Ltda. (Brasilien).
Die OTRS AG ist im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (WKN:A0S9R3).
Die OTRS Produkt-Suite umfasst die OTRS Service Desk Software und das ITIL(R) V3 kompatible, nach PinkVERIFY(TM) zertifizierte IT Service Management-Modul OTRS::ITSM, sowie die darauf aufbauende, für den professionellen Business-Einsatz genutzte OTRS Business Solution(TM) und die cloud-basierte OTRS Business Solution(TM) Managed. OTRS ist in 38 Sprachen verfügbar und wird von mehr als 170.000 Unternehmen weltweit genutzt, um mit einer integrierten Lösung ihren Service zu optimieren, die Kundenzufriedenheit zu steigern und Kosten zu senken. Die OTRS Gruppe ist der Source Code-Eigentümer und unterstützt Unternehmen weltweit mit seinen Lösungen. Zum Dienstleistungsportfolio gehören Prozessdesign, Implementierungen, Anpassungen, Application Support, Corporate Security und Managed OTRS Services. Unternehmen und Organisationen, wie zum Beispiel Bayer Pharma AG, BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), Max-Planck-Institut, Toyota, Huawei, Hapag Lloyd, Lufthansa, Airbus, IBM, Porsche, Siemens, und Banco do Brazil (Bank of Brazil) zählen zu den Kunden. OTRS ist bei mehr als 40% der DAX 30-Unternehmen im Einsatz. Weitere Informationen: www.otrs.com

Kontakt:

OTRS AG
Zimmersmühlenweg 11
D-61440 Oberursel
Germany
Tel: +49 (0)6172 681988-0
Fax: +49 (0)9421 56818 18
E-Mail: investor-relations@otrs.com
Internet: www.otrs.com

IR-Agentur
CROSSALLIANCE communication GmbH
?Susan Hoffmeister?
Freihamer Straße 2?
D-82166 Gräfelfing/München
?Telefon: +49 (89) 89 82 72 27
?E-Mail: sh@crossalliance.de?
Internet: www.crossalliance.de











15.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
OTRS AG

Zimmersmühlenweg 11

61440 Oberursel


Deutschland
Telefon:
06172 - 681 988 0
Fax:
09421 - 5681818
E-Mail:
enjoy@otrs.com
Internet:
www.otrs.com
ISIN:
DE000A0S9R37
WKN:
A0S9R3
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Stuttgart; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




573413  15.05.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - German Startups: Buchwert einer Beteiligung steigt
23.07.2018 - Steinhoff Aktie fällt deutlich: Von neuer Zuversicht aktuell nur wenig zu sehen
23.07.2018 - CeoTronics: In Rödermark wird Kurzarbeit eingeführt
23.07.2018 - PVA Tepla: Übernahme
23.07.2018 - Deutsche Industrie REIT: Die nächsten Zukäufe
23.07.2018 - Mensch und Maschine bestätigt Dividenden- und Gewinnprognose
23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

23.07.2018 - Adyen: Zu wenig Luft für ein Kaufrating
23.07.2018 - Deutsche Bank: Verfehlte Erwartungen
23.07.2018 - Freenet: Vielfältige Unsicherheiten
23.07.2018 - Xing: Mehr Zuversicht
23.07.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel vor den Quartalszahlen
23.07.2018 - Adyen: Analysten beobachten den Wirecard-Mitbewerber
23.07.2018 - Wirecard: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
23.07.2018 - Deutsche Bank: Klares Schlusslicht
20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR