DGAP-News: INDUS bekräftigt Prognose nach erstem Quartal

Nachricht vom 15.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: INDUS Holding AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

INDUS bekräftigt Prognose nach erstem Quartal
15.05.2017 / 07:29


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
INDUS bekräftigt Prognose nach erstem Quartal - Guter Jahresauftakt: Umsatz plus 14,5 %, EBIT plus 13,8 % - Zwei Akquisitionen im Zukunftsfeld Automatisierungs-, Mess- und Regeltechnik integriert
Bergisch Gladbach, 15. Mai 2017 - Gestützt durch das stabile konjunkturelle Umfeld setzt die INDUS-Gruppe ihre gute Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2017 fort. Der Umsatz wuchs um 14,5 % auf 381,0 Mio. Euro (Vorjahr Q1: 332,8 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) erreichte 34,7 Mio. Euro (Vorjahr Q1: 30,5 Mio. Euro). Bereinigt um Ergebniseffekte aus Erstkonsolidierungen betrug das operative Ergebnis 38,0 Mio. Euro (Vorjahr Q1: 32,6 Mio. Euro). Das Ergebnis nach Steuern lag mit 18,6 Mio. Euro (Vorjahr Q1: 16,0 Mio. Euro) 16,3 % über dem Vorjahr. Die EBIT-Marge blieb mit 9,1 % stabil auf gutem Niveau (Vorjahr Q1: 9,2 %), ebenso die um nicht operative Ergebnisbelastungen bereinigte EBIT-Marge von 10,0 % (Vorjahr Q1: 10,1 %).
Der operative Cashflow sank auf -11,9 Mio. Euro (Vorjahr Q1: -6,3 Mio. Euro), im Wesentlichen aufgrund des saisonal üblichen hohen Working Capitals. Der Mittelfabfluss aus Investitionstätigkeit, der neben Sachinvestitionen auch den Erwerb der M+P-Gruppe umfasst, erreichte -27,1 Mio. Euro (Vorjahr Q1: -10,3 Mio. Euro). Mit 90,5 Mio. Euro lagen die liquiden Mittel planmäßig deutlich unter dem Bestand zum Jahreswechsel (31.12.2016: 127,2 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote lag mit 42,2 % leicht unter dem Jahresendwert (31.12.2016: 42,4 %).
Im Zeitraum Januar bis April 2017 erwarb INDUS zwei neue direkte Beteiligungen. Mit dem Zukauf der M+P-Gruppe, Hannover, einem Spezialisten für Messtechnik, sowie der Akquisition der PEISELER-Gruppe, Remscheid, einem Anbieter hochpräziser Teilgeräte und Schwenkeinrichtungen für Werkzeugmaschinen in modernen Fertigungs- und Bearbeitungszentren, wurde das ertragsstarke Segment Maschinen- und Anlagenbau ausgebaut. Beide Neuzugänge lagen im fokussierten Wachstumsfeld Automatisierungs-, Mess- und Regeltechnik.
Einem aktuell positiven konjunkturellen Umfeld sind die weiterhin bestehenden politischen Risiken gegenüber zu stellen. "Die Rahmenbedingungen bleiben komplex. Ob harter Brexit, protektionistische Bestrebungen der USA oder die gefährlichen Entwicklungen in der Türkei - wir analysieren gemeinsam mit unseren Beteiligungen mögliche realwirtschaftliche Konsequenzen der aktuell schwelenden Risikofaktoren. Und beziehen diese bei unserer wirtschaftlichen Planung mit ein", erläutert Jürgen Abromeit, Vorstandsvorsitzender der INDUS.
Der INDUS-Vorstand bestätigt seine Prognose und geht von einem Anstieg des Jahresumsatzes auf mehr als 1,5 Mrd. Euro und einem operativen Ergebnis (EBIT) zwischen 145 und 150 Mio. Euro aus. "Bei einem in Summe sehr guten ersten Quartal soll in den kommenden Monaten der Fokus auf einer erfolgreichen Umsetzung der bekannten Restrukturierungsprojekte zweier Gesellschaften in den Segmenten Fahrzeug- und Metalltechnik liegen", so Jürgen Abromeit. "Die Weiterentwicklung des Portfolios über Innovationsförderung sowie neue Zukäufe auf erster und zweiter Ebene bleibt natürlich zentraler Baustein unserer Strategie. Hier konnten wir auch in den ersten Monaten des neuen Geschäftsjahres unseren Wachstumsweg weiter gehen."
Der vollständige Zwischenabschluss zum 31. März 2017 der INDUS Holding AG steht Ihnen unter www.indus.de zum Download zur Verfügung.
 

Kontakt:
Nina Wolf & Julia Pschribülla
Öffentlichkeitsarbeit & Investor Relations
INDUS Holding AG
Kölner Straße 32
51429 Bergisch Gladbach
Tel +49 (0) 022 04 / 40 00-73
Tel +49 (0) 022 04 / 40 00-66
E-Mail presse@indus.de
E-Mail investor.relations@indus.dewww.indus.de


 

 











15.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
INDUS Holding AG

Kölner Straße 32

51429 Bergisch Gladbach


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2204 40 00-0
Fax:
+49 (0)2204 40 00-20
E-Mail:
indus@indus.de
Internet:
www.indus.de
ISIN:
DE0006200108
WKN:
620010
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




573439  15.05.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR