DGAP-News: Deutsche EuroShop, 1. Quartal 2017: Ergebnissteigerung durch Portfolioerweiterung und Refinanzierungen

Nachricht vom 11.05.201711.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Deutsche EuroShop AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

Deutsche EuroShop, 1. Quartal 2017: Ergebnissteigerung durch Portfolioerweiterung und Refinanzierungen
11.05.2017 / 18:06


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Deutsche EuroShop, 1. Quartal 2017: Ergebnissteigerung durch Portfolioerweiterung und Refinanzierungen

Portfolio auf 21 Shoppingcenter vergrößert
Deutliche Senkung des Durchschnittskreditzinses auf unter 3,0 %
Umsatzerlöse: 50,7 Mio. EUR (±0 %), EBIT: 44,3 Mio. EUR (-0,7 %)
Konzernergebnis: 27,5 Mio. EUR (+10,6 %)
EPRA Earnings je Aktie: 0,60 EUR je Aktie (+9,1 %)
FFO: 0,62 EUR je Aktie (+6,9 %)
Hamburg, 11. Mai 2017 - Der Shoppingcenter-Investor Deutsche EuroShop hat seine Quartalsmitteilung zum 31. März 2017 veröffentlicht und die jüngst bekanntgegebene Gesamtjahresprognose bestätigt.

"Im Auftaktquartal 2017 haben wir bei den Themen Wachstum und Finanzierung wichtige und erfreuliche Ergebnisse erzielt. Zum einen konnten wir uns das Olympia Center im tschechischen Brünn mit einer attraktiven NOI-Rendite von 5,1 % für unser Portfolio sichern. Zum anderen haben wir den durchschnittlichen Zinssatz unseres Kreditportfolios deutlich von 3,7 % auf knapp unter 3,0 % senken können", fasst Wilhelm Wellner, Sprecher des Vorstands der Deutsche EuroShop, die wesentlichen Erfolge zusammen.

In den ersten drei Geschäftsmonaten 2017 wurden Umsatzerlöse in Höhe von 50,7 Mio. EUR auf Vorjahresniveau erzielt. Das Nettobetriebsergebnis (NOI) sank leicht um 0,3 % auf 45,8 Mio. EUR und das EBIT aufgrund von Akquisitionskosten für das Olympia Center um 0,7 % auf 44,3 Mio. EUR.

Das Ergebnis vor Steuern und ohne Bewertung ist dagegen von 32,7 Mio. EUR auf 35,3 Mio. EUR gestiegen (+7,8 %). Das Konzernergebnis erhöhte sich um 10,6 % von 24,9 Mio. EUR auf 27,5 Mio. EUR. Das Ergebnis je Aktie stieg entsprechend von 0,46 EUR auf 0,50 EUR.

"Wesentliche Gründe für das bessere Ergebnis sind der Beitrag des neu zum Portfolio hinzugekommenen Saarpark-Centers und der niedrigere Zinsaufwand", erläutert Olaf Borkers, Mitglied des Vorstands der Deutsche EuroShop. "Auf dem aktuellen Zinsniveau erwarten wir auch bei künftigen Refinanzierungen noch weiteres Verbesserungspotenzial."

Das gemäß EPRA ermittelte Ergebnis je Aktie (EPRA Earnings) stieg um 9,1 % von 0,55 EUR auf 0,60 EUR. Die Kennzahl FFO (Funds from Operations) verbesserte sich um 6,9 % von 0,58 EUR auf 0,62 EUR je Aktie.

Unter Einbeziehung des Olympia Centers in Brünn erwartet die Deutsche EuroShop für das Geschäftsjahr 2017:

einen Umsatz von 216 bis 220 Mio. EUR
ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 187 bis 191 Mio. EUR
ein Ergebnis vor Steuern (EBT) ohne Bewertungsergebnis von 145 bis 148 Mio. EUR
Funds from Operations (FFO) von 140 bis 143 Mio. EUR bzw. je Aktie zwischen 2,42 EUR und 2,46 EUR[1]
Die Gesellschaft stellt für 2017 eine Dividende von 1,45 EUR je Aktie in Aussicht.

Vollständige Quartalsmitteilung

Die vollständige Quartalsmitteilung ist als PDF-Datei und als ePaper im Internet abrufbar unterwww.deutsche-euroshop.de/ir

Internet-Übertragung der Telefonkonferenz

Die Deutsche EuroShop überträgt am Freitag, den 12. Mai 2017 um 10:00 Uhr ihre englischsprachige Telefonkonferenz live als Webcast im Internet unter www.deutsche-euroshop.de/ir

Deutsche EuroShop - Die Shoppingcenter-AG

Die Deutsche EuroShop ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in Shoppingcenter an erstklassigen Standorten investiert. Das MDAX-Unternehmen ist zurzeit an 21 Einkaufscentern in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und Ungarn beteiligt. Zum Portfolio gehören u. a. das Main-Taunus-Zentrum bei Frankfurt, die Altmarkt-Galerie in Dresden und die Galeria Baltycka in Danzig.

Kennzahlen der Deutsche EuroShop (IFRS)

in Mio. EUR
 
01.01.-31.03.2017
 
01.01.-31.03.2016
 
+/-
Umsatzerlöse
 
50,7
 
50,7
 
0,0 %
Nettobetriebsergebnis (NOI)
 
45,8
 
46,0
 
-0,3 %
EBIT
 
44,3
 
44,6
 
-0,7 %
EBT (ohne Bewertungsergebnis*)
 
35,3
 
32,7
 
7,8 %
Konzernergebnis
 
27,5
 
24,9
 
10,6 %
EPRA** Earnings je Aktie in EUR
 
0,60
 
0,55
 
9,1 %
FFO je Aktie in EUR
 
0,62
 
0,58
 
6,9 %
Ergebnis je Aktie in EUR (unverwässert)
 
0,50
 
0,46
 
8,7 %
 
 
 
 
 
 
 
in Mio. EUR
 
31.03.2017
 
31.12.2016
 
+/-
Eigenkapital***
 
2.435,1
 
2.240,7
 
8,7 %
Verbindlichkeiten
 
2.199,4
 
1.873,8
 
17,4 %
Bilanzsumme
 
4.634,5
 
4.114,5
 
12,6 %
Eigenkapitalquote in %***
 
52,5
 
54,5
 
 
LTV-Verhältnis in %
 
35,2
 
34,2
 
 
Liquide Mittel
 
156,3
 
64,0
 
> 100,0%
* inklusive des Anteils der auf die at-equity bilanzierten Gemeinschaftsunternehmen und assoziierten Unternehmen entfällt
** European Public Real Estate Association
*** inklusive Fremdanteile am Eigenkapital
Erläuterungen zu verwendeten Finanzkennzahlen sind abrufbar unter www.deutsche-euroshop.de/des/pages/index/p/77

 

[1] Aktienanzahl unter Berücksichtigung der im März 2017 durchgeführten Barkapitalerhöhung und der Annahme, dass die Wandelanleihe am Ende ihrer Laufzeit im November 2017 vollständig gewandelt wird (jeweils zeitanteilig).











11.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Deutsche EuroShop AG

Heegbarg 36

22391 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 413 579-0
Fax:
+49 (0)40 413 579-29
E-Mail:
ir@deutsche-euroshop.de
Internet:
www.deutsche-euroshop.de
ISIN:
DE0007480204, DE000A1R0W05
WKN:
748020
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




572811  11.05.2017 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2019 - Aareal Bank kündigt Dividende für 2018 an
19.02.2019 - Tom Tailor steht vor Übernahme durch Fosun - Kapitalerhöhung
19.02.2019 - Mensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“
18.02.2019 - Wirecard - das Duell mal andersherum: Diesmal dementiert die „Financial Times”
18.02.2019 - Telefónica Deutschland: Haas bleibt an der Konzernspitze
18.02.2019 - Klöckner erwartet Gewinneinbruch - Aktie deutlich im Minus
18.02.2019 - Wirecard Aktie vor Verdoppelung? Weitere interessante News!
18.02.2019 - Pantaflix: Neuer strategischer Investor - Kapitalerhöhung
18.02.2019 - GIEAG: Neuer Mieter im „Mayoffice”
18.02.2019 - centrotherm international: Neuer Großauftrag


Chartanalysen

18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!
18.02.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt jetzt Rallyestimmung auf?
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…


Analystenschätzungen

18.02.2019 - Bayer Aktie: Experten sehen großes Kurspotenzial
18.02.2019 - Daimler Aktie: Kaufen oder Verkaufen?
15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch


Kolumnen

18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Die Hoffnung „stirbt zuletzt“ - Donner & Reuschel Kolumne
15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR