DGAP-News: Marenave Schiffahrts AG: Verkauf des Autotransporters schafft eine der Voraussetzungen zur Umsetzung bestehender Sanierungs- und Enthaftungsvereinbarungen mit Banken

Nachricht vom 11.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Marenave Schiffahrts AG / Schlagwort(e): Verkauf/Bankenkonsortium

Marenave Schiffahrts AG: Verkauf des Autotransporters schafft eine der Voraussetzungen zur Umsetzung bestehender Sanierungs- und Enthaftungsvereinbarungen mit Banken
11.05.2017 / 16:21


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hamburg: Die MS Mare Berlin Schiffahrts GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Marenave Schiffahrts AG (Marenave oder Gesellschaft), hat in der vergangenen Woche einen Vertrag zum Verkauf ihres Autotransporters, des wertvollsten Schiffs der Flotte der Marenave, abgeschlossen. Parallel hierzu wurden in der vergangenen Woche mit dem Käufer des Schiffes sowie dem - gleichermaßen bisherigen wie zukünftigen - Charterer des Schiffes Vereinbarungen dahingehend getroffen, dass der Käufer des Schiffes den bestehenden Chartervertrag mit Hinblick auf künftige Rechte und Pflichten übernimmt. Die Verträge stehen noch unter bestimmten Wirksamkeitsvoraussetzungen.
 
Der Abschluss des Kaufvertrags ist gemäß der am 31. März 2017 zwischen der Marenave, den Einschiffsgesellschaften der Marenave-Gruppe und der Mehrzahl der die Marenave-Flotte finanzierenden Banken abgeschlossenen Restrukturierungs- und Enthaftungsvereinbarung sowie der Verzichts- und Verwertungsvereinbarung (siehe entsprechende Ad-Hoc-Mitteilung vom 31. März 2017) im Zuge des vereinbarten Abverkaufs der gesamten Marenave-Flotte ein notwendiger Zwischenschritt für die Enthaftung der Marenave von sämtlichen die Schiffsfinanzierungsdarlehen besichernden Verbindlichkeiten und damit für die erfolgreiche Restrukturierung der Gesellschaft. Daneben ist zur Enthaftung der Marenave unter anderem erforderlich, dass ein Teil der Erlöse aus der Veräußerung des Autotransporters nach Rückführung eines bestehenden objektbezogenen Bankdarlehens an die Mehrzahl der die Marenave-Flotte finanzierenden Banken zur teilweisen Rückführung der von diesen ausgereichten Schiffsfinanzierungsdarlehen verteilt wird.
 
Ein weiterer Teil des aus dem Verkauf des Autotransporters resultierenden Übererlöses wird bei der Marenave verbleiben. Hiermit sollen in naher Zukunft der Geschäftsbetrieb der Gesellschaft sowie die Vorbereitung der im Rahmen einer Hauptversammlung zu beschließenden Kapitalmaßnahmen mit dem Ziel des Aufbaus einer neuen Flotte und der Realisierung maritimer Projekte finanziert werden. Der Verbleib dieser liquiden Mittel ist nicht zuletzt eine Bedingung des Investorenkonsortiums unter Führung der Offen-Gruppe sowie der DEVK-Versicherung, mit denen die Marenave bereits eine Investorenvereinbarung abgeschlossen hat (siehe entsprechende Ad-Hoc-Mitteilung vom 20. Februar 2017).
 
 Die Marenave Schiffahrts AG
Die Marenave ist die erste börsennotierte Reederei in Deutschland in der Rechtsform einer AG. Sie wurde entwickelt, um institutionellen und privaten Investoren die Möglichkeit zu schaffen, langfristig in die Schifffahrt zu investieren und somit ihr Portfolio zu diversifizieren.
 
Alle Informationen über die Marenave finden Sie unter www.marenave.com. Die Aktien der Marenave werden im Regulierten Markt der Hamburger Börse gehandelt.
 
 
WKN: A0H1GY
ISIN: DE000A0H1GY2
Symbol: M5S










11.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Marenave Schiffahrts AG

Caffamacherreihe 7

20355 Hamburg


Deutschland
Telefon:
040 / 28 41 93 0
Fax:
040 / 28 41 93 297
E-Mail:
info@marenave.com
Internet:
www.marenave.com
ISIN:
DE000A0H1GY2
WKN:
A0H1GY
Börsen:
Regulierter Markt in Hamburg; Freiverkehr in Berlin, München; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




572795  11.05.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR