DGAP-News: Bertrandt AG: Bertrandt steigert Umsatz im ersten Halbjahr, korrigiert aber Einschätzung für die Entwicklung des Geschäftsjahres 2016/2017 - Temporäre Einflüsse haben keine Auswirkungen auf Dividendenhöhe

Nachricht vom 10.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bertrandt AG / Schlagwort(e): Prognose/Dividende

Bertrandt AG: Bertrandt steigert Umsatz im ersten Halbjahr, korrigiert aber Einschätzung für die Entwicklung des Geschäftsjahres 2016/2017 - Temporäre Einflüsse haben keine Auswirkungen auf Dividendenhöhe
10.05.2017 / 16:11


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Auf Basis vorläufiger, nicht testierter Zahlen stieg der Umsatz des Bertrandt-Konzerns im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2016/2017 um 2,6 Prozent auf 497,2 Mio. EUR (Vorjahr: 484,8 Mio. EUR). Das operative Ergebnis (Betriebsergebnis) betrug 35,6 Mio. EUR (Vorjahr: 42,2 Mio. EUR).

Die Entwicklung des Geschäftsverlaufs des ersten Halbjahres und die der Automobilindustrie haben den Vorstand der Bertrandt AG heute dazu bewogen, seine Einschätzung bezüglich der Entwicklung für das Gesamtjahr 2016/2017 an die kurzfristig anspruchsvollen Rahmenbedingungen anzupassen. Wie im Geschäftsbericht 2015/2016 ausführlich dargestellt, entstehen durch die derzeitigen technologischen Umbrüche in der Automobilbranche Chancen wie auch Risiken. Die strategische Tragweite der Entscheidungsfelder erfordert eine gründliche und damit auch zeitintensive Konzeptionierung. Die im Risikobericht dargestellten Risiken haben sich im ersten Halbjahr teilweise realisiert und dadurch kommt es zu fortgesetzten Verzögerungen bei der Vergabe von externen Entwicklungsaufträgen an Engineering-Dienstleister, die das Umsatz- und Ergebniswachstum der Bertrandt AG im aktuellen Geschäftsjahr maßgeblich beeinflussen. Ungeachtet der temporären Unterauslastung einzelner Unternehmensbereiche setzt der Konzern seinen Kompetenzaufbau für künftige technologische Herausforderungen fort, um die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens in den Bereichen Elektromobilität und vernetztes und automatisiertes Fahren weiter zu stärken. Ferner wird der Aufbau in- und ausländischer Standorte weiter vorangetrieben, um schnell und effizient Entwicklungslösungen anbieten zu können.

Aus diesem Grund geht der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr von einer Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr von bis zu 30 Mio. EUR (bislang: 30-70 Mio. EUR) aus. Das Betriebsergebnis wird sich dabei im Verhältnis zum Umsatz nach heutiger Einschätzung zwischen sechs und acht Prozent (bislang: 0-3 Mio. EUR über Vorjahr) bewegen. Die Entwicklung des Cashflows aus laufender Geschäftstätigkeit auf Gesamtjahressicht wird weiterhin positiv erwartet.

Die Einschätzung des Vorstands hinsichtlich der mittelfristig guten Rahmenbedingungen für das Geschäftsmodell von Bertrandt wird durch diesen temporären Einfluss auf die Geschäftsentwicklung nicht infrage gestellt. Die drei maßgeblichen Einflussfaktoren steigende Modell- und Variantenvielfalt, umweltfreundliche individuelle Mobilität sowie automatisiertes und vernetztes Fahren sind intakt und bieten Perspektiven für die Zukunft. Vor diesem Hintergrund sieht der Vorstand mittelfristig ein jährliches Umsatzwachstum zwischen 20 und 50 Mio. EUR und ein Betriebsergebnis im Verhältnis zum Umsatz zwischen sieben und neun Prozent als erreichbar an.

Angesicht der vom Vorstand als temporär angesehenen Einflüsse auf die Geschäftsentwicklung beabsichtigt er bei seinem Gewinnverwendungsvorschlag für das laufende Geschäftsjahr 2016/2017, die absolute Höhe der Dividende von 2,50 EUR beizubehalten und für dieses Geschäftsjahr von der 40 Prozent Ausschüttungspolitik zugunsten der Aktionärinnen und Aktionäre abzuweichen. Über diese temporäre Erhöhung der Ausschüttungsquote und die dadurch gefestigte Dividendenrendite möchte der Vorstand die Nachhaltigkeit der Investition in die Bertrandt-Aktie unterstreichen.











10.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Bertrandt AG

Birkensee 1

71139 Ehningen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7034/656-4201
Fax:
+49 (0)7034/656-4488
E-Mail:
markus.goetzl@de.bertrandt.com
Internet:
www.bertrandt.com
ISIN:
DE0005232805
WKN:
523280
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




572065  10.05.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone
18.07.2018 - PNE: Neues aus Frankreich
18.07.2018 - Corestate: HFS steigert Fondsvolumen
18.07.2018 - Hypoport: Europace wächst schneller als der Markt


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen
18.07.2018 - Innogy: Weiterer Preisanstieg
18.07.2018 - Adidas: Zahlen stehen an


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR