HELLA KGaA Hueck & Co.: HELLA schließt Refinanzierung der Anleihe 2014/2017 erfolgreich ab

Nachricht vom 10.05.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 10.05.2017 / 14:12

HELLA schließt Refinanzierung der Anleihe 2014/2017 erfolgreich ab

- Neue Anleihe in Höhe von 300 Millionen Euro erfolgreich platziert

- Orderbuch mehr als achtfach überzeichnet

- Zins-Coupon von 1,0 Prozent bei Laufzeit bis 2024

Lippstadt, 10. Mai 2017. Die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Licht und Elektronik, hat erfolgreich eine Unternehmensanleihe über 300 Millionen Euro am Kapitalmarkt platziert. Die Anleihe hat eine Laufzeit von sieben Jahren und wird mit einem Kupon von 1,0 Prozent pro Jahr verzinst. Die Emission stieß auf starkes Interesse von namhaften institutionellen Investoren aus dem In- und Ausland und erzeugte eine hohe Nachfrage, die sich in einem circa achtfach überzeichneten Orderbuch widerspiegelte.

"Mit der Begebung der neuen Anleihe verbessern wir unser Fälligkeitsprofil und unsere Finanzierungskosten", sagt Bernard Schäferbarthold, Geschäftsführer für Finanzen und Controlling. "Mit einer Eigenkapitalquote von 42 Prozent und einer verfügbaren Liquidität von rund 775 Millionen Euro ist HELLA optimal aufgestellt, um weiterhin in automobile Zukunftsfelder zu investieren und unsere Position als Innovationsführer zu festigen. Gleichzeitig werden wir auch weiterhin unsere internationale Netzwerkstrategie aktiv vorantreiben."

Mit der Transaktion sichert sich HELLA langfristig attraktive Konditionen an den Finanzierungsmärkten. Der Mittelzufluss aus der neuen Anleihe wird zur Refinanzierung der in 2014 begebenen Anleihe genutzt, die im September 2017 ausläuft. Die aktuelle Emission wurde von Deutsche Bank, LBBW und UniCredit begleitet.

 

Hinweis:
Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter:www.hella-press.com

HELLA KGaA Hueck & Co., Lippstadt: HELLA ist ein global aufgestelltes, börsennotiertes
Familienunternehmen mit derzeit rund 36.000 Beschäftigten an mehr als 125 Standorten in rund
35 Ländern. Der HELLA Konzern entwickelt und fertigt für die Automobilindustrie Produkte für Lichttechnik und Elektronik und verfügt weiterhin über eine der größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile, Zubehör, Diagnose und Serviceleistungen in Europa. In Joint-Venture-Unternehmen entstehen zudem komplette Fahrzeugmodule, Klimasysteme und Bordnetze. Mit über 6.000 Beschäftigten in Forschung und Entwicklung zählt HELLA zu den wesentlichen Innovationstreibern im Markt. Darüber hinaus gehört der HELLA Konzern mit einem Umsatz von 6,4 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2015/2016 zu den Top 40 der weltweiten Automobilzulieferer sowie zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
HELLA KGaA Hueck & Co.
Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt
Deutschland
Tel.: +49 (0)2941 38-7545
Fax: +49 (0)2941 38-477545Markus.Richter@hella.com
www.hella.com



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: HELLA KGaA Hueck & Co.
Schlagwort(e): Unternehmen
10.05.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
HELLA KGaA Hueck & Co.

Rixbecker Str. 75

59552 Lippstadt


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2941 38-7125
Fax:
+49 (0)2941 38-6647
E-Mail:
Investor.Relations@hella.com
Internet:
www.hella.de/ir
ISIN:
DE000A13SX22
WKN:
A13SX2
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Tradegate Exchange; Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


571873  10.05.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2018 - Hawesko: Ein zu langer, heißer Sommer
19.10.2018 - Steinhoff International: Gläubiger geben grünes Licht
19.10.2018 - UBM legt neue Anleihe auf - Umtauschangebot vorgelegt
19.10.2018 - Merkur Bank: Zweistellige Wachstumsraten
19.10.2018 - MorphoSys: Tremfya-News von Janssen
19.10.2018 - Daimler Aktie: Gewinnwarnung, Verkaufssignal - „bad news” vor dem Wochenende
19.10.2018 - mwb: Was für eine Dividendenrendite!
19.10.2018 - UmweltBank: Nur der Kurs macht Sorge
19.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kurssturz hatte sich abgezeichnet - und nun?
19.10.2018 - RWE Aktie: Achtung, Kaufsignal


Chartanalysen

19.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kurssturz hatte sich abgezeichnet - und nun?
19.10.2018 - RWE Aktie: Achtung, Kaufsignal
19.10.2018 - E.On Aktie: Der Konter der Bullen
19.10.2018 - Deutsche Rohstoff Aktie: Die Bären in der Falle
19.10.2018 - BASF Aktie: Katastrophale Performance - kommt nun eine Gegenbewegung?
19.10.2018 - Fresenius Medical Care: Aktie vor einer Erholungsrallye?
19.10.2018 - Steinhoff Aktie: Wie geht es jetzt weiter?
19.10.2018 - Siltronic Aktie: Was ist denn hier los?
18.10.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Börse viel zu optimistisch?
18.10.2018 - Nokia Aktie: Spannender Chart vor den Quartalszahlen


Analystenschätzungen

20.10.2018 - Daimler Aktie: Reaktionen auf die Gewinnwarnung
19.10.2018 - SAP Aktie: Deutsche Bank & Co. erwarten steigende Kurse
19.10.2018 - Gerry Weber: Das sagen jetzt die Analysten
19.10.2018 - Siltronic: Deutliches Aufwärtspotenzial für die Aktie
19.10.2018 - Covestro: Druck steigt an
19.10.2018 - SAP: Viele Kaufempfehlungen nach den Zahlen
19.10.2018 - HeidelbergCement: Nach der Gewinnwarnung
18.10.2018 - Fresenius Medical Care: Alles völlig übertrieben?
18.10.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Kaufsignal, Kaufempfehlung - sieht gut aus!
18.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kursziel heftig unter Druck


Kolumnen

19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne
19.10.2018 - Gold: Erholung setzt sich fort - UBS Kolumne
19.10.2018 - DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt - UBS Kolumne
18.10.2018 - Chemie - nachlassende Dynamik im 2. Halbjahr - Commerzbank Kolumne
18.10.2018 - Siemens Aktie: Zurück am Jahrestief - UBS Kolumne
18.10.2018 - DAX: War das schon die ganze Erholung? - UBS Kolumne
17.10.2018 - Brexit: Wichtiger EU-Gipfel in Brüssel - Commerzbank Kolumne
17.10.2018 - EuroStoxx 50: Kurserholung läuft an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR