DGAP-News: Bechtle mit sehr starkem Jahresauftakt

Nachricht vom 10.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

Bechtle mit sehr starkem Jahresauftakt
10.05.2017 / 07:29


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bechtle mit sehr starkem Jahresauftakt
 

- Umsatz steigt im ersten Quartal um fast 14 %

- EBT 16,9 % über Vorjahr

- Bechtle knüpft nahtlos an Rekordjahr an

Neckarsulm, 10. Mai 2017 - Die Bechtle AG ist sehr überzeugend in das Geschäftsjahr 2017 gestartet. Trotz der hohen Vergleichsbasis aus dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz um 13,9 % auf 803,1 Mio. EUR. Das Umsatzwachstum wurde zu gleichen Teilen im Inland und im Ausland erwirtschaftet und verteilt sich ausgewogen auf die beiden Segmente IT-Systemhaus & Managed Services sowie IT-E-Commerce. Das Vorsteuerergebnis (EBT) stieg im ersten Quartal um 16,9 % auf 31,5 Mio. EUR. Die EBT-Marge liegt damit bei 3,9 %, ein für das erste Quartal sehr guter Wert. Zum 31. März waren 7.708 Mitarbeiter bei Bechtle beschäftigt, was einem Anstieg zum Vorjahr von 6,0 % entspricht.
"Mit einem überzeugenden ersten Quartal hat Bechtle nahtlos an die sehr gute Entwicklung der letzten Jahre angeknüpft. Besonders erfreulich ist, dass alle Geschäftssegmente zu den starken Zahlen beigetragen haben", erläutert Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.Breites Lösungsspektrum trägt Wachstum
Im Segment IT-Systemhaus & Managed Services stiegen die Umsätze um 14,8 % auf 563,3 Mio. EUR. Besonders stark war das Wachstum mit 23,4 % bei den Systemhäusern in der Schweiz und in Österreich. Die deutschen Systemhäuser legten um 13,5 % zu. Die Nachfrage nach zukunftsweisenden IT-Architekturen beim Kunden vor Ort oder als Servicebezug war auf breiter Front hoch. Auch die Bereiche Anwendungslösungen und das Cloud-Geschäft sind unvermindert gewachsen. Das EBIT stieg infolge überproportional um 23,2 % auf 22,8 Mio. EUR. Die EBIT-Marge erhöhte sich von 3,8 % auf 4,0 %.E-Commerce wächst zweistellig
Das Segment IT-E-Commerce konnte um 11,9 % auf 239,8 Mio. EUR zulegen. Im Inland kletterte der Umsatz um 17,1 %, die ausländischen Gesellschaften steigerten den Umsatz um 10,1 %. Fast alle Landesgesellschaften haben zu diesem Wachstum beigetragen. Das EBIT stieg im ersten Quartal 2017 um 6,8 % auf 9,0 Mio. EUR. Die EBIT-Marge liegt mit 3,8 % in etwa auf Vorjahresniveau (Vorjahr: 3,9 %).Weiterer Mitarbeiteraufbau sichert künftiges Wachstum
Bechtle beschäftigte zum 31. März 2017 insgesamt 7.708 Mitarbeiter. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von 439 Personen oder 6,0 %. Der Anstieg der Mitarbeiterzahl ist zum Großteil auf Neueinstellungen zurückzuführen. Die Anzahl der Auszubildenden ist im Vergleich zum Vorjahr um fast 10 % auf 479 junge Menschen gestiegen. Aus- und Fortbildung sind und bleiben ein Schwerpunkt der Personalarbeit bei Bechtle. Der Mitarbeiteraufbau soll im laufenden Jahr fortgesetzt werden. Aktuell hat Bechtle rund 500 offene Stellen.Weitere Investitionen im Jahr 2017
Der Vorstand bekräftigt die Prognose für das Gesamtjahr 2017: Umsatz und Ergebnis sollen erneut deutlich steigen. "Das starke erste Quartal bestätigt unsere positive Sicht auf den weiteren Jahresverlauf. Unsere wirtschaftliche Stärke ist gleichzeitig die Voraussetzung dafür, auch im Jahr 2017 in die Zukunftsfähigkeit von Bechtle investieren zu können und unsere strategischen Projekte konsequent voranzutreiben", so Dr. Thomas Olemotz.Bechtle Kennzahlen 1. Quartal 2017
Vorbemerkung:
Seit dem 1. Januar 2017 sind die Aktivitäten der Comsoft-Gesellschaften in den drei Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz dem Segment IT-Systemhaus & Managed Services zugeordnet (vorher IT-E-Commerce). Die Vorjahreszahlen der beiden Segmente sind entsprechend angepasst.
 

 
 
Q1 2017
Q1 2016
+/-
Umsatz
Tsd. EUR
803.129
704.905
+13,9%
Inland
Tsd. EUR
550.163
482.842
+13,9%
Ausland
Tsd. EUR
252.966
222.063
+13,9%
IT-Systemhaus
Tsd. EUR
563.326
490.642
+14,8%
IT-E-Commerce
Tsd. EUR
239.803
214.263
+11,9%
EBIT
Tsd. EUR
31.823
26.956
+18,1%
IT-Systemhaus
Tsd. EUR
22.792
18.500
+23,2%
IT-E-Commerce
Tsd. EUR
9.031
8.456
+6,8%
EBIT-Marge
%
4,0
3,8
 
EBT
Tsd. EUR
31.475
26.915
+16,9%
EBT-Marge
%
3,9
3,8
 
Ergebnis nach Steuern
Tsd. EUR
22.098
19.115
+15,6%
Ergebnis je Aktie
EUR
1,05
0,91
+15,6%
Operativer Cashflow
 
-16.954
-17.897
+5,3%
Mitarbeiter
 
7.708
7.269
+6,0%

 

 
 
31.03.2017
31.12.2016
+/-
Liquidität1
Tsd. EUR
134.065
162.781
-17,6%
Eigenkapitalquote
%
59,0
54,7
 
Mitarbeiter
 
7.708
7.667
+0,5%

 

1 inkl. Geld- und Wertpapieranlagen
                                                                         ***
 

Die Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2017 steht unter bechtle.com/finanzberichte als Download für Sie bereit.
 

Über Bechtle.
Die Bechtle AG ist mit rund 70 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Onlinehändlern in Europa. Das 1983 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm beschäftigt derzeit rund 7.700 Mitarbeiter. Seinen mehr als 73.000 Kunden aus Industrie und Handel, öffentlichem Dienst sowie Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist im Technologieindex TecDAX notiert. 2016 lag der Umsatz bei rund 3,1 Milliarden Euro.Mehr unter: bechtle.com

 











10.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Bechtle AG

Bechtle Platz 1

74172 Neckarsulm


Deutschland
Telefon:
+49 7132 981-0
Fax:
+49 7132 981-8000
E-Mail:
ir@bechtle.com
Internet:
bechtle.com
ISIN:
DE0005158703
WKN:
515870
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




571323  10.05.2017 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Biofrontera: Verlust für 2018 deutlich kleiner als erwartet
22.01.2019 - Datagroup hebt Dividende an - weiteres Wachstum auch durch Zukäufe
22.01.2019 - SBF stellt Umsatzplus und Gewinnzuwachs in Aussicht
22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


Kolumnen

22.01.2019 - DAX-Studie auf KI-Basis zeigt Zusammenhang zwischen CEO-Vorwörtern und Analystenprognosen auf
22.01.2019 - Gold: Abprall am Widerstand, trotz Golden Cross - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR