Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

DGAP-News: All for One Steeb AG: Zahlen zum 1. Halbjahr 2016/17 / Umsatz und Ergebnis legen weiter zu / Hohe Investitionen in Cloud Transformation und SAP S/4HANA

Nachricht vom 08.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: All for One Steeb AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognoseänderung

All for One Steeb AG: Zahlen zum 1. Halbjahr 2016/17 / Umsatz und Ergebnis legen weiter zu / Hohe Investitionen in Cloud Transformation und SAP S/4HANA
08.05.2017 / 19:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
All for One Steeb AG: Zahlen zum 1. Halbjahr 2016/17. Umsatz und Ergebnis legen weiter zu

Ungeprüfte Ergebnisse:

- Umsatz: 148,7 Mio. EUR (+10% zum Vorjahr)

- EBIT: 10,7 Mio. EUR (+4% zum Vorjahr)

- Konzernergebnis: 7,5 Mio. EUR (+10% zum Vorjahr)

- Ergebnis je Aktie: 1,49 EUR (+10% zum Vorjahr)

- Eigenkapitalquote bei 42% (30. Sep 2016: 39%)

- Hohe Investitionen in Cloud Transformation und SAP S/4HANA

- Prognose 2016/17 präzisiert

Filderstadt, 8. Mai 2017 - Die All for One Steeb AG, Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt, veröffentlicht heute ihre (ungeprüften) Ergebnisse für den Zeitraum vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017.

Im 6-Monatszeitraum des Geschäftsjahres 2016/17 konnte All for One Steeb den Umsatz um 10% von 135,4 Mio. auf 148,7 Mio. EUR steigern. Die Umsatzerlöse aus Outsourcing und Cloud Services (einschließlich Softwarewartung) sind um 10% auf 63,7 Mio. EUR (Okt 2015 - Mär 2016: 57,7 Mio. EUR) gestiegen und machen einen Anteil von 43% (Okt 2015 - Mär 2016: 43%) des Gesamtumsatzes aus. Die 6-Monatserlöse aus dem Verkauf von Softwarelizenzen betrugen 21,2 Mio. EUR (Okt 2015 - Mär 2016: 19,5 Mio. EUR), ein Plus von 9%. Die Consulting-Umsätze sind um 11% auf 61,0 Mio. EUR (Okt 2015 - Mär 2016: 55,0 Mio. EUR) gestiegen.

Das EBIT konnte um 4% auf 10,7 Mio. EUR (Okt 2015 - Mär 2016: 10,3 Mio. EUR) gesteigert werden. Die EBIT-Marge betrug damit 7,2% (Okt 2015 - Mär 2016: 7,6%). Beim EBT wurde ein Anstieg auf 10,4 Mio. EUR (Okt 2015 - Mär 2016: 9,4 Mio. EUR) verzeichnet, ein Plus von 11%. Das Konzernergebnis nach Steuern stieg um 10% auf 7,5 Mio. EUR (Okt 2015 - Mär 2016: 6,8 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote betrug zum 31. März 2017 42% (30. September 2016: 39%). Die Anzahl der Mitarbeiter ist auf 1.381 (31. März 2016: 1.245) angestiegen.

»Unser Wachstumskurs wird weiterhin von hohen Zukunftsinvestitionen flankiert. Basierend auf unserer 20-jährigen Branchenkompetenz investieren wir derzeit stark in unsere neue Prozessbibliothek für unsere Kunden auf S4/HANA und in den Aufbau weiterer Cloud Services. Unsere Kunden können damit die Digitale Transformation besser meistern, Innovationen schneller, gezielter und sicherer umsetzen und gleichfalls unsere hoch skalierbare IT-Infrastruktur aus der Cloud nutzen. Weil wir die größte installierte SAP-Mittelstandskundenbasis in der deutschsprachigen Region betreuen, dürfte uns der Generationswechsel von SAP R/3 auf SAP S/4HANA über viele Jahre deutliche Wachstumschancen eröffnen«, so All for One Steeb CFO Stefan Land. »Unsere Jahresprognose für 2016/17, die einen Umsatz zwischen 280 Mio. und 290 Mio. EUR sowie ein EBIT zwischen 18,5 Mio. und 20,5 Mio. EUR vorsah, haben wir aufgrund des aktuellen Zukaufs des SAP HR Cloud-Spezialisten inside Unternehmensberatung GmbH präzisiert und rechnen nunmehr mit einem Umsatz im Bereich von 290 Mio. bis 300 Mio. EUR und einem EBIT zwischen 19,0 Mio. und 20,5 Mio. EUR«, so Land weiter.

Ihren vollständigen Halbjahresfinanzbericht 2016/17 veröffentlicht die All for One Steeb AG planmäßig am 11. Mai 2017.

Über All for One Steeb AG
Die All for One Steeb AG (ISIN DE0005110001) ist die Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt und führendes IT-Haus. Das Portfolio des Komplettdienstleisters umfasst ganzheitliche Lösungen und Services entlang der gesamten IT-Wertschöpfungskette - von Management- und Technologieberatung über SAP-Branchenlösungen und Cloud-Anwendungen bis hin zu hoch skalierbaren Hosting und Cloud Services aus deutschen Rechenzentren. So orchestriert All for One Steeb den hochverfügbaren Betrieb aller geschäftsrelevanten IT-Systeme - für SAP genauso wie etwa für Microsoft Exchange oder Sharepoint. Daher zählen Marktbeobachter All for One Steeb auch etwa bei Outsourcing und Cloud Services, SAP HANA, Business Analytics und Performance Management, Human Capital Management und Application Management Services oder Communications und Collaboration zu den führenden IT-Dienstleistern.

Als SAP Platinum Partner ist All for One Steeb verlässlicher Generalunternehmer und betreut mit über 1.300 Mitarbeitern mehr als 2.000 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz - vorwiegend aus der mittelständischen Fertigungs- und Konsumgüterindustrie. Als Gründungsmitglied von United VARs, der weltweit größten Allianz führender SAP-Partner, garantiert All for One Steeb auch außerhalb des deutschsprachigen Raums in rund 80 Ländern ein umfassendes Beratungs- und Serviceangebot sowie besten Vor-Ort-Support. Im Geschäftsjahr 2015/16 erzielte die All for One Steeb AG einen Umsatz in Höhe von 266 Mio. EUR. Die Gesellschaft notiert im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.

www.all-for-one.com

Hinweise an die Redaktionen
Umfassendes Bildmaterial finden Sie unter www.all-for-one.com/pressefotos

Onlinehttps://ir.all-for-one.com/de/finanznachrichten-und-berichte/finanznachrichten/zahlen-zum-1-halbjahr-2016-2017-umsatz-und-ergebnis-legen-weiter-zu

YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=K6RIAitmUm8

Folgen Sie unshttp://www.youtube.com/allforonemidmarkettvhttp://www.facebook.com/all41http://www.twitter.com/AllforOneSteebhttp://www.xing.com/companies/AllforOneSteebAGhttp://www.linkedin.com/company/all-for-one-steeb-ag

Kontakt:
All for One Steeb AG, Dirk Sonntag, Tel. 0049 (0)711 78807-260, E-Mail dirk.sonntag@all-for-one.com










08.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
All for One Steeb AG

Gottlieb-Manz-Straße 1

70794 Filderstadt-Bernhausen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)711 78 807-260
Fax:
+49 (0)711 78 807-222
E-Mail:
dirk.sonntag@all-for-one.com
Internet:
www.all-for-one.com
ISIN:
DE0005110001
WKN:
511000
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




571151  08.05.2017 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - UniDevice: Noch fehlt es an der Bekanntheit
13.12.2018 - Dr. Hönle: Kurz vor den Zahlen
13.12.2018 - Ekosem-Agrar: Expansion belastet das Ergebnis
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - DCI setzt auf weiteres Wachstum


Chartanalysen

14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Fehlsignal am Morgen!
13.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Der entscheidende Schlag fehlt noch
13.12.2018 - Geely Aktie: Hier tut sich was - Kaufsignale
13.12.2018 - Mutares Aktie: Das eine entscheidende Signal fehlt … noch?


Analystenschätzungen

13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet
13.12.2018 - BASF Aktie: Kursziele sinken, dennoch gibt es Kaufempfehlungen
13.12.2018 - Fresenius Aktie weiter in Turbulenzen - zu tief gefallen?
13.12.2018 - General Electric Aktie: Ist der Boden gefunden?
12.12.2018 - Euromicron Aktie: Hoffnungen für 2019
12.12.2018 - SNP Aktie: Kursziel wird wegen Kapitalerhöhung deutlich gesenkt
12.12.2018 - Fresenius Aktie: Drei interessante Neuigkeiten
12.12.2018 - Infineon Aktie: Langfristig gute Perspektiven


Kolumnen

14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne
13.12.2018 - DAX: Erholung gewinnt an Fahrt - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR