DGAP-News: QSC zurück in den schwarzen Zahlen

Nachricht vom 08.05.201708.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: QSC AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

QSC zurück in den schwarzen Zahlen
08.05.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
QSC zurück in den schwarzen Zahlen

- QSC erzielt Konzerngewinn von 0,6 Mio. EUR
- EBITDA steigt trotz rückläufiger Umsätze auf 10,5 Mio. EUR
- Konzentration auf zukunftsträchtige Geschäftsfelder zahlt sich aus
- Free Cashflow verbessert sich auf 3,6 Mio. EUR
 

Köln, 8. Mai 2017. Mit einem Konzerngewinn von 0,6 Mio. EUR kehrte der Cloud- und ITK-Anbieter QSC im ersten Quartal 2017 in die schwarzen Zahlen zurück. Bei einem Umsatz von 88,7 Mio. EUR nach 98,9 Mio. EUR im Vorjahr verbesserte der Digitalisierer für den Mittelstand das EBIT um 2,0 Mio. EUR auf 2,6 Mio. EUR und das EBITDA um 0,8 Mio. EUR auf 10,5 Mio. EUR. Die EBITDA-Marge stieg um 2 Prozentpunkte auf 12 %. QSC profitierte insbesondere von der Konzentration auf die zukunftsträchtigen Geschäftsfelder Cloud, Consulting und TK für Firmenkunden sowie von einer schlankeren Kostenbasis. Die höhere Ertragskraft sowie moderate Investitionen führten im ersten Quartal 2017 zu einer deutlichen Verbesserung des Free Cashflows auf 3,6 Mio. EUR nach -0,8 Mio. EUR im Vorjahr.

Cloud-Umsatz wächst um 117 %

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Cloud-Umsatz im ersten Quartal 2017 um 117 % auf 5,2 Mio. EUR. QSC steigerte zudem den Umsatz im Consulting (+7 %) und im TK-Geschäft mit Firmenkunden (+3 %). Im traditionellen Outsourcing (-17 %) sowie im konventionellen TK-Geschäft mit Wiederverkäufern (-28 %) blieben die Umsätze dagegen erwartungsgemäß deutlich unter dem Vorjahresniveau; allein die verschärfte Regulierung schmälert 2017 den TK-Umsatz mit Wiederverkäufern pro Quartal um knapp 4 Mio. EUR.

QSC bekräftigt Prognose für 2017

Auch in den kommenden Quartalen wird sich QSC auf die Geschäftsfelder konzentrieren, in denen das Unternehmen in Zukunft Wachstum erwartet - allen voran das Segment Cloud sowie das Consulting und das TK-Geschäft mit Firmenkunden. Insgesamt erwartet QSC für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von 355 bis 365 Mio. EUR, da auch in den kommenden Quartalen mit weiteren Umsatzrückgängen im TK-Geschäft mit Wiederverkäufern und im traditionellen Outsourcing zu rechnen ist. Ungeachtet dieser Entwicklung erwartet das Unternehmen ein EBITDA von 36 bis 40 Mio. EUR und einen über dem Vorjahresniveau von 8,4 Mio. EUR liegenden Free Cashflow.

QSC-Vorstandsvorsitzender Jürgen Hermann erklärt: "Die Positionierung als Digitalisierer für den Mittelstand und der Umbau zahlen sich aus. Wir wachsen, wo wir wachsen wollen, und stärken so unsere Ertrags- und Finanzkraft."
 

In Mio. EUR
Q1 2017
Q1 2016
Veränderung
Umsatz
88,7
98,9
-10,3 %
Umsatz Cloud
5,2
2,4
+116,7 %
Umsatz Consulting
10,7
10,0
+7,0 %
Umsatz Outsourcing
26,7
32,1
-16,8 %
Umsatz Telekommunikation
46,2
54,4
-15,1 %
- davon mit Wiederverkäufern
23,2
32,0
-27,5 %
- davon mit Firmenkunden
23,0
22,4
+2,7 %
EBITDA
10,5
9,7
+8,2 %
EBIT
2,6
0,6
+333,3 %
Konzernergebnis
0,6
-0,1
n/a
Free Cashflow
3,6
-0,8
n/a
Investitionen
4,2
3,6
+16,7 %
Mitarbeiter zum 31. März
1.355
1.409
-3,8 %
Erläuterungen:
Die vollständige Quartalsmitteilung ist unter https://www.qsc.de/de/investor-relations abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (sogenannte "forward-looking statements"). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse vonseiten des Managements der QSC AG. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen.

Rückfragen an:
QSC AG
Arne Thull
Head of Investor Relations
T +49 221 669-8724
F +49 221 669-8009invest@qsc.dewww.qsc.de











08.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
QSC AG

Mathias-Brüggen-Straße 55

50829 Köln


Deutschland
Telefon:
+49-221-669-8724
Fax:
+49-221-669-8009
E-Mail:
invest@qsc.de
Internet:
www.qsc.de
ISIN:
DE0005137004
WKN:
513700
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




570701  08.05.2017 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2019 - onoff: Börsenpremiere am Aschermittwoch
21.02.2019 - FCR Immobilien verkauft „Stadtpassage” in Salzgitter
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Dermapharm bringt neue Heuschnupfen-Arzneien auf den Markt
21.02.2019 - RIB Software übernimmt Mehrheit an Levtech
21.02.2019 - Datron hält Dividende konstant - Gewinnanstieg erwartet
21.02.2019 - Datagroup: „Auftragseingang in den vergangenen Monaten war sensationell”
21.02.2019 - Siltronic Aktie stürzt ab - Ausblick verschreckt die Börse
21.02.2019 - Deutsche Telekom hebt Dividende an: In den USA läuft es


Chartanalysen

21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Absturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch


Analystenschätzungen

21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Prognose für 2020 steigt an
21.02.2019 - Glencore: Komplizierte Gemengelage
21.02.2019 - Henkel: Investitionen drücken Marge
21.02.2019 - Fresenius Medical Care: Gewinnerwartungen steigen an
21.02.2019 - Aixtron Aktie: Das belastet den Aktienkurs
20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen


Kolumnen

21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR