DGAP-Adhoc: Aumann AG: Aumann wächst im ersten Quartal 2017 um über 30 % und steigert seine Profitabilität

Nachricht vom 05.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Aumann AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartalsergebnis

Aumann AG: Aumann wächst im ersten Quartal 2017 um über 30 % und steigert seine Profitabilität
05.05.2017 / 07:50 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Aumann wächst im ersten Quartal 2017 um über 30 % und steigert seine Profitabilität

- 50,5 Mio. EUR Umsatz im ersten Quartal untermauern starkes Wachstum

- EBIT-Marge steigt auf 12,7 % dank hoher Profitabilität im E-Mobility Segment

- Umsatzanteil des E-Mobility Segments wächst auf 28,1 %

Beelen, 5. Mai 2017

Die Aumann AG ("Aumann", ISIN: DE000A2DAM03), ein weltweit führender Hersteller von innovativen Spezialmaschinen und automatisierten Fertigungslinien mit Fokus auf E-Mobility, hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Quartal 2017 einen Umsatz von 50,5 Mio. EUR erzielt. Dies entspricht einem Wachstum von 31,9 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, in dem der Umsatz 38,3 Mio. EUR betrug. Das EBIT stieg um 64,1 % auf 6,4 Mio. EUR im Vergleich zu einem EBIT von 3,9 Mio. EUR im ersten Quartal des letzten Jahres. Die EBIT-Marge verbesserte sich somit um 2,5 Prozentpunkte auf 12,7 %. Das Ergebnis pro Aktie belief sich in den ersten drei Monaten 2017 auf 32 EUR-Cent. Der Auftragseingang lag bei 48,0 Mio. EUR.

Aumann profitiert von der starken Nachfrage nach automatisierten Produktionslinien für die Elektromobilität und konnte im ersten Quartal einen Umsatz von 14,2 Mio. EUR im Segment E-Mobility erzielen. Dies entspricht einem Wachstum von 49,5 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und bedeutet einen Segmentanteil von 28,1 % des Gesamtumsatzes. Das EBIT des E-Mobility Segments ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 136,4 % auf 2,6 Mio. EUR gestiegen. Der Anteil des E-Mobility Segments am gesamten EBIT beträgt somit im ersten Quartal 39,9 %. Der Auftragseingang im E-Mobility Segment betrug im ersten Quartal 16,7 Mio. EUR.

Im Rahmen des überaus erfolgreichen Börsengangs der Aumann AG mit Aufnahme in den regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse am 24. März 2017 wurde durch die Emission junger Aktien ein Brutto-Erlös in Höhe von 63,0 Mio. EUR erzielt. Der Emissionserlös soll insbesondere der Finanzierung von Aumanns Wachstumsstrategie im Zukunftsfeld der E-Mobility zu Gute kommen. Mit einer Liquidität von 80,2 Mio. EUR und einer Nettoliquidität von 61,4 Mio. EUR zum Ende des ersten Quartals stehen dem Unternehmen ausreichend Mittel zur Verfügung, um weiterhin rasant zu wachsen.

Der Finanzbericht des ersten Quartals wird am 31. Mai 2017 auf www.aumann-ag.com veröffentlicht.

Über die Aumann AG:

Aumann ist ein weltweit führender Hersteller von innovativen Spezialmaschinen und automatisierten Fertigungslinien mit Fokus auf Elektromobilität. Das Unternehmen verbindet einzigartige Wickeltechnologie zur hocheffizienten Herstellung von Elektromotoren mit jahrzehntelanger Automatisierungserfahrung, insbesondere in der Automobilindustrie. Weltweit setzen führende Unternehmen auf Lösungen von Aumann zur Serienproduktion rein elektrischer und hybrider Fahrzeugantriebe, sowie auf Lösungen zur Fertigungsautomatisierung.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.aumann-ag.com.

Aumann AG
Dieselstraße 6
48361 Beelen
Deutschland
www.aumann-ag.com

Vorstand
Rolf Beckhoff (CEO)
Ludger Martinschledde (CEO)
Sebastian Roll (CFO)

Aufsichtsrat
Gert-Maria Freimuth (Vorsitzender)
Christoph Weigler
Klaus Seidel

Registergericht
Amtsgericht Münster, Registernummer: HRB 16399

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Constantin Mang
+49 162 426 08 74
constantin.mang@aumann.com







05.05.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Aumann AG

Dieselstraße 6

48361 Beelen


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 2586 888-0
Fax:
+49 (0) 2586 888-7100
E-Mail:
info@aumann.com
Internet:
www.aumann-ag.com
ISIN:
DE000A2DAM03
WKN:
A2DAM0
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



570419  05.05.2017 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.06.2018 - Sunfarming will Anleihe begeben
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen treibt Wachstumsstrategie voran
18.06.2018 - Indus: Aufsichtsrat wird größer
18.06.2018 - Wolford: Finanzierungsrunde startet
18.06.2018 - Peach Property Group: Erfolgreiche Emission
18.06.2018 - Decheng: Verantwortliche treten zurück
18.06.2018 - Deutsche Post: Vorläufiges Bekenntnis zum Streetscooter
18.06.2018 - Volkswagen: Audi-Chef festgenommen
18.06.2018 - Nordex: Neues aus Spanien
18.06.2018 - Corestate Capital Holding plant milliardenschwere Investitionen


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Siemens Healthineers: Gibt es einen Rückschlag?
18.06.2018 - Vestas: Großauftrag für den Nordex-Konkurrenten
18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag
18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR