DGAP-News: Kontron startet 2017 ohne Verluste

Nachricht vom 05.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Kontron AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Kontron startet 2017 ohne Verluste
05.05.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Umsatzerlöse in Höhe von 92,4 Mio. EUR auf Vorjahresniveau (1Q16: 89,5 Mio. EUR) - Nettoergebnis mit 150 TEUR erstmals wieder positiv (1Q16: - 6,5 Mio.EUR)- Verschmelzungspläne schreiten weiter voran
 

Augsburg, 5. Mai 2017 - Die Kontron AG, ein weltweit führender Anbieter von Embedded Computer Technologie (ECT), gibt ihre Finanzzahlen für das erste Quartal 2017 bekannt.

Entsprechend der vom Unternehmen angekündigten Prognose für 2017 lagen die Umsätze mit 92,4 Mio. EUR etwa auf Vorjahresniveau (1Q16: 89,5 Mio. EUR). Der Auftragseingang im ersten Quartal 2017 lag bei 82,1 Mio. EUR, was einer Book-to-bill-Ratio von 0,89 entspricht.

Erfreulich entwickelte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit 2,2 Mio. EUR (1Q16: -6,1 Mio. EUR). Das Nettoergebnis von 150 T EUR (1Q16: -6,5 Mio. EUR) lag erstmals wieder seit 2015 im positiven Bereich. Diese Ergebnisverbesserung resultierte zum einen aus einem vorteilhaften Produktmix im ersten Quartal und aus dem deutlichen Rückgang der operativen Kosten in Höhe von 3,5 Mio. EUR. Die Kosteneinsparungen sind im Wesentlichen das Ergebnis aus dem im November 2016 eingeleiteten Restrukturierungsprogramm.

"Das Schlimmste haben wir hinter uns", sagt Hannes Niederhauser, Vorstandsvorsitzender der Kontron. "Nachdem 2016 das schwierigste Jahr in der Kontron Geschichte war, konnten wir im ersten Quartal wieder ein positives Nettoergebnis von 150 TEUR erzielen. Dies stimmt uns positiv, macht uns aber nicht übermütig: Wir müssen jetzt die technologische Aufholjagt starten und unseren Auftragseingang verbessern. Wichtig hierfür ist vor allem die zügige Umsetzung der Verschmelzung von S&T und Kontron, um an einem Strang ziehen zu können und innovative Industrie-4.0-Produkte zu entwickeln."

Verschmelzungspläne schreiten weiter voran

Am 2. Mai 2017 hat die Kontron AG bekannt gegeben, dass der Aufsichtsrat der Kontron AG dem Abschluss eines Verschmelzungsvertrags zwischen der Kontron AG und der S&T Deutschland Holding AG zugestimmt hat. Der Aufsichtsrat der S&T Deutschland Holding AG hat am selben Tag seine Zustimmung zum Abschluss des Verschmelzungsvertrags erteilt. Der Verschmelzungsvertrag bedarf der Zustimmung der Hauptversammlungen der Kontron AG und der S&T Deutschland Holding AG. Die jeweiligen Hauptversammlungen finden am 19. Juni 2017 bzw. am 20. Juni 2017 statt.

Ausblick 2017

Der Vorstand geht für das Geschäftsjahr 2017 unverändert von einem ähnlichen Umsatz und saisonalen Verlauf wie im Geschäftsjahr 2016 aus. Die Bruttomarge soll aufgrund der Partnerschaften mit Ennoconn und S&T auf über 25 % steigen. Zudem erwartet der Vorstand in 2017 ein positives EBIT. Auf Basis des neuen Restrukturierungsprogramms werden jährliche Kosteneinsparungen von über 15 Mio. EUR erwartet, die bereits größtenteils im ersten Quartal 2017 wirksam wurden.

 

Kennzahlen für das erste Quartal 2017

 
 
Q1/17
Q1/16
?
Auftragseingang
Mio. EUR
82,1
79,9
2,8 %
Umsatz
Mio. EUR
92,4
89,5
3,2 %
Book-to-Bill Ratio
ppt
0,89
0,89
-
EBIT
Mio. EUR
2,2
-6,1
8,3
Nettoergebnis
Mio. EUR
0,2
-6,5
6,7
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit
Mio. EUR
1,5
6,9
-5,4

 


 

Über Kontron:
Kontron ist ein weltweit führender Anbieter von Embedded Computer Technologie und bietet als Vorreiter für sichere Plattform-Lösungen im Bereich des Internets-der-Dinge ein kombiniertes Portfolio an Hardware, Middleware und Services. Mit seinen richtungsweisenden Standardprodukten und lösungsspezifischen Plattformen ermöglicht Kontron neue Technologien und Anwendungen in verschiedenen Branchen. Dadurch profitieren Kunden von einer schnelleren Markteinführung, niedrigeren Total-Cost-of-Ownership, Produktlanglebigkeit sowie ganzheitlich optimierten Applikationen auf Basis führender, hoch zuverlässiger Embedded Technologie. Kontron ist ein börsennotiertes Unternehmen. Die Aktien sind im Prime Standard-Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol "KBC" gelistet.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kontron.de
 

Für weitere Informationen:
Alexandra Habekost
Head of Investor Relations & Corporate Communications
Kontron AG
Tel: +49 (0) 821 4086 114Alexandra.Habekost@kontron.com











05.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Kontron AG

Lise-Meitner-Straße 3-5

86156 Augsburg


Deutschland
Telefon:
00498214086114
Fax:
00498214086122
E-Mail:
Alexandra.Habekost@kontron.com
Internet:
www.kontron.com
ISIN:
DE0006053952
WKN:
605395
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




570357  05.05.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.04.2018 - Sixt hebt Gewinnprognose an
25.04.2018 - Hamborner REIT wird etwas optimistischer
25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenparty und ein Rettungsanker
25.04.2018 - NanoRepro überschreitet operativ die Gewinnschwelle
25.04.2018 - Varta bestätigt den Ausblick
25.04.2018 - Gigaset will sich zweistelligen Millionenkredit holen
25.04.2018 - Steinhoff: Naht der Poco-Verkauf?
25.04.2018 - Intershop: Schwenk auf die Cloud hinterlässt Spuren
25.04.2018 - Sleepz kündigt Kapitalerhöhung an
25.04.2018 - Advanced Blockchain: Kapitalerhöhung naht


Chartanalysen

25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenparty und ein Rettungsanker
25.04.2018 - Steinhoff Aktie: Eine Einladung für risikobereite Trader?
25.04.2018 - Evotec Aktie: Bärenfalle oder nur ein Pullback?
25.04.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Schlechte News, aber…
25.04.2018 - Aumann Aktie: Lohnt sich eine Spekulation?
25.04.2018 - RIB Software Aktie unter Druck: Baissewarnung!
25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye zurück?
24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!


Analystenschätzungen

25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Analysten sind optimistisch bis neutral
24.04.2018 - Morphosys Aktie herabgestuft nach NASDAQ-Börsengang
24.04.2018 - Evotec Aktie bekommt Kaufempfehlung - Expansionstempo und Stabilität wachsen
24.04.2018 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie


Kolumnen

25.04.2018 - Schulden tilgen als Investition - Vorteile im Überblick
25.04.2018 - Türkei: Vorgezogene Neuwahlen sorgen nur kurzfristig für Erholung - Commerzbank Kolumne
25.04.2018 - DAX lotet Marken aus: Punktlandung und Ping-Pong - Donner + Reuschel Kolumne
25.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
25.04.2018 - DAX: Die Schaukelbörse setzt sich fort - UBS Kolumne
24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne
24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR