DGAP-News: STRATEC setzt Wachstum auch in 2017 fort

Nachricht vom 04.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: STRATEC Biomedical AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

STRATEC setzt Wachstum auch in 2017 fort
04.05.2017 / 07:35


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
STRATEC setzt Wachstum auch in 2017 fort

- Umsatzerlöse Q1/2017 bei 49,5 Mio. EUR (+58,6%, Q1/2016: 31,2 Mio. EUR)
- Organisches Umsatzwachstum bei 21,1%
- Bereinigte EBIT-Marge Q1/2017 bei 13,9% (Q1/2016: 14,5%)
- Weiterer Mitarbeiterzuwachs aufgrund starker Entwicklungstätigkeiten
- Vorstellung neuer STRATEC-Plattformen auf der AACC 2017 geplant

Birkenfeld, 4. Mai 2017

Die STRATEC Biomedical AG, Birkenfeld, Deutschland (Frankfurt: SBS; Prime Standard) gibt heute im Rahmen der Veröffentlichung der Quartalsmitteilung Q1|2017 Erläuterungen des Geschäftsverlaufs und wesentlicher Ereignisse für den Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis 31. März 2017 bekannt.

Wesentliche Kennzahlen

in TEUR
01.01.- 31.03.2017
01.01.- 31.03.2016
Veränderung
Umsatzerlöse
49.510
31.218
+58,6%
EBITDA(1)
8.812
5.703
+54,5%
EBITDA-Marge (%)(1)
17,8
18,3
-50 bps
EBIT(2)
6.870
4.530
+51,7%
EBIT-Marge (%)(2)
13,9
14,5
-60 bps
Konzernergebnis(2)
5.369
3.424
+56,8%
Ergebnis je Aktie (EUR)(2)
0,45
0,29
+55,2%
bps = Basispunkte(1) In 2017 adjustiert um Aufwendungen im Zusammenhang mit Transaktionen und diesbezüglichen Reorganisationsaufwendungen(2) In 2017 zusätzlich adjustiert um Abschreibungen aus den Kaufpreisallokationen, Finanzierungsaufwendungen und Steueraufwendungen im Zusammenhang mit den Unternehmensakquisitionen der Diatron-Gruppe und der STRATEC Consumables
 

Geschäftsverlauf
Im ersten Quartal 2017 konnten die Umsatzerlöse um 58,6% von 31,2 Mio. EUR im Vorjahr auf 49,5 Mio. EUR. gesteigert werden. Dabei waren die beiden im Geschäftsjahr 2016 akquirierten Tochtergesellschaften Diatron und STRATEC Consumables im Vergleichsquartal im Vorjahr noch nicht Teil der STRATEC-Gruppe. Die im Zuge der Akquisitionen angepasste Organisation der Business Units innerhalb der STRATEC-Gruppe entspricht nicht gänzlich der Struktur des Vorjahres. Vergleicht man jedoch die Umsatzentwicklung basierend auf der Unternehmensstruktur des Vorjahres konnten die organischen Umsatzerlöse im ersten Quartal um 21,1% auf 37,8 Mio. EUR gesteigert werden. Hierbei war das Wachstum insbesondere auf Entwicklungsleistungen sowie eine Steigerung der Anzahl ausgelieferter Systeme bei STRATECs umsatzstärksten Kunden zurückzuführen.

Im ersten Quartal 2017 wurde ein bereinigtes EBIT in Höhe von 6,9 Mio. EUR erzielt. Die bereinigte EBIT-Marge beträgt 13,9% gegenüber 14,5% im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der vorübergehende Rückgang ist insbesondere zurückzuführen auf den hohen Anteil margenschwächerer Entwicklungstätigkeiten am Gesamtumsatz, die Margenverwässerung durch die neuen Tochtergesellschaften sowie eine sich erstmals im ersten Quartal materiell auswirkende, in den Personalaufwendungen enthaltene Vergütungskomponente im Zusammenhang mit Aktienwertsteigerungsrechten.

Daraus resultierte ein Konzernergebnis in Höhe von 5,4 Mio. EUR (+56,8%, Vorjahr: 3,4 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie betrug dabei 0,45 EUR (+55,2 %, Vorjahr: 0,29 EUR). Diese Ertragszahlen wurden adjustiert um Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen aus den Akquisitionen von Diatron und STRATEC Consumables sowie um Sondereffekte aus Transaktionstätigkeiten und mit diesen in Zusammenhang stehende Reorganisationsaufwendungen.

Personalentwicklung
Die STRATEC-Gruppe belief sich zum 31. März 2017, unter Hinzurechnung der durch Personaldienstleister überlassenen Beschäftigten sowie der Auszubildenden, auf 1.001 Mitarbeiter. Gegenüber dem Vorjahresstichtag entspricht dies einer Steigerung von 68,2%. Hiervon entfielen zum Stichtag 31. März 2017 insgesamt 368 Mitarbeiter auf die neuen Tochtergesellschaften.

Um die Vielzahl an Entwicklungsprojekten zu betreuen, ist STRATEC auch weiterhin auf der Suche nach qualifiziertem Personal und wird voraussichtlich auch in den kommenden Quartalen steigende Mitarbeiterzahlen aufweisen.

Projekte und sonstige Entwicklung
STRATEC verhandelt derzeit über mehrere Entwicklungs- und Lieferverträge in weit fortgeschrittenen Stadien. Weiterhin sind mehrere Markteinführungen für Partner in den kommenden Quartalen vorgesehen. Durch bereits durchgeführte kapazitätserweiternde Maßnahmen innerhalb der Gruppe ist STRATEC auf dieses Wachstum vorbereitet.

Die sich in Entwicklung befindlichen STRATEC-Plattformen sind Gegenstand konkreter Verhandlungen über weitere Entwicklungsvorhaben mit Partnern und über daraus resultierende Kooperationen. Es ist vorgesehen, erste gemeinsame Systemlösungen im Rahmen der im August in San Diego, USA, stattfindenden AACC vorzustellen. STRATEC sieht diese Projekte als eine zusätzliche Basis für zukünftiges Wachstum und weitere Diversifikation.

Aus den Akquisitionen der neuen Gesellschaften sind bereits positive Auswirkungen auf die Entwicklung der STRATEC-Gruppe im aktuellen Geschäftsjahr, insbesondere in Form von Projektverhandlungen und Vertragsabschlüssen, zu verzeichnen.

Im laufenden Geschäftsjahr fokussiert sich STRATEC weiterhin auf das Erreichen wichtiger Entwicklungsmeilensteine und Markteinführungen.

Finanzprognose
Eine Aktualisierung der Finanzprognose wird voraussichtlich mit der Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichts am 25. Juli 2017 bekannt gegeben. Bis dahin behält die bisherige Prognose ihre Gültigkeit.

Hauptversammlung 2017
Vorstand und Aufsichtsrat der STRATEC Biomedical AG haben in ihrer Sitzung vom 11. April 2017 beschlossen, der Hauptversammlung am 14. Juni 2017 für das Geschäftsjahr 2016 die Zahlung einer Dividende von 0,77 EUR je Aktie vorzuschlagen (Ausschüttung im Vorjahr: 0,75 EUR je Aktie). Auf Basis von derzeit 11.854.305 dividendenberechtigten Aktien entspricht der Vorschlag einer Steigerung der Ausschüttungssumme um 2,7 % auf 9,1 Mio. EUR (Vorjahr: 8,9 Mio. EUR). STRATEC betreibt eine auf Kontinuität ausgerichtete Dividendenpolitik und würde damit die Ausschüttung an die Aktionäre seit Aufnahme der Dividendenzahlung im Jahr 2004 zum dreizehnten Mal in Folge erhöhen.

Quartalsmitteilung
Die Quartalsmitteilung Q1|2017, inklusive Konzernbilanz und Konzernergebnisrechnung steht auf der Internetseite des Unternehmens unter www.stratec.com/finanzberichte zum Download bereit.

Telefonkonferenz und Audio Webcast
Anlässlich der Veröffentlichung unserer Quartalszahlen findet heute, Donnerstag, 4. Mai 2017, um 14.00 Uhr (MESZ) eine Telefonkonferenz in englischer Sprache statt.

Die Zugangsdaten (Telefonnummer, Passwort + individuelle PIN) erhalten Sie nach kurzer Registrierung unter folgendem Link: www.stratec.com/registration

Die Telefonkonferenz kann zeitgleich auch als Audio Webcast unter www.stratec.com/audiowebcast20170504 (kurze Registrierung erforderlich) verfolgt werden. Bitte beachten Sie, dass per Audio Webcast keine Fragen gestellt werden können.

Über STRATEC
Die STRATEC Biomedical AG (www.stratec.com) projektiert, entwickelt und produziert vollautomatische Analysensysteme für Partner aus der klinischen Diagnostik und Biotechnologie. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Probenvorbereitungslösungen, integrierte Laborsoftware sowie komplexe Verbrauchsmaterialien für diagnostische und medizinische Anwendungen an. Dabei wird die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung über das Design und die Produktion bis zur Qualitätssicherung abgedeckt.

Die Partner vermarkten die Systeme, Software und Verbrauchsmaterialien weltweit als Systemlösungen, in der Regel gemeinsam mit ihren Reagenzien, an Laboratorien, Blutbanken und Forschungseinrichtungen. STRATEC entwickelt ihre Produkte mit eigenen patentgeschützten Technologien.

Die Aktien der Gesellschaft (ISIN: DE000STRA555) werden im Marktsegment Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
STRATEC Biomedical AG
André Loy, Corporate Communications
Gewerbestr. 37, 75217 Birkenfeld
Deutschland
Telefon: +49 7082 7916-190
Telefax: +49 7082 7916-999ir@stratec.comwww.stratec.com











04.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
STRATEC Biomedical AG

Gewerbestr. 37

75217 Birkenfeld


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7082 7916 0
Fax:
+49 (0)7082 7916 999
E-Mail:
info@stratec.com
Internet:
www.stratec.com
ISIN:
DE000STRA555
WKN:
STRA55
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




569973  04.05.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR