FinLab AG: FinLab AG beteiligt sich mit Millionen-Investment an dem Fintech-SaaS Pionier FastBill

Nachricht vom 02.05.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 02.05.2017 / 09:31

FinLab AG beteiligt sich mit Millionen-Investment an dem Fintech-SaaS Pionier FastBill.

Offenbach/Frankfurt/Köln, 02. Mai 2017. Die FinLab AG (ISIN: DE0001218063; Ticker: A7A.GR) hat sich im Rahmen einer Finanzierungsrunde in siebenstelliger Höhe an FastBill, der führenden deutschen SaaS-Lösung für das Finanzmanagement kleiner Unternehmen, beteiligt. Neben FinLab hat sich coparion beteiligt. Die neuen finanziellen Möglichkeiten wird FastBill in sein weiteres starkes Wachstum und den Ausbau seiner Finanzplattform investieren.

FastBill ist die End-to-End Online-Lösung für das Finanzmanagement kleiner Unternehmen und Selbständiger. Durch die Integration von Rechnungswesen, Banking und Assistenzsystemen in einer einfachen Benutzeroberfläche werden wiederkehrende Aufgaben des Arbeitsalltags dramatisch beschleunigt und Buchhaltungs-Prozesse vollständig im Hintergrund abgebildet.

40.000 kleine Unternehmen und Freelancer setzen bereits auf FastBill für die einfache Abwicklung ihrer Finanzprozesse. Heute zählt das Unternehmen zu den innovativsten Anbietern der Branche. Durch die Kombination eines übersichtlichen User Interfaces mit einem hohen Grad an Automatisierung kann FastBill dem Nutzer als Assistenzsystem zur Seite stehen und ungeliebte Arbeiten abnehmen. Die im Hintergrund arbeitenden Machine-Learning-Algorithmen erzielen hierbei neben der Automatisierung eine deutliche Reduktion möglicher Fehlbuchungen. FastBill-Nutzer haben Rechnungen, Belege, Bankkonten und Liquidität immer im Überblick, erhalten ihr Geld schneller als je zuvor und lassen die Buchhaltung im Hintergrund erledigen. Auch der Steuerberater profitiert durch die automatisierte und vollständige Datenübertragung.

"Wir sind stolz darauf, dass wir FastBill im Bootstrapping-Modus so weit aufgebaut haben", so FastBill-Mitgründer René Maudrich. Jetzt ist für uns der richtige Zeitpunkt gekommen, den nächsten Schritt zu gehen und noch größere Chancen für unser Produkt und den Markt zu ergreifen. Auf Basis der gesammelten Erfahrungen und des kontinuierlichen Austauschs mit unseren Nutzern wissen wir genau, wie wir FastBill weiterentwickeln können. Wir sind sicher, mit FinLab und coparion dafür die perfekten Partner an Bord zu haben - wir schätzen nicht nur ihre Expertise und starkes Netzwerk im Fintech-Bereich, sondern auch, dass sie die gleichen Werte und unsere langfristigen Ziele für FastBill teilen."

"FastBill hat es mit seiner innovativen SaaS-Lösung geschafft, auch Selbstständigen und Kleinunternehmen den Zugang zu professioneller Unternehmenssoftware zu ermöglichen, die den Unternehmer bei zeitraubenden Bürotätigkeiten stark entlastet", so Theo Woik von FinLab. "Das Team, die Marktposition und das zukünftige Potential von FastBill haben uns überzeugt. Wir freuen uns darauf, FastBill als führende Business-SaaS-Software für Selbstständige und kleine Unternehmen in Europa zu etablieren."

 

Über die FastBill GmbH:

Die FastBill GmbH ist Pionier im webbasierten Finanzmanagement kleiner Unternehmen und Selbständiger. Mit der Software as a Service Lösung "fastbill.com" bietet das Unternehmen eine Plattform zur zentralen Verwaltung von Belegen und Finanzdaten sowie passende Schnittstellen für den Datenaustausch mit Steuerberatern und angrenzenden Services. Durch die Integration von Rechnungswesen, Echtzeit-Banking und Assistenzsystemen in einem einfachen User Interface, haben FastBill-Nutzer die Liquidität im Überblick, erhalten ihr Geld schneller und lassen die Buchhaltung im Hintergrund erledigen. Dabei setzt FastBill auf selbst entwickelte Plattform-Technologie und erreicht so einen hohen Automatisierungsgrad. Machine-Learning-Algorithmen sorgen darüber hinaus für intelligente Datenauswertungen und Assistenzfunktionalitäten. Alle Daten werden unter hohen Sicherheitsstandards in deutschen Rechenzentren verarbeitet. Die FastBill GmbH wurde 2011 gegründet und beschäftigt heute 32 Mitarbeiter.

Pressekontakt:
FastBill GmbH
René Maudrich
presse@fastbill.com
http://www.fastbill.com
Telefon: +49 69 348 772 913

Über die FinLab AG:

Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A.GR) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("FinTech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher FinTech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in FinTech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.

Pressekontakt:
FinLab AG:
investor-relations@finlab.de
http://www.finlab.de
Telefon: +49 69 719 12 80 0

Über coparion GmbH & Co. KG

coparion ist ein Venture Capital Investor fu?r junge, deutsche Technologieunternehmen. Mit einem Fondsvolumen von 225 Mio. Euro tra?gt coparion signifikant zum schnellen und nachhaltigen Wachstum bei. coparion finanziert ausschließlich gemeinsam mit Co-Investoren. Der Fokus liegt auf Unternehmen der Start-Up- und jungen Wachstumsphase. Pro Unternehmen investiert der Fonds bis zu 10 Mio. Euro, u?blicherweise in mehreren Finanzierungsrunden zu je 0,5-3 Mio. Euro. coparion hat Bu?ros in Ko?ln und Berlin.

Pressekontakt:
coparion GmbH & Co. KG:
info@coparion.vc
http://www.coparion.vc
Telefon: +49 30 58 58 44 0



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: FinLab AG
Schlagwort(e): Unternehmen
02.05.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
FinLab AG

Grüneburgweg 18

60322 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 719 12 80 - 0
Fax:
+49 (0)69 719 12 80 - 011
E-Mail:
investore-relations@finlab.de
Internet:
www.finlab.de
ISIN:
DE0001218063
WKN:
121806
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


569131  02.05.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - wallstreet:online AG will stark im Bereich ICO und FinTech wachsen - Investitionen angekündigt
23.05.2018 - co.don will Wandel- und Optionsanleihen ausgeben
23.05.2018 - Vapiano bestätigt Ausblick - Quartalszahlen
23.05.2018 - Pyrolyx gibt keine Aktien an AVIV aus
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - PEH Wertpapier plant IPO der capsensixx
23.05.2018 - Westag + Getalit: Übernahmeofferte von Broadview Industries
23.05.2018 - CTS Eventim: „Nahtlos an unser Rekordjahr angeknüpft”
23.05.2018 - Steinhoff News: Milliarden-Finanzierungsdeal bei STAR - Aktie verliert trotzdem an Boden
23.05.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Planungen für 2018 vor


Chartanalysen

23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?


Analystenschätzungen

23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung
22.05.2018 - ElringKlinger: Leoni erhält den klaren Vorzug


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR