DGAP-News: FUCHS steigert im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis - Ausblick unverändert

Nachricht vom 28.04.201728.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FUCHS PETROLUB SE / Schlagwort(e): Zwischenbericht

FUCHS steigert im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis - Ausblick unverändert
28.04.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
FUCHS steigert im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis - Ausblick unverändert
"Der Start in das Jahr 2017 ist erwartungsgemäß sehr gut ausgefallen. Für das Gesamtjahr rechnen wir insgesamt mit einer erfreulichen Geschäftsentwicklung, auch wenn sich die Steigerungsraten des ersten Quartals nicht in gleicher Höhe fortsetzen werden. Organisches Wachstum in allen Regionen, vor allem in China, stärkt unsere weltweite Position. Unsere Investitions- und Innovationsoffensive unterstützt dieses Wachstum", so Stefan Fuchs, Vorstandsvorsitzender FUCHS PETROLUB SE.
 

- Umsatz: +12% auf 618 Mio EUR
- Ergebnis (EBIT): +11% auf 94 Mio EUR
- Ausblick für das Gesamtjahr unverändert
 

FUCHS auf einen Blick

in Mio EUR
Q1 2017
Q1 2016
Abw. %
Umsatz(1)
618
550
12,4
Europa
368
349
5,3
Asien-Pazifik, Afrika
181
144
25,1
Nord- und Südamerika
104
85
22,7
Konsolidierung
-35
-28
 
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT)
94
85
10,8
Ergebnis nach Steuern
66
59
12,6
Investitionen
14
14
-
Freier Cashflow vor Akquisitionen
42
27
52,4
Ergebnis je Aktie in EUR
 
 
 
Stammaktie
0,47
0,42
11,9
Vorzugsaktie
0,48
0,42
14,3
Mitarbeiter zum 31. März
4.945
4.863
1,7

(1) Nach Sitz der Gesellschaften
Umsatz und Ertrag
FUCHS PETROLUB erhöhte den Umsatz in den ersten drei Monaten 2017 um 12% auf 618 Mio EUR (550). Organisch ist der Konzern um 9% gewachsen. Alle Regionen haben dazu beigetragen, insbesondere Asien-Pazifik, Afrika. Die Akquisitionen des Jahres 2016 in Nordamerika tragen 1%-Punkt zur Umsatzsteigerung bei, die positiven Währungseffekte wirken sich mit +2% aus.

Auch das Ergebnis ist stark gewachsen. Insgesamt verbesserte sich das EBIT um 11% auf 94 Mio EUR (85) sowie das Ergebnis nach Steuern um 13% auf 66 Mio EUR (59). Das Ergebnis je Stamm- bzw. Vorzugsaktie erhöhte sich auf 0,47 EUR (0,42) bzw. 0,48 EUR (0,42).
Der freie Cashflow vor Akquisitionen liegt mit 42 Mio EUR deutlich über Vorjahr (27).Umsatz und Ertrag der Regionen
In der Region Europa wurde der Umsatz um 5% auf 368 Mio EUR (349) gesteigert. Organisch ist die Region um +5% gewachsen, besonders ausgeprägt in Deutschland und Großbritannien. Sehr stark organisch gewachsen ist die Region Asien-Pazifik, Afrika (+21%). Insbesondere in China, aber auch in Australien und Südafrika, wurde ein kräftiger Umsatzzuwachs erreicht. Insgesamt erhöhte die Region ihren Umsatz um 25% auf 181 Mio EUR (144). Die Region Nord- und Südamerika erzielte mit Unterstützung der konjunkturellen Erholung in Brasilien und Nordamerika ein organisches Wachstum von 9%. Unter Berücksichtigung von externem Wachstum und Währungseffekten liegt sie mit 104 Mio EUR (85) um 23% über Vorjahr.
Das EBIT der Region Europa stieg um 6% auf 46 Mio EUR (43), das von Asien-Pazifik, Afrika um 15% auf 34 Mio EUR (29). In der Region Nord- und Südamerika erhöhte sich das EBIT um 12% auf 17 Mio EUR (15). Der positive Ergebnistrend in den USA setzte sich fort und auch Brasilien nimmt leicht Fahrt auf.Ausblick
Der Ausblick für das Gesamtjahr für FUCHS PETROLUB ist angesichts eines anspruchsvoller werdenden Umfelds unverändert. Beim Umsatz geht der Konzern von einem Wachstum im Bereich von 4% bis 6% aus. Der prognostizierte Geschäftsausbau beruht weitgehend auf geplantem organischem Wachstum. Beim EBIT rechnet FUCHS PETROLUB mit einer Steigerung zwischen 1% und 5%.


Mannheim, 28. April 2017FUCHS PETROLUB SE
Public Relations
Friesenheimer Str. 17
68169 Mannheim
Tel. +49 621 3802-1104tina.vogel@fuchs-oil.dewww.fuchs.com/gruppe

Die folgenden Informationen können Sie im Internet abrufen:Quartalsmitteilung 31. März 2017: www.fuchs.com/gruppe/finanzberichtePressefotos: www.fuchs.com/gruppe/pressefotosÜber FUCHS
Der FUCHS-Konzern entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige Schmierstoffe und verwandte Spezialitäten für nahezu alle Industrien und Anwendungsbereiche. Das Unternehmen, das 1931 in Mannheim gegründet wurde, beschäftigt weltweit rund 5.000 Mitarbeiter in 57 operativ tätigen Gesellschaften. FUCHS ist der weltweit größte Anbieter unter den unabhängigen Schmierstoffherstellern. Die nach Umsatz wichtigsten Märkte sind Westeuropa, Asien und Nordamerika.

Wichtiger Hinweis
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der FUCHS PETROLUB SE beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Beschaffungspreise, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Schmierstoffindustrie gehören. Die FUCHS PETROLUB SE übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Pressemitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.











28.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
FUCHS PETROLUB SE

Friesenheimer Str. 17

68169 Mannheim


Deutschland
Telefon:
+49 (0)621 / 3802-0
Fax:
+49 (0)621 / 3802-7190
E-Mail:
ir@fuchs-oil.de
Internet:
www.fuchs-oil.de
ISIN:
DE0005790430, DE0005790406
WKN:
579043, 579040
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




568515  28.04.2017 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR