DGAP-News: WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: WCM AG: Testierte Jahreszahlen 2016 zeigen profitables Wachstum und bestätigen vorläufige Resultate - Dividendenvorschlag 0,10 Euro je Aktie

Nachricht vom 25.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: WCM AG: Testierte Jahreszahlen 2016 zeigen profitables Wachstum und bestätigen vorläufige Resultate - Dividendenvorschlag 0,10 Euro je Aktie
25.04.2017 / 12:50


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
WCM AG: Testierte Jahreszahlen 2016 zeigen profitables Wachstum und bestätigen vorläufige Resultate -
Dividendenvorschlag 0,10 Euro je Aktie

- EPRA NAV steigt auf 345,4 Mio. Euro (plus 18.8 Prozent)

- Operatives Ergebnis (FFO I) mit 18 Mio. Euro mehr als verdoppelt

- FFO I Prognose für 2017 auf Basis der bisher durchgeführten Transaktionen zwischen 23,0 Mio. Euro und 24,0 Mio. Euro

- Ausschüttung einer Anlaufdividende von 0,10 Euro für Geschäftsjahr 2016 vorgesehen

Frankfurt am Main, 25. April 2017 - Die im SDAX notierende WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG, ISIN: DE000A1X3X33) veröffentlicht die testierten Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2016. Damit bestätigt die WCM AG die bereits am 21. März 2017 vorgelegten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr.

Nach den nun vorliegenden, testierten IFRS-Zahlen, beliefen sich die Mieterlöse 2016 auf 32,6 Mio. Euro und haben sich somit gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifacht. Das operative Ergebnis (FFO I) stieg 2016 auf gut 18,0 Mio. Euro von 7,9 Mio. Euro in 2015, ein Plus von mehr als 100 Prozent. Die vermietbare Fläche konnte trotz der getätigten Verkäufe auf 324.031 m² zulegen - ein Anstieg um 10,2 Prozent. Das Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2016 beziffert sich auf 18,6 Mio. Euro oder 0,12 Euro pro Aktie.

Zum Jahresultimo 2016 betrug der nach EPRA berechnete Net Asset Value (NAV) der WCM AG 345,4 Mio. Euro oder 2,62 Euro pro Aktie, nach 2,38 Euro im Vorjahr. Gleichzeitig erhöhte sich die Anzahl der Aktien im vergangenen Jahr um 11,2 Mio. auf 131.964.552 Stück.

Bestand strategiekonform ausgebaut
Im Geschäftsjahr 2016 hat die WCM AG strategiekonform den Bestand auf 53 Gewerbeimmobilien mit einem Marktwert (per 31. Dezember 2016) von 662,1 Mio. Euro (Vorjahr 505,7 Mio. Euro) ausgebaut, obwohl vier nicht strategische Immobilien planmäßig und mit Erfolg veräußert wurden. Der Verkaufspreis der vier Objekte von insgesamt 25 Mio. Euro lag dabei über dem Buchwert.

Mit dem Portfolio erwirtschaftet WCM eine Bruttoanfangsrendite von 5,8 Prozent. Die Mietverträge des Portfolios hatten zum Stichtag eine durchschnittliche Restmietlaufzeit (WALT) von 8,9 Jahren. Der EPRA Leerstand lag per Ende 2016 bei niedrigen 3,8 Prozent.
Den Mieteinnahmen des WCM-Portfolios stehen günstige Finanzierungen gegenüber. So betrug per Ultimo 2016 der durchschnittliche Zinssatz der Immobilienkredite 2,0 Prozent bei einer durchschnittlichen Restlaufzeit von ca. 6 Jahren. Der Net Loan-to-Value (LTV) des Portfolios lag bei 53,1 Prozent.

Prognose für das Geschäftsjahr 2017
Für das Geschäftsjahr 2017 plant die WCM AG den Bestand an Immobilien weiter auszubauen sowie ein operatives Ergebnis (FFO I) unter Berücksichtigung der bisher durchgeführten Transaktionen zwischen 23,0 Mio. Euro und 24,0 Mio. Euro zu erzielen.
Die Mieterlöse sollen auf 42-44 Mio. Euro wachsen. Darüber hinaus werden Vorstand und Aufsichtsrat der diesjährigen Hauptversammlung vorschlagen, für das Geschäftsjahr 2016 eine Anlaufdividende in Höhe von EUR 0,10 je Aktie an die Aktionäre auszuschütten. Damit will sich WCM auch für die Zukunft als regelmäßiger Dividendenzahler etablieren.

Positiver Jahresbeginn mit ersten erfolgreichen Transaktionen
Der geplante Ausbau des Portfolios im laufenden Jahr konnte mit einer ersten abgeschlossenen Transaktion bereits teilweise realisiert werden. Zum 1. Februar 2017 ist das für 21,0 Mio. Euro erworbene Einzelhandelszentrum in Jena in das Portfolio integriert worden. Inklusive der Ende März diesen Jahres abgeschlossenen MIA Akquisition beträgt der Wert des WCM-Portfolios damit aktuell 796,2 Mio. Euro. Weitere Portfolio-Erweiterungen sind im Laufe des Jahres geplant.

Stavros Efremidis, CEO der WCM AG, erläutert: "Im Geschäftsjahr 2016 haben wir unseren Immobilienbestand weiter ausgebaut, ohne Abstriche bei unserem Investitionsprofil zu machen. 2017 wollen wir unseren erfolgreichen Weg fortsetzen und uns weiter gemäß unserer Strategie auf ertragreiches Wachstum konzentrieren. Die Deal-Pipeline dafür haben wir. Davon sollen unsere Aktionäre nach einer ersten Dividende für das Geschäftsjahr 2016 auch in 2017 profitieren."

WCM Konzernkennzahlen nach IFRS
in TEUR
1.1. bis 31.12.2016
1.1. bis 31.12.2015
Mieterlöse
32.613
10.445
Ergebnis aus der Vermietung
29.796
9.560
Konzernergebnis
18.561
57.675
FFO I
18.028
7.930
Ergebnis je Aktie unverwässert (in EUR)
0,12
0,72
Ergebnis je Aktie verwässert (in EUR)
0,12
0,72
FFO I je Aktie (in EUR)
0,14
0,10

 

WCM Bilanzkennzahlen
In TEUR
31.12.2016
31.12.2015
Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien
662.073
501.546
Zum Verkauf gehaltene Immobilien
0
4.185
Bilanzsumme
710.273
550.924
Eigenkapital (inkl. Minderheiten)
315.933
269.582
Verbindlichkeiten
394.340
281.342
EPRA NAV je Aktie (in EUR)
2,62
2,38

 

Ausgewählte Portfoliokennzahlen per 31.12.2016
Anzahl der Immobilien
53
Vermietbare Fläche
324.031 Quadratmeter
Annualisierte jährliche Mieteinnahmen
38,3 Mio. EUR
EPRA Nettoanfangsrendite (NIY)
5,1 Prozent
EPRA Leerstandsrate
3,8 Prozent
Loan-to-Value (LTV) des Portfolios
53,1 Prozent
Durchschnittl. Restlaufzeit Mietverträge (WALT)
8,9 Jahre
Durchschnittl. Zinssatz Immobilienkredite
2,0 Prozent

 

Der Jahresabschluss der WCM AG sowie eine ausführliche Unternehmenspräsentation stehen im Investor-Relations-Bereich der Website unter www.wcm.de zur Verfügung.

Über die WCM AG

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG (WCM AG) mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein spezialisiertes Gewerbeimmobilienunternehmen. Als Bestandshalter liegt der Fokus auf der langfristigen Vermietung hochwertiger Büro- und Einzelhandelsimmobilien an den großen Bürostandorten in Deutschland und an attraktiven Standorten für Einzelhandelsimmobilien. Seit dem operativen Neustart im Jahr 2014 setzt die WCM AG auf ein umfangreiches Netzwerk für den Ankauf der Immobilien sowie auf die wertschaffende Bestandsverwaltung, um langfristig attraktive Mieteinnahmen und einen stetigen Cashflow zu generieren. Aktuell beträgt der Bestand an Immobilien ca. 800 Mio. Euro. Die Aktie der WCM AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und seit 21. Dezember 2015 im SDAX notiert.

Kontakt:

Gunnar Janssen
Investor Relations/Capital Markets
WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG
Bleichstr. 64-66
60313 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 963 7319 10
E-Mail g.janssen@wcm.de

Pressekontakt:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Dr. Sönke Knop
+49 69-905505-52wcm@edicto.de

www.wcm.de











25.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG

Bleichstr. 64-66

60313 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 963 7319-10
Fax:
+49 (0)69 963 7319-20
E-Mail:
g.janssen@wcm.de
Internet:
www.wcm.de
ISIN:
DE000A1X3X33
WKN:
A1X3X33
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




567197  25.04.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - Stern Immobilien begibt neue Anleihe
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - Stemmer Imaging: IPO-Kosten verzerren das Neunmonatsergebnis
23.05.2018 - LS Telcom senkt Erwartungen
23.05.2018 - SAF-Holland meldet Großauftrag aus den USA
23.05.2018 - Heidelberger Druck will im eCommerce deutlich wachsen
23.05.2018 - wallstreet:online AG will stark im Bereich ICO und FinTech wachsen - Investitionen angekündigt
23.05.2018 - co.don will Wandel- und Optionsanleihen ausgeben
23.05.2018 - Vapiano bestätigt Ausblick - Quartalszahlen


Chartanalysen

23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus


Analystenschätzungen

23.05.2018 - Evotec: Experten sehen kein Kurspotenzial
23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR