Telehouse Deutschland GmbH: Telehouse nimmt neue Rechenzentrumsflächen und ein Technikgebäude in Betrieb

Nachricht vom 19.04.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 19.04.2017 / 10:54

PRESSEMELDUNG

Telehouse nimmt neue Rechenzentrumsflächen und ein Technikgebäude in Betrieb

Frankfurt am Main, 19. April 2017. Planmäßig wurde die Bauphase des neuen Technikgebäudes ein Jahr nach Beginn abgeschlossen. Dieses wurde für die Versorgung der neuen Colocationsflächen in dem Rechenzentrumstrakt A-Süd errichtet. Das 2.OG war vor der aktuellen Fertigstellung aufgrund der hohen Nachfrage im Markt schon komplett vermietet. Daher beginnt die dritte Ausbaustufe. Als letzte Erweiterung in dem Trakt wird der 1. Stock ausgebaut.

Telehouse hat in den Ausbau bestehender Gebäude auf dem Campus viel Kapital investiert und Colocationflächen mit dem weltweit hohen Standard der Telehouse-Rechenzentren geschaffen. Als zukünftige bauliche Expansionsstufe folgen weitere Neubauten für Rechenzentrumsfläche und für deren technische Versorgung. Das erste, neu errichtete Technikgebäude für den Bereich A-Süd, geht jetzt in den operativen Betrieb über.

Kontinuierlich und zügig weitere Rechenzentrumsflächen zu schaffen, wird dem Trend mit zunehmendem IT-Outsourcing und für Cloud Lösungen gerecht. Der große Flächenbedarf der XaaS-Cloud Provider und die wachsenden Platzanforderungen bestehender Geschäftskunden für ihre IT-Systeme bedingen diese hohen Investitionen. Eine nachhaltige und zukunftsorientierte Strategie steht für das Management von Telehouse und der Muttergesellschaft KDDI auf der Agenda, um sich den Herausforderungen der großen Nachfrage im Markt frühzeitig zu stellen und diese zu bedienen.

Die letzte Phase im Gebäudetrakt A-Süd beginnt im zweiten Quartal mit dem Ausbau des 1. OG. Diese 1.500 m2 werden mit 2,4 Megawatt Leistung im dritten Quartal in die Vermietung an Kunden übergeben. Die erste der drei Suiten ist bereits vermietet. Das 3. OG, welches zuerst ausgebaute wurde, ist mit vier Suiten à 400 m2 konzipiert und komplett vermietet. Das mittlere ausbaugleiche Geschoß ist ebenfalls auf 2,4 Megawatt ausgelegt. Aufgrund der großen Nachfrage seitens der internationalen Cloud Provider war diese Colocationfläche schon bei der Inbetriebnahme ausverkauft.

Vorausschauende Planung der Kapazitäten und zugleich der Absicherung der Stromversorgung - bei steigender Leistungsdichte - bedingten die Errichtung des benachbarten Technikgebäudes. Die installierten Einheiten werden Rechenzentrumsflächen im Gebäude A-Süd mit unterbrechungsfreiem USV-Strom und Kühlwasser versorgen. Die Anschlussleistung beträgt 9MW. Eine Umspannanlage mit 30kV/400V ist in dem Technikgebäude implementiert.

Als einer der großen Rechenzentrumsbetreiber in Frankfurt am Main trägt Telehouse hohe Mitverantwortung für das 100%-ige Funktionieren der IT-Systeme der Kunden. Über die neu installierten DeRUPS-Anlagen (Diesel Rotary Uninterruptible Power Source) kann Telehouse im Bedarfsfall Strom erzeugen und autark ökonomisch unterbrechungsfreie Stromversorgung bieten.

Die Mainova AG liefert zuverlässig Energie und wird demnächst ein eigenes Umspannwerk auf dem Gelände von Telehouse betreiben. Das bringt redundante Stromversorgung in unmittelbarer Umgebung auf höchstem Niveau. Die externe Energieversorgung wird auch bei weiterer Flächenexpansion bei Telehouse stets abgesichert sein.

"Die Nachfragedynamik besteht seit Längerem und hat sich nur intensiviert. Die Kundenanzahl steigt und diese Unternehmen wollen nach oben skalierbare Angebote und immer mehr Leistungsdichte haben. Telehouse begegnet diesem Trend mit fortschreitendem Ausbau der Flächen und Neubau. Durch die Muttergesellschaft KDDI sind wir in der angenehmen Ausgangslage, diese großen Bauvorhaben mit eigenem Kapital stemmen zu können", stellt Dr. Béla Waldhauser, Chief Executive Officer der Telehouse Deutschland GmbH und KDDI Deutschland GmbH, heraus.
 

Über Telehouse
Telehouse stellt weltweit Premium-Rechenzentren und Netzwerkanbindungen zur Verfügung, die zusammen mit dem Management von ITK-Lösungen eine sichere und leistungsfähige Plattform für geschäftskritische IT-Systeme schaffen. 1989 gegründet, wurde Telehouse der erste neutrale Colocation-Anbieter Europas. Heute bietet das Unternehmen 42 Rechenzentren weltweit, um mehr als 1.000 führenden Unternehmen eine unterbrechungsfreie Betriebskontinuität zu gewährleisten. Telehouse ist die Tochtergesellschaft von KDDI, einem weltweit agierenden Telekommunikationskonzern, der von Global Fortune zu einem der 300 umsatzstärksten Unternehmen gewählt wurde. Durch die Akquisition des in Frankfurt ansässigen Rechenzentrumsbetreibers, Databurg GmbH, wurde 2012 die Telehouse Deutschland GmbH gegründet. Mit einem RZ-Gelände von über 45.000 Quadratmetern in der Frankfurter Kleyerstraße zählt Telehouse heute zu den größten Colocation Anbietern in Deutschland. Telehouse Kunden können in Deutschland die innovative Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Lösung nutzen, welche in Zusammenarbeit mit Telehouse' Mutterunternehmen KDDI angeboten wird. Weitere Infos über die Telehouse Deutschland GmbH finden Sie unter: http://www.telehouse-rechenzentrum.de

Pressekontakt:
Xsense GmbH
Sabine Zimmermannsz@xsense-marketing.com
Tel. 089-8955966-0



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Telehouse Deutschland GmbH
Schlagwort(e): Informationstechnologie
19.04.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

565499  19.04.2017 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR