DGAP-News: KST Beteiligungs AG: Geschäftszahlen nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 (HGB, nicht testiert)


Nachricht vom 12.04.201712.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: KST Beteiligungs AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

KST Beteiligungs AG: Geschäftszahlen nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 (HGB, nicht testiert)
12.04.2017 / 13:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die KST Beteiligungs AG ist erfreulich in das Geschäftsjahr 2017 gestartet und hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 einen Überschuss in Höhe von + TEUR 279 (Vorjahr + TEUR 68) erzielt. Der innere Wert pro Aktie lag zum 31.03.2017 bei ca. 1,55 Euro.
Die sich aus den Wertpapiergeschäften der Gesellschaft ergebende Gesamtleistung erreichte zum 31.03.2017 +TEUR 275 (Vorjahr +TEUR 86).  Die Fortschritte im Bereich der Entwicklung der operativen Kosten, über die die Gesellschaft für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 bereits berichtet hatte, haben sich im ersten Quartal 2017 verstetigt. Der Personalaufwand reduzierte sich von TEUR 28 auf nun noch TEUR 6, die sonstigen betrieblichen Aufwendungen verblieben mit TEUR 37 (Vorjahresquartal TEUR 38) auf niedrigem Niveau. Angesichts im ersten Quartal vereinnahmter Zinserträge in Höhe von TEUR 47 (Vorjahresquartal TEUR 38) ist es inzwischen gelungen, die betrieblichen Aufwendungen der Gesellschaft sowie die Personalkosten bereits in voller Höhe aus den Zinserträgen decken.  
Die Bilanzsumme der KST Beteiligungs AG lag zum 31.03.2017 bei TEUR 8.798 (31.12.2016: TEUR 8.338). In Höhe von TEUR 4.131 (ca. 47%) war diese in festverzinslichen Wertpapieren sowie in Höhe von TEUR 3.754 (ca. 43%) in Aktien investiert. Bei den Aktieninvestitionen waren auf Basis der aktuellen Kurswerte ca. 49% des Portfolios in Titeln aus dem Bereich der Indices DAX, MDAX und SDAX sowie weitere ca. 32% in Auslandstiteln, deren vergleichbare Indexzugehörigkeit in etwa den genannten inländischen Indices entspricht, investiert.
Der innere Wert der KST Beteiligungs AG erreichte zum 31.03.2017 ca. EUR 1,55 pro Aktie.  Ausblick
 
Mit der erreichten Verstetigung der Fortschritte auf dem Gebiet der Kostenreduzierungen hat die KST Beteiligungs AG die Basis für eine stetige Gesellschaftsentwicklung gelegt. Die KST Beteiligungs AG erwartet daher für das Geschäftsjahr 2017 eine stabile entsprechend dem Geschäftsmodell der Gesellschaft jedoch in Abhängigkeit mit der Börsenentwicklung stehende Ergebnisentwicklung.
 Über die KST Beteiligungs AG
 
Die KST Beteiligungs AG ist eine im Basic Board der Deutschen Börse notierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart, deren Unternehmensziel die langfristige Steigerung des Gesellschaftsvermögens ist. Zu diesem Zweck verfolgt die KST als Anlagestrategie die Investitionen des Wertpapierportfolios vor allem in liquide Aktien aus gängigen Börsensegmenten sowie höherverzinsliche Anleihen.
Kontakt:
Reinhard Voss
KST Beteiligungs AG
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
E-mail: voss@kst-ag.de
Tel.: +49 (0)711-22254-145
Fax: +49 (0)711-22254-319










12.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KST Beteiligungs AG

Königstraße 10c

70173 Stuttgart


Deutschland
Telefon:
+49-711-22254-145
Fax:
+49-711-22254-319
E-Mail:
info@kst-ag.de
Internet:
www.kst-ag.de
ISIN:
DE000A161309
WKN:
A16130
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




564603  12.04.2017 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.05.2019 - E.On: Die Manager kaufen Aktien
21.05.2019 - Leoni: Neue Managerin kommt von Osram
21.05.2019 - Borussia Dortmund holt Schulz
21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Metalcorp: Neues Joint Venture
21.05.2019 - Nanogate stockt Anteile bei Tochtergesellschaften auf
21.05.2019 - Datagroup hebt die Erwartungen an
21.05.2019 - Dermapharm bestätigt Ausblick für 2019


Chartanalysen

21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Aurelius Aktie: Kommt der große Durchbruch nach oben?
21.05.2019 - Wirecard Aktie: Die Kursrallye nimmt Fahrt auf
21.05.2019 - Gazprom Aktie: Ist jetzt große Vorsicht angebracht?
21.05.2019 - Bayer Aktie: Wird es noch einmal dramatisch?
21.05.2019 - Medigene Aktie: Wehe, diese Marke hält nicht
21.05.2019 - Voltabox Aktie: Dammbruch…
20.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Bärenfalle oder Dammbruch…?


Analystenschätzungen

21.05.2019 - Tesla: Ziemlich unnötige Panikmache
21.05.2019 - Mensch und Maschine: Und noch ein Ende
21.05.2019 - Deutsche Telekom: Fusion kann Synergien bringen
21.05.2019 - Morphosys: Unsicherheiten trotz Erfolg
21.05.2019 - 1&1 Drillisch: Aktie kann zum Verdoppler werden
21.05.2019 - BASF: Gute Nachricht für Investoren
21.05.2019 - Nanofocus: Keine weitere Beobachtung
21.05.2019 - Data Modul: Coverage endet
21.05.2019 - NFON: Nicht so tragisch
21.05.2019 - ElringKlinger: Weitsichtige Entscheidung


Kolumnen

21.05.2019 - S&P 500: Bären leicht im Vorteil - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Bearisher Wochenauftakt belastet das Chartbild - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Die politischen Beine sind lang und haarig... - Donner & Reuschel Kolumne
20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne
20.05.2019 - DAX: Zurück zum Jahreshoch? - UBS Kolumne
17.05.2019 - Big Data leads to Big Money: Pharmaindustrie im Datenrausch - Commerzbank Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX: Die Bullen sind zurück - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX-Party: Konsolidierung nach der Party - Donner & Reuschel Kolumne