PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: paragon Tochterunternehmen Voltabox erhält neuen Großauftrag für Lithium-Ionen-Batteriemodule

Nachricht vom 30.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: paragon AG / Schlagwort(e): Sonstiges

paragon Tochterunternehmen Voltabox erhält neuen Großauftrag für Lithium-Ionen-Batteriemodule (News mit Zusatzmaterial)
30.03.2017 / 15:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
paragon Tochterunternehmen Voltabox erhält neuen Großauftrag für Lithium-Ionen-Batteriemodule

- Großkunde erteilt Auftrag für Gesamtenergieinhalt von 10 Megawattstunden (MWh)

- Traktionsbatterien auf Basis der bewährten Lithium-Nickel-Mangan-Kobaltoxid-Technologie (NMC)

- Produktion auf neuer, hoch automatisierter Fertigungslinie am Standort Delbrück

- Auslieferung im laufenden Geschäftsjahr

Delbrück, 30. März 2017 - Die paragon AG [ISIN DE0005558696] hat heute einen neuen Auftrag eines Großkunden für die deutsche Voltabox-Tochtergesellschaft bekannt gegeben.

Mit ihren innovativen Technologie-Konzepten hat sich die 100-prozentige Tochtergesellschaft Voltabox innerhalb kurzer Zeit erfolgreich als führender Anbieter in einzelnen Teilmärkten der Elektromobilität etabliert. Die Vorteile der Lithium-Ionen-Technologie, das zukunftsweisende Energiesystemdesign, das aktive Thermomanagement und das intelligente Batteriemanagement von Voltabox verleihen Fahrzeugen und Maschinen mit hohen Belastungsanforderungen Leistungs- und Kostenvorteile, die mit keiner anderen heute am Markt verfügbaren Antriebstechnologie möglich sind.

"Für Voltabox ist dieser neue Großauftrag eine weitere Bestätigung unserer führenden Fertigungstechnologie für die Massenproduktion von Batteriemodulen", sagt Klaus Dieter Frers, Gründer und Vorstandsvorsitzender der paragon AG und Geschäftsführer von Voltabox, "dabei hilft uns unsere klare strategische Positionierung auf einzelne Teilmärkte der Elektromobilität, das geplante Wachstum in diesem Segment des paragon Konzerns unmittelbar umzusetzen und unsere Marktposition als führender Anbieter leistungsfähiger Lithium-Ionen-Batteriesysteme zügig auszubauen."

Für den vorliegenden Auftrag kommt die schon vielfach in der Praxis erprobte NMC-Technologie von Voltabox zur Anwendung. Batterien auf Basis dieses Kathodenmaterials vereinen mehrere Vorteile anderer Batterietechnologien auf sich: Die hohe Kapazität von Lithium-Kobaltoxid, die gute Hochstromfähigkeit von Lithium-Nickeloxid und die Überladestabilität sowie den Preisvorteil von Lithium-Manganoxid. Sie bieten außerdem eine hohe mittlere Entladespannung und können relativ schnell geladen werden. Durch die Vielzahl möglicher Zusammensetzungen können sie gut auf spezifische Anwendungsfälle - etwa nach Leistung oder Kapazität - optimiert werden. Daher wird diese Zellchemie bevorzugt für den Antrieb von Elektrofahrzeugen verwendet.

Bis Ende 2016 hat Voltabox schon mehr als 18 MWh Energie in den Teilmärkten des öffentlichen Personennahverkehrs (Trolleybusse) und der Intralogistik (Gabelstapler) installiert. Der neue Auftrag über insgesamt 10 MWh trägt planmäßig im laufenden Geschäftsjahr zum weiteren dynamischen Ausbau des Segments Elektromobilität bei. Die Produktion der Batteriemodule wird auf der neuen, hoch automatisierten Fertigungslinie erfolgen, die derzeit am Standort Delbrück in Betrieb genommen wird. Damit wird die Produktionskapazität für Batteriemodule in Deutschland signifikant erhöht.

Mehr Informationen zur paragon AG unter www.paragon.ag/investoren.

Porträt
Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte paragon AG (ISIN DE0005558696) entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilelektronik, Elektromobilität und Karosserie-Kinematik. Zum Portfolio des Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen im Segment Elektronik innovative Luftgütesensoren, akustische High-End-Systeme und moderne Anzeigeinstrumente. Darüber hinaus ist der Konzern mit den Voltabox-Tochtergesellschaften im schnell wachsenden Segment Elektromobilität mit selbst entwickelten Lithium-Ionen Batteriesystemen tätig. Im Segment Mechanik entwickelt und produziert paragon bewegliche Karosserie-Komponenten wie adaptiv ausfahrbare Spoiler. Neben dem Unternehmenssitz in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) unterhält die paragon AG bzw. deren Tochtergesellschaften Standorte in Suhl (Thüringen), Nürnberg (Bayern), St. Georgen (Baden-Württemberg) und Bexbach (Saarland) sowie in Kunshan (China) und Austin (Texas, USA).

Ansprechpartner Finanzpresse & Investor Relations paragon AG
Dr. Kai Holtmann
Artegastraße 1
D-33129 Delbrück
Phone: +49 (0) 52 50 - 97 62-140
Fax: +49 (0) 52 50 - 97 62-63
E-Mail: kai.holtmann@paragon.ag


Zusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/paragon/560205.htmlBildunterschrift: Voltabox NMC-Modul
30.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
paragon AG

Schwalbenweg 29

33129 Delbrück


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5250 97 62 - 0
Fax:
+49 (0)5250 97 62 - 60
E-Mail:
investor@paragon.ag
Internet:
www.paragon.ag
ISIN:
DE0005558696, DE000A1TND93
WKN:
555869, A1TND9
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




560205  30.03.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.04.2018 - Mologen: Söhngen kündigt Abschied an
20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR