DGAP-News: Wacker Neuson SE: Enge Kooperation zwischen Wacker Neuson und Randon bei Baggerladern in Lateinamerika

Nachricht vom 30.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Kooperation/Markteinführung

Wacker Neuson SE: Enge Kooperation zwischen Wacker Neuson und Randon bei Baggerladern in Lateinamerika
30.03.2017 / 10:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
(München/Caxias do Sul im März 2017) Die beiden Konzerne Wacker Neuson Group und Randon sind eine strategische Kooperation zur Herstellung von Baggerladern am Randon-Fertigungsstandort im brasilianischen Caxias do Sul eingegangen. Wacker Neuson übernimmt mit seinem Händlernetz die Vermarktung und den Vertrieb der Produkte  in der Region Lateinamerika.
 
Der brasilianische Randon Konzern bietet eines der größten Produktportfolios weltweit im Bereich Transport- und Nutzfahrzeuge für Straße, Schiene und Gelände. Der Wacker Neuson Konzern entwickelt, produziert und vertreibt Baugeräte und Kompaktmaschinen. Wacker Neuson bietet eines der breitesten und tiefsten Sortimente in der Branche an, darunter Produkte wie Bagger, Radlader, Teleskoplader, Dumper, Verdichtungsplatten, Stampfer und Generatoren.
 
Wacker Neuson und Randon sind eine enge Kooperation zur Herstellung von Baggerladern eingegangen. Gebaut werden die Kompaktmaschinen am Fertigungsstandort von Randon im brasilianischen Caxias do Sul. Der Vertrieb in Lateinamerika erfolgt über das Händlernetz von Wacker Neuson. Der Münchner Konzern bietet die neuen, auf die Anforderungen des lateinamerikanischen Marktes hin entwickelten Baggerlader BL744 und BL742 an (beide in der Gewichtsklasse zwischen sechs und sieben Tonnen). Die beiden Modelle zeichnen sich durch ihre hohe Leistung, Effizienz und Vielseitigkeit aus und ermöglichen so optimales Arbeiten auch in schwierigem Gelände. Zudem verfügen die Maschinen über eine hohe Nutzlast und Grabkraft.
 
"Durch unsere gute Marktposition und strategische Ausrichtung verfügen wir über eine optimale Ausgangsbasis für weiteres nachhaltiges Wachstum in der Region, insbesondere im Bereich Kompaktmaschinen", erklärt Cem Peksaglam, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE. "Wir bieten unseren Kunden zuverlässige und effiziente Geräte und verschaffen ihnen so den größtmöglichen Nutzen. Auf die lokalen Anforderungen abgestimmt, ergänzen die neuen Baggerlader unser Sortiment auf ideale Weise und werden unsere Marktposition in der Region weiter stärken."
 
"Randon ist stolz darauf, zusammen mit Wacker Neuson neue Geschäftschancen in Lateinamerika wahrzunehmen. Hier tun sich zwei Unternehmen mit festen Leitlinien und Grundsätzen zusammen, um gemeinsam bessere Lösungen auf den Markt zu bringen. Mit Sicherheit werden sich aus dieser Kooperation noch weitere Chancen ergeben", freuen sich David Randon, CEO der Randon Group, und Alexandre Gazzi, COO der OEM Division von Randon.
 Über die Randon Group
Im Jahr 1949 gegründet, bietet die Randon Group heute eines der größten Produktportfolios weltweit im Bereich Transport- und Nutzfahrzeuge für Straße, Schiene und Gelände. Randon setzt international Maßstäbe bei Transportfahrzeugen für die Straße, unterhält strategische Partnerschaften mit erstklassigen Anbietern aus aller Welt und gehört zu den größten Privatunternehmen in Brasilien. Das Unternehmen ist in den von ihm bedienten Segmenten führend, exportiert seine Produkte in andere Kontinente und wird im Bovespa-Index (Börse São Paolo) in der Kategorie Level 1 Corporate Governance geführt. www.empresasrandon.com.br
 Über die Wacker Neuson Group
Die Wacker Neuson Group ist ein international tätiger Unternehmensverbund mit über 50 Tochterunternehmen und 140 eigenen Vertriebs- und Servicestationen. Als ein führender Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen bietet der Konzern seinen Kunden weltweit ein breites Produktprogramm, umfangreiche Service- und Dienstleistungsangebote sowie eine leistungsfähige Ersatzteilversorgung. Zur Wacker Neuson Group gehören die Produktmarken Wacker Neuson, Kramer und Weidemann. Das Leistungsangebot richtet sich vor allem an Kunden aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau, der Landwirtschaft, den Kommunen, der Recycling- und Energiebranche sowie an Bahnbetriebe und Industrieunternehmen. Der Konzern erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,36 Mrd. Euro und beschäftigt rund 4.800 Mitarbeiter weltweit. www.wackerneusongroup.com
 Ihr Ansprechpartner:
Wacker Neuson SE
Katrin Yvonne Neuffer
Leiterin Unternehmenskommunikation/
Investor Relations
Preußenstraße 41
80809 München
Tel. +49-(0)89-35402-173
katrin.neuffer@wackerneuson.comwww.wackerneusongroup.com










30.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Wacker Neuson SE

Preußenstr. 41

80809 München


Deutschland
Telefon:
+49 - (0)89 - 354 02 - 0
Fax:
+49 - (0)89 - 354 02 - 390
E-Mail:
ir@wackerneuson.com
Internet:
www.wackerneusongroup.com
ISIN:
DE000WACK012
WKN:
WACK01
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




560039  30.03.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR