DGAP-News: Endgültige Geschäftsjahreszahlen für 2016 veröffentlicht

Nachricht vom 30.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SÜSS MicroTec AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Endgültige Geschäftsjahreszahlen für 2016 veröffentlicht
30.03.2017 / 08:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Endgültige Geschäftsjahreszahlen für 2016 veröffentlicht

- Auftragseingang im Gesamtjahr erreicht 161,1 Mio. EUR

- Umsatz liegt mit 177,6 Mio. EUR um 19,6% über dem Vorjahr

- EBIT mit 11,1 Mio. EUR mehr als verdoppelt gegenüber Vorjahr

Garching, 30. März 2017 - Die SÜSS MicroTec AG, führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht.

Das Unternehmen erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 177,6 Mio. EUR (Vorjahr: 148,5 Mio. EUR) sowie einen Auftragseingang von 161,1 Mio. EUR (Vorjahr: 188,6 Mio. EUR). Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2016 betrug somit 101,5 Mio. EUR (31.12.2015: 117,6 Mio. EUR). Im erneut starken vierten Quartal des Jahres 2016 wurden neue Aufträge in Höhe von 59,5 Mio. EUR (Vorjahr: 79,7 Mio. EUR) verbucht, der Umsatz lag bei 69,5 Mio. EUR nach 55,1 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahresquartal. Allein im vierten Quartal 2016 wurde ein EBIT von 11,1 Mio. EUR, welches auch dem Gesamtjahresergebnis entspricht, erwirtschaftet.

Die Rohertragsmarge verringerte sich im abgelaufenen Gesamtjahr leicht und lag für die SÜSS MicroTec-Gruppe bei 33,0% (Vorjahr: 33,3%).

Im Geschäftsjahr 2016 erzielte das Segment Lithografie einen Auftragseingang von 105,0 Mio.?EUR sowie einen Umsatz von 133,8 Mio.?EUR. Dies entspricht einem Rückgang im Auftragseingang von 29,8% sowie einem Plus im Umsatz von 25,9% gegenüber dem Vorjahr. Das Segment Bonder entwickelte sich sowohl im Auftragseingang mit 18,6 Mio.?EUR (Vorjahr: 10,5 Mio.?EUR) als auch im Umsatz mit 14,0 Mio.?EUR (Vorjahr: 11,4 Mio.?EUR) positiv. Der Hauptgrund hierfür liegt in der erfolgreichen Refokussierung der Produktlinie permanente Bonder. Das Segment Fotomasken Equipment blieb im abgelaufenen Geschäftsjahr insgesamt stabil. Der Auftragseingang lag Ende Dezember 2016 mit 26,3 Mio.?EUR (Vorjahr: 21,5 Mio.?EUR) höher als im Vorjahr, der Segmentumsatz mit 19,7 Mio.?EUR nach 23,5 Mio.?EUR dagegen unter dem Niveau des Vorjahres.

SÜSS MicroTec erzielte im Geschäftsjahr 2016 ein EBIT in Höhe von 11,1 Mio. EUR (Vorjahr 5,0 Mio. EUR) und lag damit im Rahmen der eigenen Erwartungen. Dies entspricht einer gegenüber Vorjahr deutlich gesteigerten EBIT-Marge von 6,3 Prozent nach 3,4 Prozent im Jahr 2015. Das EBIT 2016 ist belastet mit Aufwendungen in Höhe von 3,1 Mio. EUR für die Bildung einer Rückstellung für ein Kundenprojekt und für die Neuausrichtung des Vertriebs in der Region Japan sowie für seinerzeit noch zu zahlende Vorstandsvergütungen an Herrn Dr. Per-Ove Hansson, der sein Mandat als Vorstand und CEO der SÜSS MicroTec AG im August 2016 niedergelegt hatte. Das EBIT für 2015 enthielt keine nennenswerten Sondereffekte. Das Ergebnis nach Steuern (EAT) belief sich auf 5,0 Mio. EUR nach 0,2 Mio. EUR im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) aus fortgeführten Aktivitäten beträgt 0,26 EUR (Vorjahr: 0,01 EUR).

Der Freie Cashflow belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapiertransaktionen zum Ende des Geschäftsjahres auf minus 9,1 Mio. EUR nach 1,3 Mio. EUR im Vorjahr. Die Nettoliquidität verringerte sich zum Jahresende 2016 auf 31,1 Mio.?EUR (Vorjahr: 40,0 Mio.?EUR).

Ausblick

Der Auftragseingang im ersten Quartal 2017 wird voraussichtlich über der am 10. Februar 2017 veröffentlichten Guidance von 25 Mio. EUR bis 35 Mio. EUR liegen. Zum jetzigen Zeitpunkt geht das Unternehmen davon aus, dass der Auftragseingang im ersten Quartal 2017 in einer Bandbreite zwischen 35 Mio. EUR und 45 Mio. EUR liegen wird. Der Grund für die gesteigerten Erwartungen ist ein insgesamt belebteres Orderverhalten der Kunden, als ursprünglich für das erste Quartal 2017 erwartet worden war.

Nach einem Rekordumsatz in Höhe von 69,5 Mio. EUR im vierten Quartal 2016, geht das Unternehmen für das erste Quartal 2017 von einem deutlich niedrigeren Umsatz aus. Der Umsatz wird voraussichtlich bei rund 20 Mio. EUR liegen (Vorjahr: 27,6 Mio. EUR). Das gegenüber Vorjahr geringere Umsatzvolumen wird sich entsprechend negativ auf das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern) des ersten Quartals 2017 auswirken. Das Unternehmen erwartet zum jetzigen Zeitpunkt ein EBIT unter dem Vorjahresniveau.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartete das Unternehmen bisher einen Umsatz in der Bandbreite von 160 Mio. EUR bis 170 Mio. EUR, sowie ein EBIT in der Bandbreite von 9 Mio. EUR bis 13 Mio. EUR. Das Unternehmen geht derzeit davon aus, dass sich der erhöhte Auftragseingang im ersten Quartal 2017 positiv auf die bisherige Umsatz- und Ergebniserwartung für das Geschäftsjahr 2017 auswirken wird.

Über SÜSS MicroTec
SÜSS MicroTec ist einer der weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von neuen Technologien wie 3D Integration und Nanoimprint Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS und LED Produktion voran. Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München. Für weitere Informationen besuchen Sie www.suss.com.

Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt:
SÜSS MicroTec AG
Franka Schielke
Senior Manager Investor Relations
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching, Deutschland
franka.schielke@suss.com
Tel.: +49 (0)89 32007-161
Fax: +49 (0)89 32007-451
Email: franka.schielke@suss.com










30.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SÜSS MicroTec AG

Schleissheimer Strasse 90

85748 Garching


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 32007-161
Fax:
+49 (0)89 32007-451
E-Mail:
ir@suss.com
Internet:
www.suss.com
ISIN:
DE000A1K0235
WKN:
A1K023
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




559961  30.03.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR