DGAP-News: TAKKT AG: Geschäftsjahr erfolgreich abgeschlossen - Anhebung der Dividende vorgeschlagen

Nachricht vom 22.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose

TAKKT AG: Geschäftsjahr erfolgreich abgeschlossen - Anhebung der Dividende vorgeschlagen
22.03.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Geschäftsjahr erfolgreich abgeschlossen - Anhebung der Dividende vorgeschlagen

Steigerung des berichteten Konzernumsatzes um 5,8 Prozent auf 1.125,0 (1.063,8) Millionen Euro; organisches Wachstum von 5,2 Prozent
Rohertragsmarge konstant bei 42,6 (42,6) Prozent
EBITDA-Marge von 15,2 (14,8) Prozent leicht oberhalb des Zielkorridors, bereinigt um Einmaleffekte bei 14,5 (14,5) Prozent
Dividendenerhöhung auf 0,55 (0,50) Euro je Aktie vorgeschlagen
Organisches Umsatzwachstum von zwei bis fünf Prozent für 2017 erwartet
Weitere Investitionen in die Umsetzung der Digitalen Agenda
Stuttgart, 22. März 2017. "Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück", so der Vorstandsvorsitzende der TAKKT AG, Felix Zimmermann, "und haben mit einem organischen Umsatzwachstum von 5,2 Prozent unsere Prognose für 2016 leicht übertroffen." Der Konzernumsatz stieg im Berichtsjahr 2016 um 5,8 Prozent auf 1.125,0 (1.063,8) Millionen Euro. Dabei wirkte sich positiv aus, dass die Unternehmenserwerbe Post-Up Stand und BiGDUG erstmals für das gesamte Jahr zum Konzernumsatz beitrugen. Aus Portfolioeffekten resultierte ein positiver Einfluss in Höhe von 1,2 Prozentpunkten auf den Umsatz. Aus Währungseffekten resultierte hingegen ein negativer Einfluss in Höhe von 0,6 Prozentpunkten.EBITDA-Marge leicht oberhalb des Zielkorridors
Im Berichtsjahr stieg das EBITDA auf 171,3 (157,3) Millionen Euro. Dies liegt vor allem in der erfreulichen organischen Umsatzentwicklung der Geschäftsbereiche begründet. Zudem sind sowohl im Berichtsjahr als auch im Vorjahr Einmalerträge zu berücksichtigen. Die EBITDA-Marge lag 2016 mit 15,2 (14,8) Prozent leicht oberhalb des Zielkorridors von 12 bis 15 Prozent. Bereinigt um Einmalerträge blieb die EBITDA-Marge konstant bei 14,5 (14,5) Prozent.TAKKT EUROPE: Solide Entwicklung in beiden Sparten
Der Umsatz im Geschäftsbereich TAKKT EUROPE erhöhte sich um 4,6 Prozent auf 563,3 (538,3) Millionen Euro. Organisch stieg der Umsatz um 3,5 Prozent. Dabei konnten beide Sparten eine organische Umsatzsteigerung im niedrigen einstelligen Prozentbereich verzeichnen. Die EBITDA-Marge des Geschäftsbereichs lag mit 19,0 (18,3) Prozent erneut deutlich über dem Konzerndurchschnitt, war 2016 jedoch auch durch Einmalerträge positiv beeinflusst. Die bereinigte Marge lag bei 18,2 (18,3) Prozent.TAKKT AMERICA: Überdurchschnittliches Umsatzwachstum
Mit 562,0 (525,8) Millionen Euro lag der Umsatz von TAKKT AMERICA 6,9 Prozent über dem Vorjahr. Der organische Umsatzanstieg betrug 7,0 Prozent. Die Specialties Group erzielte ein organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich, die Office Equipment Group im niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Die EBITDA-Marge des Geschäftsbereichs stieg auf 13,7 (13,1) Prozent, auch aufgrund von Einmalerträgen. Die bereinigte Marge lag bei 13,0 (12,5) Prozent.

TAKKT gestaltet Digitale Transformation
TAKKT möchte die Chancen der Digitalisierung aktiv nutzen und hat hierzu 2016 eine Digitale Agenda erarbeitet und eine Vision 2020 formuliert. Diese zielt auf eine Verdoppelung des E-Commerce, eine nachhaltige Veränderung der Organisation, Investitionen in Mitarbeiter und neue Technologien sowie die mittelfristige Erhöhung des organischen Umsatzwachstums ab. Eine laufend aktualisierte Auswahl der in der Digitalen Agenda enthaltenen Maßnahmen finden Sie unter www.takkt.de/digitalisierung/massnahmen/.

Vorbild der Branche in Sachen Nachhaltigkeit
In Sachen Nachhaltigkeit hatte TAKKT angekündigt, bis Ende 2016 Vorbild der Branche werden zu wollen. Dieses Ziel wurde erreicht. Insbesondere in den Bereichen Einkauf, Marketing und Logistik ist der Konzern hier führend. Nachhaltigkeit bleibt für TAKKT auch in Zukunft ein Kernthema. Für die kommenden Jahre wurden ambitionierte Pläne festgelegt. Fortschritte in den definierten Handlungsfeldern und Ziele bis 2020 können dem aktuell veröffentlichten Zwischenbericht Nachhaltigkeit entnommen werden.

Dividende in Höhe von 0,55 Euro vorgeschlagen
Vorstand und Aufsichtsrat der TAKKT AG schlagen der Hauptversammlung im Mai eine Anhebung der Dividende auf 0,55 (0,50) Euro je Aktie vor. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 39,5 Prozent des Periodenergebnisses.

Ausblick 2017: Fortsetzung des organischen Wachstums erwartet
TAKKT rechnet für 2017 mit einer positiven Entwicklung des Geschäftsverlaufs. Für die Eurozone wird mit einem leicht geringeren, für die USA mit einem höheren Wachstumstempo des BIP im Vergleich zum Vorjahr gerechnet. Unter dieser Annahme erwartet TAKKT ein organisches Umsatzwachstum zwischen zwei und fünf Prozent. Die EBITDA-Marge wird für 2017 aufgrund der Aufwendungen für die Umsetzung der Digitalen Agenda in der Mitte des Zielkorridors von 12 bis 15 Prozent erwartet. "Mittelfristig erwarten wir durch unsere Investitionen in die digitale Transformation eine Erhöhung des organischen Umsatzwachstums und eine Verbesserung der relativen Kennzahlen, wie der EBITDA-Marge", ergänzt Finanzvorstand Claude Tomaszewski.

Analystenkonferenz am 22. März 2017 um 15:00 Uhr (MEZ)
Die Zugangsdaten zur telefonischen Teilnahme finden Sie unter folgendem Link: www.takkt.de/event

IFRS-Zahlen der TAKKT-Gruppe zum Geschäftsjahr 2016
(in Mio. Euro)

 
2016
2015
Veränderung in %
Umsatz der TAKKT-Gruppe
1.125,0
1.063,8
+5,8
organisches Wachstum
 
 
+5,2
TAKKT EUROPE
563,3
538,3
+4,6
TAKKT AMERICA
562,0
525,8
+6,9
EBITDA
171,3
157,3
+8,9
EBITDA-Marge (%)
15,2
14,8
 
EBIT
142,0
129,4
+9,8
EBIT-Marge (%)
12,6
12,2
 
Ergebnis vor Steuern
132,5
119,9
+10,5
EvS-Marge (%)
11,8
11,3
 
TAKKT-Cashflow
125,6
114,2
+10,0
TAKKT-Cashflow-Marge (%)
11,2
10,7
 
Investitionen
17,4
14,2
+21,9
TAKKT-Cashflow je Aktie in Euro
1,91
1,74
+9,8
Ergebnis je Aktie in Euro
1,39
1,24
+12,1
Langfristiges Vermögen
729,9
735,6
-0,8
in % der Bilanzsumme
74,9
76,3
 
Konzerneigenkapital
537,8
473,4
+13,6
in % der Bilanzsumme
55,2
49,1
 
Nettofinanzverschuldung
177,5
244,0
-27,2
Mitarbeiter (Vollzeitbasis) zum 31.12.
2.311
2.304
+0,3

 

Kurzprofil der TAKKT AG
TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über 500.000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Gastronomie- und Hotelmarkt sowie den Einzelhandel. Die TAKKT-Gruppe beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter und hat weltweit knapp drei Millionen Kunden. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten.

Ansprechpartner:
Dr. Christian Warns Tel. +49 711 3465-8222
Giuseppe Palmieri Tel. +49 711 3465-8250

E-Mail: investor@takkt.de











22.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TAKKT AG

Presselstr. 12

70191 Stuttgart


Deutschland
Telefon:
+49 (0)711 346 58 -0
Fax:
+49 (0)711 346 58 - 10
E-Mail:
investor@takkt.de
Internet:
www.takkt.de
ISIN:
DE0007446007
WKN:
744600
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




556713  22.03.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR