DGAP-News: Nabaltec AG setzt Wachstumskurs fort und steigert den Umsatz nach vorläufigen Zahlen um 5,2 % auf 159,2 Mio. Euro

Nachricht vom 21.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Nabaltec AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Nabaltec AG setzt Wachstumskurs fort und steigert den Umsatz nach vorläufigen Zahlen um 5,2 % auf 159,2 Mio. Euro
21.03.2017 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Nabaltec AG setzt Wachstumskurs fort und steigert den Umsatz nach vorläufigen Zahlen um 5,2 % auf 159,2 Mio. Euro

EBIT in Höhe von 12,2 Mio. Euro trotz Sondersituation in den USA nur etwas unter Vorjahr (14,5 Mio. Euro)
Umsetzung einer Stand-alone-Lösung für das US-Tochterunternehmen Nashtec bis Ende 2017
Planung 2017: Umsatz- und Ertragswachstum
Schwandorf, 21. März 2017 - Die Nabaltec AG knüpfte 2016 an die erfolgreiche Entwicklung des Vorjahres an und übertraf mit einem Konzernumsatz von 159,2 Mio. Euro den Umsatz des Vorjahres (151,3 Mio. Euro) um 5,2 %. Dabei übertraf jedes Quartal für sich genommen das jeweilige Vergleichsquartal des Vorjahres. Zu der positiven Umsatzentwicklung trugen beide Unternehmensbereiche "Funktionale Füllstoffe" und "Technische Keramik" bei. Im Unternehmensbereich "Funktionale Füllstoffe" wurde 2016 ein Umsatz in Höhe von 109,1 Mio. Euro, 6,6 % Steigerung gegenüber dem Vorjahr (102,3 Mio. Euro) erzielt. Der Unternehmensbereich "Technische Keramik" erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 50,1 Mio. Euro und stieg damit um 2,0 % gegenüber dem Vorjahr (2015: 49,1 Mio. Euro).

Nabaltec erreichte 2016 nach vorläufigen Zahlen ein operatives Ergebnis (EBIT) von 12,2 Mio. Euro. Angesichts der Sondersituation in den USA mit der Insolvenz des Vormateriallieferanten und dem damit verbundenen Produktionsstopp beim US-Tochterunternehmen Nashtec LLC sowie erhöhter Zuführungen zu den Pensionsrückstellungen war dies ein überaus zufriedenstellendes Ergebnis. Im Vorjahr lag das EBIT bei 14,5 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank leicht um 7,3 % von 24,7 Mio. Euro auf 22,9 Mio. Euro. Die EBIT-Marge (bezogen auf die Gesamtleistung) betrug 7,7 %, nach 9,5 % im Vorjahreszeitraum.

Der Start in das Jahr 2017 verlief positiv. "Wir konnten unseren Plan einer Stand-alone-Lösung für die Nashtec vorantreiben und haben mit der Unterzeichnung der Verträge zur vollständigen Übernahme der Nashtec LLC den hierfür wichtigsten Meilenstein realisiert", so Johannes Heckmann, Vorstandsvorsitzender der Nabaltec AG. "Das Geschäftsjahr 2017 wird sicherlich aufgrund der Arbeiten in den USA noch einmal anspruchsvoll, aber mit der neuen Ausgangslage auch planbarer." Die Nabaltec AG will zeitnah mit dem Umbau der Produktionsanlage in Corpus Christi, Texas, beginnen und plant, bis Ende 2017 die Realisierung einer Stand-alone-Lösung für die Nashtec umsetzen zu können. Die Wiederaufnahme der Belieferung der US-Kunden durch Nashtec ist für Anfang 2018 geplant.

Bislang hatte die Nabaltec AG aufgrund der Umstände um die Nashtec darauf verzichtet, eine Prognose für Umsatz und Ertrag 2016 abzugeben. Vor dem Hintergrund der Umsetzung einer Stand-alone-Lösung bis Ende 2017 und unter Berücksichtigung einer weiterhin stabilen Konjunktur- und Branchenentwicklung erwartet Nabaltec 2017 ein Umsatzwachstum im unteren einstelligen Prozentbereich. Nabaltec plant für 2017 eine EBIT-Marge im oberen einstelligen Prozentbereich.

Über die Nabaltec AG:
Die Nabaltec AG mit Sitz in Schwandorf ist ein mehrfach ausgezeichnetes, innovatives Unternehmen der chemischen Industrie. Auf der Basis von Aluminiumhydroxid (ATH) und Aluminiumoxid sowie anderen mineralischen Rohstoffen entwickelt, produziert und vertreibt Nabaltec hochspezialisierte Produkte in den beiden Produktsegmenten "Funktionale Füllstoffe" und "Technische Keramik" im industriellen Maßstab. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst unter anderem halogenfreie, flammhemmende Füllstoffe und funktionale Additive für die Kunststoffindustrie. Flammhemmende Füllstoffe werden beispielsweise bei Kabeln in Tunneln, Flughäfen, Hochhäusern und elektronischen Geräten eingesetzt, während Additive in der Katalyse und bei der Elektromobilität zum Einsatz kommen. Darüber hinaus produziert Nabaltec Ausgangsstoffe zum Einsatz in der technischen Keramik und der Feuerfestindustrie. Die flammhemmenden Füllstoffe enthalten im Gegensatz zu den halogenierten Flammhemmern keine gesundheitsgefährdenden Substanzen und müssen nicht gesondert entsorgt werden. Vielmehr vermindern sie im Brandfall sogar die Entwicklung von umwelt- und gesundheitsschädlichen Rauchgasen. Nabaltec ist mit Produktionsstandorten in Deutschland und den USA vertreten. Ziel ist es, durch Kapazitätsausbau, weitere Prozess- und Qualitätsoptimierung sowie gezielte Erweiterungen der Produktpalette die eigene Marktposition weiter auszubauen. Mit seinen Spezialprodukten strebt das Unternehmen die führende Position im jeweiligen Marktsegment an.

Kontakt:
Johannes Heckmann
Nabaltec AG
Telefon: 09431 53-201
Fax: 09431 53-260
E-Mail: jheckmann@nabaltec.de
Frank Ostermair/Vera Müller
Better Orange IR & HV AG
Telefon: 089 8896906-14
Fax: 089 8896906-66
E-Mail: nabaltec@better-orange.de











21.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Nabaltec AG

Alustraße 50-52

92421 Schwandorf


Deutschland
Telefon:
+49 9431 53-0
Fax:
+49 9431 53-260
E-Mail:
info@nabaltec.de
Internet:
www.nabaltec.de
ISIN:
DE000A0KPPR7, DE000A1EWL99
WKN:
A0KPPR, A1EWL9
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




555865  21.03.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR