DGAP-News: BBI Immobilien AG steigert Ergebnis im Geschäftsjahr 2016

Nachricht vom 21.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

BBI Immobilien AG steigert Ergebnis im Geschäftsjahr 2016
21.03.2017 / 08:28


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

BBI Immobilien AG steigert Ergebnis im Geschäftsjahr 2016

- Prognosen erfüllt

- Umsatzerlöse mit 14.355 TEUR erwartungsgemäß auf Vorjahresniveau

- Ergebnis vor Gewinnabführung (bereinigt) steigt um 13,6 % auf 3.797 TEUR

Ingolstadt, 21. März 2017 - Die BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien AG (BBI Immobilien AG), eine auf Bestandshaltung von Einzelhandelsimmobilien fokussierte Gesellschaft, hat sich im Geschäftsjahr 2016 gut entwickelt. Die Umsatzerlöse lagen mit 14.355 TEUR leicht unter dem Vorjahreswert von 14.441 TEUR. Die sonstigen betrieblichen Erträge betrugen aufgrund des Sondereffekts aus dem Verkauf eines kleineren Gastronomieobjekts 1.807 TEUR (Vorjahr: 755 TEUR). Zum 31.12.2016 war das Portfolio vollständig vermietet (31.12.2015: 99,9 %).

Die Kostenstruktur der BBI Immobilien AG war im Geschäftsjahr 2016 weiterhin sehr effizient: Der Materialaufwand lag mit 1.492 TEUR unter dem Niveau des Vorjahres (Vorjahr: 1.594 TEUR). Die Personalaufwendungen beliefen sich auf 15 TEUR. Im Vorjahr war dieser Posten durch eine notwendige Anpassung einer Pensionsrückstellung außergewöhnlich erhöht und belief sich auf 301 TEUR. Die Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen blieben mit 4.580 TEUR annähernd konstant (Vorjahr: 4.625 TEUR). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen betrugen 151 TEUR (Vorjahr: 456 TEUR). Die Zinsaufwendungen konnten im Berichtsjahr weiter reduziert werden und erreichten angesichts planmäßiger Darlehenstilgungen 4.361 TEUR (Vorjahr: 4.575 TEUR).

Als Resultat erhöhte sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf 5.628 TEUR (Vorjahr: 3.712 TEUR). Das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg auf 3.828 TEUR (Vorjahr: 3.373 TEUR). Nach Abzug der Ertragsteuern betrug das Ergebnis vor Gewinnabführung 5.597 TEUR (Vorjahr: 3.681 TEUR), eine Steigerung von 52,1 % im Vergleich zum Vorjahr. Das Ergebnis vor Gewinnabführung wird aufgrund des bestehenden Ergebnisabführungsvertrags in voller Höhe an die VIB Vermögen AG abgeführt. Das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Ergebnisabführung lag im Geschäftsjahr 2016 um 13,6 % höher als im Vorjahr und belief sich auf 3.797 TEUR (Vorjahr: 3.343 TEUR).

Für das laufende Geschäftsjahr 2017 rechnet die BBI mit Umsatzerlösen zwischen 14,2 und 14,4 Mio. EUR sowie einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit ohne Sondereinflüsse zwischen 4,7 und 4,9 Mio. EUR.

Der vollständige Geschäftsbericht 2016 der BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien AG steht ab dem 25. April 2017 auf der Webseite der Gesellschaft (www.bbi-immobilien-ag.de) im Bereich "Investor Relations" zum Download zur Verfügung.

Kontakt
Investor Relations:

VIB Vermögen AG
Petra Riechert Tel: + 49 (0)8431 9077-952
Luitpoldstr. C70 Fax: + 49 (0)8431 9077-1952
86633 Neuburg/Donau E-Mail: petra.riechert@vib-ag.deAb 27. März lautet unsere neue Adresse: Tilly-Park 1, 86633 Neuburg/Donau

Unternehmensprofil

Die BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien AG (BBI Immobilien AG) ist im Jahr 2006 aus der Bürgerliches Brauhaus Ingolstadt AG mit ihrer traditionsreichen Tochtergesellschaft Herrnbräu GmbH & Co. KG hervorgegangen. Nach Übernahme des Immobilienbestands der Brauerei positioniert sich die BBI Immobilien AG als Bestandshalter für Gewerbeimmobilien im konsumentennahen Bereich. Hierzu zählen insbesondere Fachmarkt- und Einzelhandelszentren sowie SB-Märkte. Zum Immobilienportfolio zählen insgesamt 10 Objekte des Altbestands sowie 26 neu erworbene Immobilien. Diese weisen zum 31. Dezember 2016 eine vermietbare Fläche von insgesamt rund 157.500 m2 auf und sind nahezu vollständig und zumeist langfristig vermietet.











21.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien AG

Luitpoldstraße C70

86633 Neuburg an der Donau


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 8431 50 49 51
Fax:
+49 (0) 8431 50 49 73
E-Mail:
rainer.hettmer@bbi-immobilien-ag.de
Internet:
www.bbi-immobilien-ag.de
ISIN:
DE0005280002
WKN:
528000
Börsen:
Regulierter Markt in München; Freiverkehr in Berlin; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




556075  21.03.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR