DGAP-News: IBU-tec advanced materials AG: Zeichnungsfrist für Börsengang im Segment 'Scale' der Frankfurter Wertpapierbörse beginnt am 21. März 2017

Nachricht vom 20.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: IBU-tec advanced materials AG / Schlagwort(e): Börsengang/Kapitalmaßnahme

IBU-tec advanced materials AG: Zeichnungsfrist für Börsengang im Segment 'Scale' der Frankfurter Wertpapierbörse beginnt am 21. März 2017
20.03.2017 / 14:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN GÄNZE ODER IN TEILEN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST

IBU-tec advanced materials AG: Zeichnungsfrist für Börsengang im Segment "Scale" der Frankfurter Wertpapierbörse beginnt am 21. März 2017

- Spezialist für thermische Verfahren zur Behandlung anorganischer Stoffe adressiert Megatrends Green-Mobility, Green-Economy und Medizintechnik

- Zeichnungsfrist voraussichtlich vom 21. - 27. März 2017, Erstnotiz geplant am 30. März,Preisspanne 16,00 Euro - 20,00 Euro

- Ganz überwiegender Teil der angebotenen Aktien aus Kapitalerhöhung, langlaufende Halteverpflichtungen der Altaktionäre

- Mittelverwendung für weiteres Unternehmenswachstum: Treiber u. a. E-Mobility und neue Stoffgruppen

- Durchschnittliches jährliches Unternehmenswachstum bei IBU-tec von rd. 19 Prozent seit 2014 bei EBIT-Marge konstant über 20 Prozent, guter Jahresstart 2017

Weimar, 20. März 2017 - Die IBU-tec advanced materials AG ("IBU-tec"), ein hochspezialisierter, wachstumsstarker Entwicklungs- und Produktionsdienstleister der Industrie für thermische Verfahrenstechnik zur Behandlung anorganischer Pulver und Granulate, startet den Börsengang. Das Unternehmen strebt die Erstnotiz seiner Aktien im Freiverkehr (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse im neuen Segment "Scale" an. Der erste Handelstag ist für den 30. März 2017 geplant, die Zeichnungsfrist für die Aktien beginnt am 21. März 2017.

Das Angebot besteht aus einem erstmaligen, öffentlichen Angebot in der Bundesrepublik Deutschland und einer Privatplatzierung an qualifizierte Anleger in bestimmten Jurisdiktionen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika gemäß Regulation S unter dem U.S. Securities Act von 1933. Der entsprechende Wertpapierprospekt wurde am 20. März 2017 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligt.

Angebotene Aktien ganz überwiegend aus Kapitalerhöhung - bereits hohe Orderquote von ersten institutionellen Investoren
Die Zeichnungsfrist beginnt am 21. März 2017 und endet voraussichtlich am 27. März 2017 (Privatanleger: 15:00 Uhr MESZ, institutionelle Investoren: 17:00 Uhr MESZ). Insgesamt werden bis zu 1.000.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie bis zu 60.000 Aktien aus dem Besitz eines Minderheitsaltaktionärs zur Zeichnung angeboten. Darüber hinaus wird eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) von bis zu 150.000 Aktien aus dem Besitz eines Altaktionärs zur Verfügung gestellt. Die Preisspanne zur Zeichnung der Aktien wurde vom Unternehmen und der ICF BANK AG mit 16,00 Euro - 20,00 Euro festgelegt. Die Altaktionäre des Unternehmens sind Halteverpflichtungen (Lock-up) zwischen insgesamt 30 Monaten und 93 Monaten eingegangen. Bei vollständiger Platzierung aller Aktien beträgt das Grundkapital der Gesellschaft 4.000.000 Euro.

IBU-tec hat im Vorfeld der Transaktion, im Rahmen einer Privatplatzierung, von ersten institutionellen Investoren bereits Kaufangebote innerhalb der nunmehr festgelegten Bookbuildingspanne erhalten. Diese decken bereits das angestrebte Kapitalerhöhungsvolumen vollumfänglich ab. Damit konnte bereits frühzeitig ein hohes Maß an Transaktionssicherheit erreicht werden. Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass bei der Zuteilung auch die im Rahmen des öffentlichen Angebotes eingehenden Angebote angemessen berücksichtigt werden.

Der Börsengang von IBU-tec wird von der ICF BANK als Sole Global Coordinator/Sole Bookrunner begleitet.

Hochspezialisierter Entwicklungs- und Produktionsdienstleister der Industrie
IBU-tec entwickelt für Kunden mittels thermischer Verfahrenstechnik neue anorganische Materialien und verbessert Materialeigenschaften bei bestehenden Produkten. Des Weiteren setzt das Unternehmen effiziente und ressourcenschonende Produktionsprozesse für Kunden auf. Die Basis stellen eine flexible, hochentwickelte Technologieplattform mit Drehrohröfen und weltweit einzigartige, patentgeschützte Verfahren mit Pulsationsreaktoren sowie das umfassende Spezialwissen der Mitarbeiter dar. Positioniert in einer attraktiven Nische sieht IBU-tec mit Blick auf das umfangreiche Leistungsspektrum und die kundenspezifischen Entwicklungs- und Produktionsdienstleistungen keine direkten Wettbewerber. Dies manifestiert sich u. a. in den hohen Gewinnmargen von IBU-tec und den stabilen Kundenbeziehungen mit einer Vielzahl nationaler und internationaler Konzerne.

IBU-tec Schwerpunkt Green-Mobility: Abgasreinigung für Verbrennungsmotoren und E-Mobility

Das Leistungsangebot von IBU-tec adressiert globale Megatrends wie Green-Mobility. Hier ist das Unternehmen in der Behandlung von Pulvern für Katalysatoren bei Verbrennungsmotoren von Autos ebenso tätig wie in der Prozessentwicklung und Behandlung von Werkstoffen für Autobatterien im Bereich E-Mobility. Mit mehreren namhaften Kunden besteht bei Batteriewerkstoffen eine Zusammenarbeit. Damit ist IBU-tec in einem Markt aktiv, dem Fachleute in den kommenden Jahren erhebliches Wachstum voraussagen. Laut Marktstudien soll die Zahl der Neuzulassungen von Elektroautos bis 2030 weltweit um rund 25 Prozent pro Jahr steigen.

Green-Economy und Medizintechnik als weitere Leistungsbereiche
Ein weiterer Schwerpunkt von IBU-tec sind Entwicklungs- und Produktionsleistungen im Bereich Green-Economy. Hierzu zählen u. a. die Behandlung von Seltenen Erden und die Entwicklung und Produktion von Baustoffen mit reduziertem CO2-Gehalt für Kunden sowie Leistungen für die dezentrale Energiespeicherung. Für Medizintechnikunternehmen hingegen entwickelt IBU-tec neuartige Stoffsysteme mit überlegenen Materialeigenschaften, die bei künstlichen Gelenken und Dentalprothesen eingesetzt werden können.

Mittelzufluss soll für weiteres Wachstum verwendet werden
Die aus dem Börsengang erwarteten Mittel von brutto bis zu 18,0 Mio. Euro (zum mittleren Wert der Preisspanne) sollen in das künftige Wachstum von IBU-tec investiert werden. Das Unternehmen erwartet weiteres Wachstum durch den Ausbau des bestehenden Leistungsangebots im Bereich E-Mobility, Katalysatoren und dezentrale Energiespeicherung, die Internationalisierung des Geschäfts sowie die Erschließung weiterer zukunftsträchtiger Geschäftsfelder. Entsprechend plant IBU-tec, den Emissionserlös vor allem für den Ausbau eines neuen Standorts in einem Chemieindustriegebiet zu verwenden. Zudem sollen mit den zufließenden Mitteln neben dem Aufbau des internationalen Vertriebs auch Investitionen an den bestehenden Standorten in Weimar und Nohra getätigt werden.

Dynamisches Wachstum und EBIT-Marge über 20 Prozent in den vergangenen Jahren
IBU-tec ist von 2014 bis 2016 beim Umsatz jährlich um durchschnittlich 19 Prozent gewachsen. 2016 wurden Erlöse von 17,7 Mio. Euro bei einem Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 4,1 Mio. Euro (EBIT-Marge: 23 %) erzielt. Das EBIT stieg seit 2014 überproportional zum Umsatz um durchschnittlich 27,1 % jährlich. Die Eigenkapitalquote belief sich Ende 2016 auf 70 %.

Guter Jahresstart 2017
Auch die bisherige Geschäftsentwicklung im Jahr 2017 war positiv. Beigetragen dazu hat ein erfreulicher Jahresauftakt bei Batteriewerkstoffen für die E-Mobility. Zudem zeichnet sich für das laufende Geschäftsjahr ein Nachfrageanstieg nach katalytisch aktiven Pulvern ab.

Über IBU-tec
Die IBU-tec advanced materials AG ist ein hochspezialisierter, wachstumsstarker Entwicklungs- und Produktionsdienstleister der Industrie für thermische Verfahrenstechnik zur Behandlung anorganischer Pulver und Granulate. Diese erhalten dadurch veränderte und überlegene Materialeigenschaften. IBU-tec adressiert über seine breite, internationale Kundenbasis weltweite Megatrends, wie Green-Mobility (E-Mobility und Autokatalysatoren), Green-Economy (u. a. CO2- reduzierte Baustoffe, Seltene Erden, stationäre Energiespeicherung) und Medizintechnik (u. a. künstliche Gelenke und Zahnersatz). Grundlage des Markterfolgs von IBU-tec sind die eigene, flexibel einsetzbare Technologieplattform, einzigartige, patentgeschützte Verfahren sowie das umfassende Know-how der insgesamt rund 150 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.ibu-tec.de

Kontakt:

edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Eschersheimer Landstraße 42-44
60322 Frankfurt
Tel. +49 (0) 69-905505-52
E-Mail: IBU-tec@edicto.de

IBU-tec advanced Materials AG
Max Narr
Hainweg 9-11
99425 Weimar
Tel. +49 (0) 151 67955683
E-Mail: max.narr@ibu-tec.deDisclaimerDiese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis des veröffentlichten und von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten Wertpapierprospekts. Allein der Wertpapierprospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt vom 20. März 2017 ist im Internet auf der Website der Emittentin www.ibu-tec.de/de/investor-relations.html und zu den üblichen Geschäftszeiten bei der Emittentin (Hainweg 9-11, 99425 Weimar) kostenfrei erhältlich.

Diese Veröffentlichung ist weder mittelbar noch unmittelbar zur Weitergabe oder Verbreitung in die Vereinigten Staaten von Amerika oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich deren Territorien und Besitzungen eines Bundesstaates oder des Districts of Columbia) bestimmt und darf nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert) oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot bzw. eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar, noch ist sie Teil einer solchen Angebots bzw. einer solchen Aufforderung. Die Wertpapiere sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des Securities Acts registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des Securities Acts in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur auf Grund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.

Zu den Wertpapieren, auf die sich diese Veröffentlichung bezieht, wurde und wird im Vereinigten Königreich kein Prospekt veröffentlicht. Infolgedessen richtet sich diese Veröffentlichung nur an qualifizierte Anleger und darf nur an qualifizierte Anleger verteilt werden. Qualifizierte Anleger sind solche, (i) die über berufliche Erfahrungen in Anlagegeschäften i. S. v. Artikel 19 (Abs. 5) der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die "Verordnung") verfügen, (ii) die vermögende Gesellschaften i. S. v. Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung sind, oder (iii) die anderen Personen entsprechen, an die das Dokument rechtmäßig übermittelt werden darf (alle diese Personen werden zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet). Weiterhin richtet sich diese Veröffentlichung nur an diejenigen Personen in anderen Mitgliedsländern des EWR als Deutschland, die "qualifizierte Anleger" im Sinne des Artikels 2(1)(e) der Prospektrichtlinie (Richtlinie 2003/71/EG in ihrer geltenden Fassung) ("qualifizierte Anleger") sind. Jede Anlage oder Anlageaktivität im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung ist nur zugänglich für und wird nur getätigt mit (i) Relevanten Personen im Vereinigten Königreich und (ii) qualifizierten Anlegern in anderen EWR-Mitgliedsländern als Deutschland. Alle anderen Personen, die diese Veröffentlichung innerhalb eines anderen Mitgliedslandes des EWR als Deutschland erhalten, sollten sich nicht auf diese Veröffentlichung beziehen oder auf dessen Grundlage handeln.

Diese Veröffentlichung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in Kanada, Japan oder Australien.

 











20.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
IBU-tec advanced materials AG

Hainweg 9-10

99425 Weimar


Deutschland
Telefon:
+49 (0)3643 - 8649-0
Fax:
+49 (0)3643 - 8649-30
E-Mail:
mail@ibu-tec.de
Internet:
www.ibu-tec.de
ISIN:
DE000A0XYHT5
WKN:
A0XYHT
Börsen:
Open Market (Scale) in Frankfurt
Notierung vorgesehen / Designated to be listed
 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




555735  20.03.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR