DGAP-News: init innovation in traffic systems SE: Die init AG ist jetzt eine Societas Europaea (SE)

Nachricht vom 13.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: init innovation in traffic systems SE / Schlagwort(e): Sonstiges/Strategische Unternehmensentscheidung

init innovation in traffic systems SE: Die init AG ist jetzt eine Societas Europaea (SE)
13.03.2017 / 11:43


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.




- Hauptversammlungsbeschluss umgesetzt:

Umwandlung mit Registereintrag wirksam- Wahrnehmung als internationales Unternehmen steigt - Vorteile für Investor Relations und Vertrieb

Sieben von 30 Dax-Unternehmen, darunter Allianz, BASF und SAP, sind es bereits seit längerem. Und auch den größten Börsengang vergangenen Jahres auf dem deutschen Kapitalmarkt vollzog mit Innogy eine «Societas Europaea», kurz SE. Jetzt darf sich init in den Kreis der börsennotierten Unternehmen einreihen, die mit dieser innovativen Rechtsform einer europäischen Aktiengesellschaft ihre Wahrnehmung als internationaler, Global Player steigern. Mit der jetzt erfolgten Eintragung ins Handelsregister ist die Umwandlung der init innovation in traffic systems AG in eine SE wirksam und der Beschluss der Hauptversammlung vom Juli letzten Jahres umgesetzt.

«Die Societas Europaea ist eine moderne Rechtsform mit hoher internationaler Reputation. Die Umwandlung der init AG in die init SE betont unsere internationale Ausrichtung und ist ein konsequenter Schritt zur Weiterentwicklung unseres Unternehmens. Wir sehen in Verbindung damit bessere Marktchancen, insbesondere im europäischen Ausland, weil eine SE dort bei Ausschreibungen anders wahrgenommen wird und Pluspunkte gegenüber einer AG sammeln kann. Gleichzeitig ist auch die Attraktivität einer SE für internationale Investoren höher, was auch unserem Aktienkurs zugutekommen sollte. Auf dieser Basis verbessern sich die Möglichkeiten für init, in den nächsten Jahren international weiter zu expandieren», unterstreicht der Vorstandsvorsitzende Dr. Gottfried Greschner die Vorteile der Umwandlung.

Erfolgreiche Fokussierung auf internationales Geschäft

Die init innovation in traffic systems SE (ISIN DE 0005759807) hat sich in ihrem Markt in den letzten Jahren als Global Player einen Namen gemacht. Der in elf Ländern mit Niederlassungen sowie Tochtergesellschaften vertretene und auf fünf Kontinenten aktive Konzern erzielt mittlerweile fast drei Viertel seiner Erlöse außerhalb Deutschlands. init zählt heute zu den weltweit führenden Anbietern von integrierten Planungs-, Dispositions-, Telematik- und Ticketinglösungen für Busse und Bahnen und gehört mit über 400 internationalen Kunden zu den wenigen global operierenden Unternehmen der Branche.

Vor diesem Hintergrund war die Zustimmung der Aktionäre zum Umwandlungsplan des Vorstands bei der Hauptversammlung im Juli 2016 letztlich nur Formsache. Außer der größeren Akzeptanz der init SE bei internationalen Investoren ändert sich für init-Aktionäre nichts: Die Gesellschaftsstrukturen, Beteiligungen und die Aufgabenverteilungen zwischen Hauptversammlung, Vorstand und Aufsichtsrat werden unverändert beibehalten. Aufsichtsräte und Vorstände bleiben auch nach Umwandlung weiter im Amt, Karlsruhe als Konzernzentrale in der Mitte Europas ist weiterhin Sitz der Gesellschaft.

Die erfolgreiche Fokussierung der init auf das internationale Geschäft dokumentiert sich im vergangenen Geschäftsjahr erneut durch den Gewinn großer Ausschreibungen in den USA (Tampa, Honolulu) sowie in Großbritannien. Auch in Zukunft sollen die wesentlichen Wachstumsimpulse für init aus dem Ausland kommen. So sind in allen Vertriebsregionen derzeit große Ticketing-Ausschreibungen in Vorbereitung oder werden bereits durchgeführt. Als international führender Anbieter von entsprechenden Lösungen für Busse und Bahnen ist init aufgrund der zahlreichen Referenzen dabei gut im Rennen. Insbesondere für den asiatisch-pazifischen Raum zeichnen sich mittelfristig große Potenziale ab.

 
 
 
 

Kontakt:
Mitteilende Person:
Simone Fritz
Investor Relationsir@initse.com














13.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
init innovation in traffic systems SE

Käppelestraße 4-10

76131 Karlsruhe


Deutschland
Telefon:
+49 (0)721 6100 0
Fax:
+49 (0)721 6100 399
E-Mail:
ir@initse.com
Internet:
www.initse.com
ISIN:
DE0005759807
WKN:
575980
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




553357  13.03.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR