DGAP-News: ETERNA: Refinanzierungsprozess mit Auszahlung des Schuldscheindarlehens erfolgreich abgeschlossen

Nachricht vom 13.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ETERNA Mode Holding GmbH / Schlagwort(e): Anleihe

ETERNA: Refinanzierungsprozess mit Auszahlung des Schuldscheindarlehens erfolgreich abgeschlossen
13.03.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

ETERNA: Refinanzierungsprozess mit Auszahlung des Schuldscheindarlehens erfolgreich abgeschlossen

- Auszahlung des Schuldscheindarlehens in Höhe von 33 Mio. EUR planmäßig erfolgt

- Kündigung der Anleihe 2012/2017 zur vollständigen Rückzahlung zum 11. April 2017 vollzogen

- Neue Anleihe (A2E4XE) notiert seit dem 3. März 2017 im Open Market (Freiverkehr), Quotation Board der Frankfurter Wertpapierbörse

Passau, 13. März 2017 - Die eterna Mode Holding GmbH, traditionsreicher und innovativer Hemden- und Blusenhersteller mit einer der führenden Hemdenmarken in Europa, hat mit der erfolgten Auszahlung des Schuldscheindarlehens in Höhe von 33 Mio. EUR die Refinanzierung der ausstehenden Anleihe 2012/2017 erfolgreich abgeschlossen. Daneben wurde am 8. März 2017 die Kündigung der alten Anleihe 2012/2017 durch die eterna Mode Holding GmbH vollzogen, so dass nun eine vollständige Rückzahlung aller ausstehenden Schuldverschreibungen zum 11. April 2017 erfolgen kann. Die neue Anleihe (A2E4XE) notiert seit dem 3. März 2017 im Open Market (Freiverkehr), Quotation Board der Frankfurter Wertpapierbörse.

Henning Gerbaulet, geschäftsführender Gesellschafter der eterna Mode Holding GmbH, kommentiert: "Mit der Auszahlung des Schuldscheindarlehens wurde nun auch der letzte Schritt zur planmäßigen Refinanzierung der alten Anleihe erfolgreich vollzogen. Angesichts der neuen, langfristig gesicherten Finanzierung zu deutlich günstigeren Konditionen haben wir die finanziellen Voraussetzungen geschaffen, um aus der guten Positionierung am Modemarkt heraus die eingeschlagene Wachstumsstrategie konsequent fortzusetzen."

So plant ETERNA zum einen, das Wholesale-Geschäft durch innovative Partnerkonzepte zu stärken, indem nicht nur das Wachstum der Online-Kanäle forciert wird, sondern die stationären Produktangebote mit dem Online-Angebot verknüpft werden. Bereits heute erhalten Kunden in allen ETERNA-Stores Zugang zur virtuellen Regalverlängerung, was ab Frühjahr 2017 auch bei ersten Wholesale-Partnern möglich sein wird.

Zum anderen wird das Unternehmen durch Investitionen in digitale Konzeptionen in den eigenen ETERNA Retailstores das Like-for-Like-Wachstum fortsetzen und damit die Profitabilität je Shop steigern. Des Weiteren plant das Unternehmen, aus einem intakten Cashflow heraus die Nettoverschuldung fortlaufend weiter abzubauen und damit die Zinslast in den kommenden Jahren weiter zu senken.

Diese Mitteilung ist kein Prospekt im Sinne des deutschen und luxemburgischen Kapitalmarktrechts und jede Investitionsentscheidung muss ausschließlich auf Grundlage des durch die luxemburgische Finanzmarktaufsicht gebilligten und von der eterna Mode Holding GmbH veröffentlichten Prospekts getroffen werden, der auf der Website von eterna Mode Holding GmbH veröffentlicht wurde (http://unternehmen.eterna.de). Im Zusammenhang mit dem Angebot von Wertpapieren der Gesellschaft sind lediglich die Angaben im Prospekt verbindlich.

 

Die ETERNA Mode Holding GmbH

ETERNA steht seit 1863 für modisch aktuelle Hemden und Blusen, die höchste Qualitätskriterien erfüllen. Die Fertigung erfolgt überwiegend in Europa, insbesondere im eigenen Betrieb in der Slowakei. Der Konzern beschäftigt ca. 1.150 Mitarbeiter, davon ca. 725 im eigenen Fertigungsbetrieb in Banovce Slowakei (EU). Das Passauer Traditionsunternehmen ist seit 2000 ÖkoTex Standard 100plus zertifiziert. Als weltweit erster Hemden- und Blusenhersteller gewährleistet ETERNA damit die Nachhaltigkeit in der Prozesskette und im Produktportfolio. Seit Herbst 2015 geht ETERNA noch einen Schritt weiter und legt die Produktionsketten der Hemden und Blusen offen. Mit dem eigenen Siegel GOOD SHIRT verspricht ETERNA nicht nur Fairness und Nachhaltigkeit, sondern macht dies auch für jedermann nachvollziehbar. 2015 wurden mehr als 4 Millionen Hemden, Blusen, Krawatten und Accessoires verkauft. Europaweit beliefert der zur Investorengruppe Quadriga Capital gehörende Fashion-Anbieter etwa 5.000 Fachhandelspartner und betreibt 56 eigene Retail-Stores. Geschäftsführender Gesellschafter ist Henning Gerbaulet.












13.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ETERNA Mode Holding GmbH

Medienstraße 12

94036 Passau


Deutschland
Telefon:
+49 (0)851 98160
Internet:
www.ETERNA.de
ISIN:
DE000A1REXA4
WKN:
A1REXA
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart (bondm); Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




553225  13.03.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone
18.07.2018 - PNE: Neues aus Frankreich
18.07.2018 - Corestate: HFS steigert Fondsvolumen
18.07.2018 - Hypoport: Europace wächst schneller als der Markt


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen
18.07.2018 - Innogy: Weiterer Preisanstieg
18.07.2018 - Adidas: Zahlen stehen an


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR